In 80 Tagen um die Welt

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
ja gut Shanghai Noon und die Fortsetzung sind genial.
kurze Frage:
sagt man eigentlich Seagal wie man es schreibt oder sagt man Sigel oder Saigel oder wie spricht man den Namen aus?
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Original von Joey
Man spricht ihn [[ Stiewen Sigall ]] = Steven Seagal !!!
"Shanghai Noon" ? Mit dem grottig schlechten Owen Wilson? Das war so ne Komödie wo der Chackie schon mehr Wert auf witzige Dialoge als auf Knochenbrüche legt! Pfui devil!
ich fand ihn gut. Mehr Comedy eben wie auch bei Rush Hour
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Original von Joey
Oh hör auf. Rush hour, Rush Our 2, dann Mr. Nice guy, die waren doch alle weit weit entfernt von seinen alten! Ein paar gute Action Szenen aber mehr wert auf gute Sprüche gelegt. Nene... schau dir seine alten Filme an, die sind klasse udn davon gibts sooooooooo viele!

die habe ich fats alle schon gesehen!!1
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ich persönlich finde die neueren Jackie Chan filme ganz brauchbar, obwohl die in den letzten zwei jahren sehr albern werden. Jackie Chan will ja eh nur noch zwei drei Jahre Action machen und dann ins "ernste" Fach wechseln. Das bedeutet wohl, das man bald nichts mehr von ihm sehen wird, denn Schauspielern kann er nun wirklich nicht besonders. Seine Filme(ab Rumble in the Bronx) schau ich eigentlich nur, weil er so eine sympathische Ausstrahlung hat und weil sie hinlänglich lustig sind. Seine alten Filme finde ich alle zum verbrennen.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ich will ja nicht Oberlehrerhaft klingen. Ich dachte echt, du wärst ein Chan-Fan, der sich mit der Materie auskennt, weil du gegenüber meinem Namensvetter(Neo) so rüberkamst. Ich habe mich da wohl getäuscht, sonst hättest du Police Story, First Strike und Thunderbolt nicht in einen Topf geworfen. Dann wüsstest du, das sowohl Thunderbolt, als auch First Strike Ende der Neunziger gedreht wurden und neuer sind als z. B. Rumble in the Bronx und Rush Hour(wobei ich mir bei dem nicht ganz sicher bin, könnte auch gleichalt sein.

Thunderbolt und First Strike als seine besseren Filme zu bezeichnen, empfindet bestimmt sogar Jackie Chan als beleidigung. Beide sind meiner Meinung nach billig heruntergekurbelte Filmchen, die die Qualität eines Rush Hour oder Rumble in the Bronx schmerzlich vermissen lassen.

Mit Police Story hast du übrigens recht. DER ist wirklich alt. Der ist aus den achtzigern und den kann man getrost zu seinen "alten" Filmen zählen. Der war übrigens wirklich nicht schlecht, ebenso wie seine beiden Fortsetzungen.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Das er nicht nur an Geld denkt hat man heute wieder gesehen. Er hat für die Tsunamiopfer 500.000,- HongKongDollar gespendet. Er meinte es sei zwar nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber viele Tropfen werden zu einem Fluß. Er hat mit den Worten noch weitere Prominente und Normalbürger aufgefordert zu spenden.

Der Mann wird mir immer sympathischer!
 

tlm75

Active Member
*entstauben tu ...* :wink:

also ich find den film schlecht, ganz einfach!

die zutaten und das setting sind druchaus interessant und man hätte einiges daraus machen können!

was ihn bei mir letztendlich durchfallen lässt, ist der gekünstelte humor, die bescheidene action und vor allem das geschehen bezogen auf die filmlänge!

von den eigentlich ja bestimmt ereignisreichen 80 tagen bekommt man viel zu wenig gezeigt, es kommt einem wirklich so vor, dass es 2-3 mal happig wurde und der rest der reise urlaub war! das wird noch verstärkt durch diese tricktechnischen überleitungen zwischen den episoden, da sind viel zu große sprünge drin!

alles in allem wurde viel potenzial verschenkt ...
 

bigboss1

Member
Ich schaue auch gerne Jackie Chan Filme. Aber die heutigen sind nicht auf dem selben Level wie vor 10 Jahren.

Hört auf Joey der weiß was gut ist.
 

Necron

Member
Jackie Chan war auch schon besser, finde den Film nicht unbedingt schlecht, aber auch alles andere als gut, absolut kein wiedersehn-Reiz.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ich fand den Film übel und total übertrieben albern. Schwarzenegger mag ich gerne, aber seine darstellung des türkischen Prinzen hat mich einfach nur verärgert. Kurz nach seinem Auftritt ist die DVD auch aus dem Player geflogen.

Da ich ihn nicht ganz gesehen habe, erlaube ich mir keine Punktwertung, jedoch einen Hinweis: :flop: :flop: :flop:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Gestern gesehen und für ganz nett befunden. Ist halt stark auf Kinder ausgerichtet (albern etc), aber insgesamt doch ganz gut gemacht - und Chan's Action zum Schluss (mit Sammo Hung - wie geil ist das denn bitte?) lohnte den Film.

Lustig ist es zu sehen, das die Frau im Film dieselbe aus High Tension ist. Mit 70 Mio Einspiel und fast dem doppelten an Kosten war das finanziell.. ein ziemlicher Flop.

Und Arnie MUSS noch einen Film machen, denn die Rolle hier sollte auf garkeinen Fall seine letzte sein.
 

Vadim

Cineasten-Guru
Ich finde ebenfalls das die ganzen Gast auftritte den Film ausmachen! Samo, Arnie, die Wilson Brüder, Rob Schneider und noch einige andere soweit ich mich erinnern kann.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Ich fand den Film ganz ok, vor allem die erste Stunde mit den Szenen in Paris waren ganz ok.
Der Höhepunkt ist ganz klar die Türkei, Schwarzenegger ist in seiner Rolle als Prinz Happy einfach nur total gagga, ich könnte nur abfeiern über diese bescheuerte Frisur.
Ich bevorzuge jedoch die Version mit Pierce Brosnan, vor allem weil Sir Peter Ustinov viel besser als dieser Stotterer aus Pearl Harbor ist und auch ein bisschen ernster ist.

5/10
 
Oben