House of Wax (Remake) ~ der mit Paris Hilton [Kritik]

Bandi

Abgerüstet
So jetzt auch endlich mal gesehen. Hilton hat mich bis jetzt immer abgeschreckt.
Dachte nicht das die nur so eine kleine unbedeutente Rolle hat - zum Glück :ugly:

Der Film ansich ist gut gemacht und hat mir sehr gefallen, obwohl sich die Ähnlichkeit zu TCM nicht bestreiten lässt.
Vorallem Elisha Cuthbert hat mir sehr gut gefallen, nicht nur optisch. Wundere mich das die nicht schon in besseren FIlmen zu sehen ist, in Girl Next Door fand ich die auch schon Klasse.
Viel besser als eine Biel oder Knightley!

Padalecki kam mir so bekannt vor bis ich endlich checkte das der der Typ aus Supernaturel und Gilmore Girls ist. :ugly:

Chad Michael Murrays Rolle in der Rolle als Nick, den ich bis jetzt gar nicht kannte fand ich bombig. Alles in allem waren alle Teenies eigentlich nicht die 0815 Deppen die man sonst in solchen Slashern serviert bekommt.

Zum Ende:
Als gesagt wurde das es noch nen Dritten Bruder gibt wusste ich sofort wer das ist. Dachte wirklich der fährt den Rettungswagen indem die beiden drin sitzten.

8/10 (Da der Anfang ein wenig lasch war)
 

Lacrizera

Active Member
fand ihn auch überraschend gut..hab ihn mir letztens zum vierten mal angeguckt und er unterhielt immernoch und die hilton nervt zwar wie immer..fällt aber nicht alzu krass ins gewicht...sie bekommt einen guten tod das bügelt viel wieder weg.

gut gemacht, blutig und nicht ganz so 08/15 wie man denken mag

gute7 von 10 zwillingen
 

Lacrizera

Active Member
also ich fand den film recht unterhaltend muss ich sagen.
das szenario war mal ein recht anderes, ne gute hintergrundstory, also im bereich der möglichkeiten und schön blutig war es auch.
ich kann die hilton auch nicht ab, aber ich find sie stört nicht wirklich im film, wirkt halt wie jede andere blonde hupfdohle in solchen werken.
wird zwar nie ein klassiker, aber zur puren unterhaltung reicht eher allemal.

7 von 10
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Ich mag ja das Original mit Vincent Price, aber das Remake, das in erster Linie dafür bekannt war, dass Paris Hilton eine der Rollen spielt, ist einer der unterschätzten Horrorfilme der frühen 2000er. Der mag nicht sonderlich gruselig oder atmosphärisch sein, doch das Wachsfigurenkabinett und die Wachseffekte sind wirklich beeindruckend, die Bösewichte taugen was, und Elisha Cuthbert und ihre Begleiter geben ganz passable Besucher ab.

Hätte natürlich sehr viel besser und relevanter sein können, aber als okayer Horrorsnack ist der durchaus sehenswert.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ich fand den Film überraschend gut, besonders die Wachs-Effekte. Das Original habe ich noch gar nicht gesehen, sollte ich mal nachholen.
 
Oben