I, Frankenstein ~ Aaron Eckhart [Kritik]

A

AlecEmpire

Guest
TheGreatGonzo schrieb:
Zitat von »AlecEmpire« so ne' mega Flaute derzeit.
Quatsch.
Doch, alles nur Ami Filme, mir hängts zum Halse raus. Irgendwie ist das gerade schlimmer als sonst...
 

Dr.WalterJenning

Düsterer Beherrscher
AlecEmpire schrieb:
TheGreatGonzo schrieb:
Zitat von »AlecEmpire« so ne' mega Flaute derzeit.
Quatsch.
Doch, alles nur Ami Filme, mir hängts zum Halse raus. Irgendwie ist das gerade schlimmer als sonst...

Oh ja, Wolf Of Wall Street, Nebraska, 12 Years A Slave, Anchorman, demnächst American Hustle...das Programm lässt wirklich zu wünschen übrig :wink: :biggrin:

Abseits davon laufen auch einige, sehr gute europäische, asiatische ect. Beiträge im (Programm-) Kino (http://www.zelluloid.de/starts/index.php3?v=w&W=04&Y=2014), man muss halt nur wissen wo und zur Not kann man immernoch auf den aktuellen Heimkinomarkt ausweichen :smile:

Aber hier ist wohl der falsche Platz für eine solche Diskussion...
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Schneebauer schrieb:
@Diego: Fandest du einfach den Charakter "Adam" nicht überzeugend, oder lags auch an Eckhart? Bei den Trailer fand ich ihn so deplaziert und unpassend.

Ach, Eckhart ist ein guter Darsteller, und kann auch nicht wirklich was dafür, denn die Figur ist so Reißbrett-artig angelegt worden, da konnte niemand was draus machen.
Ich hatte hier das Gefühl, es gab kein im Ansatz durchdachtes Konzept. Das war eine coole Bierlaunen/Spontanidee, Frankensteins Monster gegen Dämonen antreten zu lassen, und noch Gargoyles als himmlische Krieger (statt Engel) rein zu packen. Und dafür wurde aus dem Monster der Held, ja noch nichtmal der Anti-Held. Jackmans Wolverine hat deutlich mehr Anti-Helden Züge als Adam.

Adam ist einfach zu stylish aussehend und absolut nicht gezeichnet. Und zwar sowohl Äußerlich, als auch Charakterlich. Da erinnert nur noch die Hintergrundgeschichte an das Monster, der Rest ist wie gesagt zu sehr auf sexy getrimmt. Dadurch wirkt die Figur selber deplatziert. Für mich lag es aber nicht an Eckhart.

Dazu so deutlich ausgelegt auf PG-13, obwohl das Konzept die ganze Zeit R-RATED schreien müsste. :headbash:
 

Dr.WalterJenning

Düsterer Beherrscher
Es ist schon erschreckend, wie exakt das Promo-Material die tatsächliche Qualität des Films wiederspiegelt. Die Sache mit dem Rating ist wirklich überaus ärgerlich aber dazu fehlen den Studios inzwischen einfach die Eier. Die Zeiten sind vorbei, in denen man z.B. einem Paul Verhoeven 150.000.000 $ in die Hand drückte, um eine Horde Käfer auf einem fremden Planeten zahlreiche Soldaten kompromisslos niedermetzeln zu lassen :crying:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Ich verstehe es zwar, aber "Hänsel und Gretel: Hexenjäger" hat fast genauso viel/wenig gekostet, und hatte einen ordentlichen Blutbonus und hat damit Geld gemacht. Sogar über 225 Millionen, wenn ich nicht irre. Und die Filme sind in der Theorie so sehr verwandt, das müsste Mut geben.
 

Dr.WalterJenning

Düsterer Beherrscher
Laut boxofficemojo hat 'I, Frankenstein' 65 Mio. Dollar gekostet, also "nur" 15 Mio. Dollar mehr als 'Hänsel & Gretel' und bestimmt nicht viel weniger als die R-Rated 'Underworld' - Fortsetzungen, von daher, ja, ein R-Rating wäre mit Sicherheit drin gewesen und hätte spürbar zum Spaß beigetragen.

Hinzu kommt noch die von dir angesprochene, unglaubwürdige/unangebrachte Ästhetik des I, Calvin Klein. Wenn ich mir z.B. DeNiro in Brannagh's 'Frankenstein' anschaue, welcher wesentlich entstellter, unförmiger, erschreckender war als Eckhardt als Adam und wieviel Sympathie und Empathie ich für DeNiros Monster aufbrachte, sagt das quasi schon alles...
 
