John Grishams Die Jury Fortsetzung wird HBO Miniserie und holt Matthew McConaughey zurück

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Es gab mal eine Zeit, da waren Filmadaptionen der Romane von John Grisham so populär und omnipräsent wie Superheldenfilme heute. Oder zumindest fast. Nicht zuletzt durch die sauber, simpel und eingängig-gleichklingenden deutschen Titel waren die 1990er geprägt von Justizthrillern der Marke „Der/Die/Das XY“. Von 1993 bis 98 gab es sieben große Titel: „Die Firma“, „Die Akte“, „Der Klient“, „Die Jury“, „Die Kammer“, „Der Regenmacher“ und „Gingerbread Man“. Letzterer ohne Artikel und daher wohl folgerichtig das Ende der Grisham-Hochphase. Doch ähnlich wie Stephen King mit „Shining“ und „Doctor Sleep“, spendierte auch Autor und Rechtsanwalt Grisham manchen Geschichten eine Fortsetzung. „Die Jury“, im Original „A Time to Kill“, war 1989 der Debütroman des Erfolgsautors und erhielt 2020 die (noch nicht deutschsprachig veröffentlichte) Fortsetzung „A Time for Mercy“. Daraus will HBO nun eine Miniserie machen und einen Star zurückholen, der in der 1996er Verfilmung seinen Durchbruch feierte.

„Die Jury“ – übrigens unter der Regie von „Batman & Robin“ Legende Joel Schumacher – handelt vom forschen und jungen Anwalt Jake Tyler Brigance, gespielt von Matthew McConaughey, der in Clanton, Mississippi einen afroamerikanischen Mann verteidigt, der die beiden Männer tötete, die seine Tochter vergewaltigten. Ein paar Jahre später in „A Time for Mercy“ gerät Brigance, inzwischen ein kleiner Star der Juristenszene geworden, eher unfreiwillig an einen neuen Mordfall. Ein junger Mann soll den Lebensgefährten seiner Mutter getötet haben, einen Polizeibeamten. Der vermeintliche Täter erklärt, er habe seine Mutter und seine Schwester vor den gewalttätigen Übergriffen des Polizisten schützen wollen. In einem parallelen Prozess legt sich Brigance zudem mit der Eisenbahnfirma an und macht sich aus zweierlei Gründen neue Feinde in Clanton. Der Roman ist nicht nur eine Fortsetzung von „Die Jury“, sondern verwebt auch Elemente von „Sycamore Row“ alias „Die Erbin“ (2014, bisher unverfilmt).

McConaughey Rückkehr zum „Franchise“ bzw. zur Figur des Jake Brigance ist sicher, wie der Darsteller selbst über seine Social Media Kanäle berichtete. Doch bei HBO befindet man sich noch in der Konzeptphase, sucht nach einem Autoren und einem Regisseur für die Miniserie. Sonderlich bald ist also nicht mit der Veröffentlichung zu rechnen, doch vielleicht löst die Serie ja einen neuen Grisham-Boom aus, dieses Mal im TV.

Quelle:
Deadline.com

Ein spannendes Projekt? Und überhaupt: welche der Grisham-Filmadaptionen ist die beste? Ist es wirklich „Die Jury“, wie häufig behauptet wird? Und welcher unverfilmte Roman sollte mal verfilmt (oder gelesen) werden?
 
Oben