Illang: The Wolf Brigade (Jin-Ro Realverfilmung)

B

Best of the Best

Guest
https://s2.imagebanana.com/file/181020/tBCNArSb.jpg
https://s2.imagebanana.com/file/181020/UUuYBULD.png
https://s1.imagebanana.com/file/181020/SOxbf2en.png
https://s2.imagebanana.com/file/181020/lRRQSs2k.jpg
In naher Zukunft soll es wieder ein vereinigtes Korea geben, und dieses ist nach einer wenige Jahre andauernden Übergangsphase geplant. Doch the Sect eine Gruppierung, will dies mit allen Mitteln unbedingt verhindern. Eine Spezialeinheit soll mit brutaler Gewalt dagegenhalten, auch mit möglichen Kollateralschaden.

Trailer

Woo-sung Jung.
Dong-won Gang.
Hyo-ju Han.
Ye-ri Han.
Jun-ho Heo.
Min-ho Choi.
Eun-soo Shin.
Moo Yul Kim.

Jee-woon Kim als Director.

Imdb

Internationale Auswertung via Netflix.
 

Rhodoss

Active Member
puh hatte schon angst es wird eine Verfilmung meines absoluten Lieblingsanimes...das kann nämlich nichts werden... :bibber:
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Cool, ein neuer Jee-woon Kim. :squint:

Jin-Roh gehört mit zu den interessantesten, erwachseneren Animes, würd ich sagen. Haben die das Soldatendesign eigentlich von Killzone übernommen?
 

00Doppelnull

Statussymbol.
Jay schrieb:
Cool, ein neuer Jee-woon Kim. :squint:

Jin-Roh gehört mit zu den interessantesten, erwachseneren Animes, würd ich sagen. Haben die das Soldatendesign eigentlich von Killzone übernommen?
Andersherum. Jin-Roh gehört zu der Kerberos Panzer Cop Reihe. Dazu gehören auch die 90er Jahre Live-Action Filme Stray Dog und Red Spectacles. Im Killzone Artbook und Interviews wird öfter mal erwähnt, dass die sich sehr stark an den Capital Police "CAPO" Outfits aus dem ursprünglichen Manga orientiert haben und das mehr oder weniger einfach kopiert haben. Hab dir hier einen Ausschnitt hochgeladen. Ist eine der wenigen Manga Reihen die ich mag, gerade wegen Jin-Roh den ich echt immer wieder gerne gucke. Die Live Action Filme fand ich leider gar nicht gut.
 

Rhodoss

Active Member
Sieht nun doch nach ner Umsetzung / Realverfilmung von Jin-Roh aus - das Original lebt von seinen ruhigen Momenten und dem krassen Gegensatz zur Gewalt in den ersten Szenen - hier wird nun anscheinend viel mehr Action eingebaut. Weiß nicht ob mir das gefällt...IM Gegensatz zu Fluch der Karibik, braucht es hier nicht mehr Gewalt und Humor...
 

Mr.Anderson

Kleriker
@brawl 56

Vieleicht kopierst du deine Meinung zum Film einfach hier rein. Ich glaube nur wenige würden sich auf deinen Hinweis hin den zuletzt gesehen Thread raussuchen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Außerdem werden im zuletzt gesehen Thread ja auch in unregelmäßigen Abstanden Beiträge gelöscht.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Gesagt, getan!

Illang - The Wolf Brigade

Ja, die koreanische Verfilmung von Jin Roh - Die Wolfsbrigade
Das Internet scheint sich einig zu sein: Die Teile, die 1:1 von der Vorlage übernommen worden sind, sind fantastisch. Bieten im Gegenzug aber nichts neues, außer der visuellen Wucht.
Der komplette Rest ist hingegen verschlimmbessert worden. Das Setting wurde von einem deutschen Japan umgemodelt in eine kommende Wiedervereinigung von Nord- & Südkorea, wogegen eine Terrorgruppe entschieden was dagegen hat.
Man versucht stellenweise zwanghaft, die Geschichte des Animes in ein modernes Politgeflecht reinzupressen, ohne die nötigen Anpassungen zu unternehmen. Stattdessen wird der Fokus viel mehr auf's zwischenmenschliche Drama der beiden Hauptfiguren gelegt, was den Gegenpart mit dem Kampf der verschiedenen politischen Organisationen gar nicht die nötige Aufmerksamkeit zukommen lässt.
Dadurch entsteht auch der größte Minuspunkt: Irgendwann sind soviele Parteien und Figuren an Verschwörungen und Doppelagenten-Aufträgen beteiligt, dass man als Zuschauer den Überblick verliert. Schlimmer noch: Anstatt es ab und an mal wieder auf einen verständlichen Punkt zu führen wird es einfach immer mehr.
Der Anime hatte eine komplexe Geschichte, der man aber ohne Probleme folgen konnte, weil sich für diese Aspekte Zeit genommen wurde. Genau das fehlt der Verfilmung gänzlich.

Absoluter Hingucker sind natürlich die PanzerCops. Mega Pluspunkt geht an die Umsetzung der Kostüme: Die sind nahezu perfekt getroffen und kein Funken CGI dabei :love:

Aber alles in allem kann man das Ding knicken. Es bietet einfach nichts Neues, was die Verfilmung sehenswert machen würde. Wer den Anime nicht kennt, wird dafür auch noch von der Geschichte erschlagen und das macht's einfach nicht besser.

Ganz klar: Lieber den Anime schauen.


p.s. Das Ding gibt's auf Netflix.
Trailer
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Würde ich größtenteils so übernehmen, brawl.
Der Film ist wirklich entweder nicht neu genug, weil man die Szenen, Momente und Designs kennt, oder er ist zum Langweiligen hin "verschlimmbessert". Die alternative Geschichte zu Beginn fand ich da noch am originellsten, obwohl es so ein wenig eleganter Batzen Erklärung ist. Bei dem Kulturwechsel musste man ja etwas verändern und den Ansatz fand ich ganz nett. Aber wirklich in die Tiefe geht das nicht.
Und selbst die Action ist nicht besonders mitreißend oder "cool". Die Schießerei im Turm mit anschließender Verfolgungsjagd ist ganz nett, kann aber nicht wirklich begeistern. Und das von Kim Jee-woon ... hätte ich wirklich anders erwartet.
 

Måbruk

Active Member
Hat mir persönlich zwar tausend Mal besser als jedes amerikanisierte Asia-Remake gefallen, also bspw. die Ghost in the Shell Verfilmung, konnte mich insgesamt aber nicht überzeugen. Zumweist war das Dargebotene einfach zu langweilig und wenig packend. Gerade zu Beginn war ich noch guten Mutes, irgndwann driftet das Ganze aber in eine Art spannungsarmen "Katz und Maus Spiel" ab und ich war schon geneigt den Fernseher auszuschalten, weil mich das Geziegte zu wenig interessiert und bewegt hat.
Optisch und vom Anspruch des Anime ausgehend sicher gelungen, als Film generell aber schlicht zu langweilig.
 
Oben