A

AlecEmpire

Guest
Dr.WalterJenning schrieb:
Es ist schon erschreckend, wie exakt das Promo-Material die tatsächliche Qualität des Films wiederspiegelt. Die Sache mit dem Rating ist wirklich überaus ärgerlich aber dazu fehlen den Studios inzwischen einfach die Eier. Die Zeiten sind vorbei, in denen man z.B. einem Paul Verhoeven 150.000.000 $ in die Hand drückte, um eine Horde Käfer auf einem fremden Planeten zahlreiche Soldaten kompromisslos niedermetzeln zu lassen
Ich glaube das habe ich schon mal gefragt, wieso bringt man nicht wenigsten in einigen Kino eine R-Rated Fassung, quasi für die Die-Hard Fans? Spricht doch gar nichts dagegen einen Film in verschiedenen Versionen in's Kino zu bringen und damit letztlich sogar mehr Leute anzusprechen.
 

Dr.WalterJenning

Düsterer Beherrscher
Weil sowas inkl. Nachbearbeitung des Filmmaterials, Herstellungskosten der zusätzliche Kopien, Logistik usw. finanziell weniger rentabel wäre. Nichts desto trotz würde ich mir so ein Prozedere ebenfalls wünschen :smile:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Diego, sieht man denn im Film wie der Doktor die Kreatur zusammenflickt?

Und gibt es eine Szene, in der die Hauptfigur den Filmtitel sagt, also Ich Frankenstein?
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Jay schrieb:
Diego, sieht man denn im Film wie der Doktor die Kreatur zusammenflickt?
Es gibt eine kurze Einführung, in der die bekannte Geschichte (Erschaffen der Kreatur, Entsorgung der Kreatur, Mord von Lady Frankenstein, Rache...) im Schnellformat abgehandelt wird. Aber im Detail, also das Zusammenbasteln sah man glaub nicht. Zumindest nicht detailliert.

Jay schrieb:
Und gibt es eine Szene, in der die Hauptfigur den Filmtitel sagt, also Ich Frankenstein?
Jep, die gibt es.
Das ist die letzte Szene, die wie im Fazit erwähnt, nach Fortsetzung schreit. Adam steht vor dem Green Screen und legt los.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Puh. Glück gehabt. Scheint haargenau das zu sein was ich erwartet habe. Ich habe auch ehrlich gesagt keinerlei Ambitionen den irgendwann mal zu gucken.
Trotzdem tolle Kritik Diego!
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Wenn das Ziel ein Film auf Augenhöhe eines „Underworld: Awakening“ ...

Jo, ist für mich gestorben. Nichtmal mehr Heimkino. Awakening war so ultragrottig, und wenn der genauso sein soll.... meh :facepalm:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Danke Diego. Die Kritik war sehr unterhaltsam und entspricht auch in etwa dem, was ich mir vorgestellt habe. :thumbup:

Werde ich vielleicht irgendwann mal reinschauen - etwas Trash für zwischendurch und mit Strahovski als Lichtblick... :unsure:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Also ein Film, den ich mir so schnell nicht angucken werde. Obwohl ich bei Filmen, die so durch die Negativ-Mangel genommen werden, manchmal auch neugierig werde. Bessere wäre es natürlich, wenn der Film sich nicht zu ernst nimmt.
Ich habe mich zum Beispiel köstlich über den spanischen Titel zum Film amüsiert. Hier. Jetzt stelle ich mir einen "Frankenstein in da Hood" Film vor. :biggrin:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
:biggrin:

Ihr solltet übrigens kein Wort glauben, was Joel da schreibt. Das ist nur Bla. In Wahrheit hat der schon ein I, Frankenstein Fanfic Forum am laufen (bereitsgegargoyled.de), mit Shipper-Stories, in denen er sich Spin-off Romanzen über Gargoyle und Strahovski und Kate Beckinsale und I Sixpack wünscht, außerdem Crossovers mit RIPD, Legion und Hänsel & Gretel.

True story.
 

Woodstock

Verified Twitter Account ☑️
Strahovsky, Beckinsale und Aterton? Mh... :mellow: :love: ...Warte......warte noch kurz. Gedanke ist gleich fertig.... Ja, ne funktioniert nicht. Die Universen sind zu verschieden. Aber der Gedanke. ... :rolleyes:

"Yo, Frankenstein!" wäre ein guter Titel für eine "Last Friday" und "I, Frankenstein" Crossover FF. Nur als Tipp für Joel falls er losschreiben will. :biggrin:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Jay schrieb:
:biggrin:

Ihr solltet übrigens kein Wort glauben, was Joel da schreibt. Das ist nur Bla. In Wahrheit hat der schon ein I, Frankenstein Fanfic Forum am laufen (bereitsgegargoyled.de), mit Shipper-Stories, in denen er sich Spin-off Romanzen über Gargoyle und Strahovski und Kate Beckinsale und I Sixpack wünscht, außerdem Crossovers mit RIPD, Legion und Hänsel & Gretel.

True story.

Wundern würde mich zumindest ein vom Studio erwünschtes Crossover von Underworld und I, Frankenstein nicht. Also bis zu den ersten Zahlen von I, Frankenstein hatten die bestimmt damit geliebäugelt.
Denn da sind auch vom Design so viele Dinge ähnlich. Z.B. gab es bei Frankenstein auch diese typischen Underwold Bodenplatten, wie in der Gruft der Vampire.
 
Oben