James Bond 25: No Time To Die (2020) ~ Daniel Craigs letzter

Ormau

Member
Bautista wär wirklich genial. Er kann durch den wuchtigen Aufprall ja seine Zähne verloren haben und kommt mir Gebiss als Eisenbeißer wieder :thumbsup:
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Es wär auf jeden Fall absolut passend, wenn die beim ersten Kontakt wieder nur anerkennend nicken würden :biggrin:
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
NEWS
Rami Malek, Mr Robot und der Freddie aus dem Queen Film, war für ein paar Stunden der neue James Bond Bösewicht.

Leider kann er den Job aber nicht übernehmen, da er zur Drehzeit von Bond 25 schon selbst für die finale Staffel von Mr Robot vor der Kamera stehen wird.

https://variety.com/2018/film/news/bond-25-lea-seydoux-1203084117/

Malek hätte die Rolle übernommen, die der vorherige Regisseur Danny Boyle erst Claes Bang geben wollte, bis man sich zerwarf (u.a. weil Craig Bang nicht wollte) und Boyle den Laden verließ.
 
R

RickDeckard

Guest
Kennne Fukunaga nun auch so gar nicht... hoffe dass dieses "lässt sich nicht gerne einschränken" nicht wieder Filmtechniken bedeutet, die nicht in die "Sehgewohnheiten" des Bond Fans passen, wie die Matrix Zooms in Die Another Day oder die Wackelkamera in Quantum Trost :bibber:

Bond ist nunmal ein Traditionsfranchise, mit einigen (gewollten) Randbedingungen - in denen man durchaus kreativ Neues bringen kann - nur nicht die Grenzen überschreiten bitte...
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Die starken Beiträge sind dann aber doch auch meistens die, welche sich etwas von der Formel entfernt haben...meiner Meinung nach.
Sei es nun narrativ oder technisch.
 

Noermel

Active Member
Jay schrieb:
NEWS
Rami Malek, Mr Robot und der Freddie aus dem Queen Film, war für ein paar Stunden der neue James Bond Bösewicht.

Leider kann er den Job aber nicht übernehmen, da er zur Drehzeit von Bond 25 schon selbst für die finale Staffel von Mr Robot vor der Kamera stehen wird.

https://variety.com/2018/film/news/bond-25-lea-seydoux-1203084117/

Malek hätte die Rolle übernommen, die der vorherige Regisseur Danny Boyle erst Claes Bang geben wollte, bis man sich zerwarf (u.a. weil Craig Bang nicht wollte) und Boyle den Laden verließ.
Also ganz aus schlissen würde ich Malek an anhand des Auftritt bei Jimmy Kimmel nicht. Klar es gab kein offiziells ja aber auch kein so richtiges NEIN.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Wie ein Bild vom Set zeigt, wird auf IMAX 70mm-Film gedreht. Anscheinend werden aber nur die Actionszenen in diesem Format gedreht, und der Rest des Films normal (ob das digital oder auf 35mm-Film bedeutet, wird aus dem Artikel aber nicht wirklich klar). Kameramann Linus Sandgren hatte zuletzt schon Teile von First Man im IMAX-Format gedreht, das in letzter Zeit gerne für größere Actionszenen verwendet wird (darunter alle Christopher Nolan-Filme der letzten Jahre, Star Trek Into Darkness, Star Wars Episode 7,...), allerdings das erste mal bei James Bond.

quelle
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Jetzt müsste eigentlich bald mal die offizielle Pressekonferenz sein, mit Vorstellung des Titels und der Besetzung.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Neue Fakten:

- Bond ist zu Beginn des Films nicht mehr offiziell im Dienst
- Beginnt in Jamaika, wo er sich wohl zur Ruhe gesetzt hat
- Ansonsten spielt der Film auch wieder in London, Italien und in Norwegen.

- es gibt noch keinen Titel!

- wieder dabei sind u.a Jeffrey Wright, Ben Wishaw, Ralph Fiennes, Naomie Harris und Lea Seydoux und Rami Malek wurde nun auch offiziell bestätigt. Dazu noch u.a. Ana de Armas.

Ansonsten eher enttäuschende Veranstaltung...
 

Ormau

Member
Ana de Armas :love: :love: :love: :love:
wenn Lea Seydoux Charakter stirbt (bitte am Anfang des Films), dann kann sie ihn nach Strich und Faden verführen :biggrin: :rolleyes:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Der derzeitige Ansatz bei dem die Frauen nicht nur Spielzeug von James Bond stilisiert werden, würde es wohl etwas fragwürdig gestalten, dass eine Frau an seiner Seite stirbt, die ihm wohl wirklich was bedeutet hat und er sich dann direkt auf eine Neue einlässt. Das hat man bisher bei den Craig-Bonds wohl nicht komplett 100% durchgezogen, würde ich mir aber wünschen.
 

Ormau

Member
@TheRealNeo:

schon recht. Wenn man in einem 5 minütigem Prolog zeigt, wie Bond als Hausmann von seiner Frau tyranisiert wird. Ist das dann wieder Lebensecht. Dann bleibt ihm nur wieder der Rückzug an die Bar (wie schon bei Skyfall) Tröstend Ana in de Arms nehmen lassen :biggrin:
 
Oben