Jumanji 2: Willkommen im Dschungel ~ Dwayne Johnson

TheUKfella

Well-Known Member
Mich überzeugt der Trailer auch nicht. Sieht alles so nach Fantasy Komödie aus bei der man aber irgendwie schon jede Phase gefühlte 800x gesehen hat. Vorallem wenn Jack Black & Kevin Hart mit am Start sind.
Ich bleib lieber beim Original...
 

Butch

Well-Known Member
Boar nee, immernoch grauenhaft, das reicht mir auch dann an Material, mehr werde ich von diesem Film niemals sehen.
 

Slevin

New Member
Ne, das hat wenig mit Junmanji zu tun. Wo ist die Spannung, welche Bedrohung hinter der nächsten Ecke wartet, wie man es vom Original gewohnt ist? Hier scheint alles mit Blödelhumor überdeckt und entschärft zu werden. Früher habe ich mich aufgrund der dichten Atmosphäre vor Jumanji gegruselt, das schafft dieser hier, zumindest dem Trailer nach zu urteilen, nicht mal im Ansatz. Selbst bei Zathura wurde der Thrill des Spiels besser eingefangen als hier. Spüre überhaupt keine Bedrohung.
Verstehe auch nicht, wieso man jetzt ein Videospiel draus gemacht hat, unnötig und unglaubwürdig. Das ist so als würde man das Buch der Toten in einem neuen Evil Dead durch ein Ebook ersetzen.
Der Film sieht aus wie Die Reise zum Mittelpunkt der Erde 3 oder irgendein anderer austauschbarer Fantasyquatsch der letzten Jahre.
 

jimbo

ehemals jak12345
Natürlich hat das nichts mit Jumanji zutun, aber wenn es sehr gut läuft, kommt man vielleicht sowas wie Edge of Tomorrow nahe.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Habe vor kurzem erst nach langer Zeit mal wieder den Original Jumanji gesehen und der ist trotz miesem CGI und diversen Albernheiten einfach extrem charmant.
Der hier wird wohl an mir vorbei gehen. Finde schon den Trailer ein wenig anstrengend.
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Jumanji scheint etwas größenwahnsinnig zu sein und stellt sich mal eben so "Star Wars". Denn: Die virtuelle Dschungel-Jagd startet schon am Donnerstag. Wer wirft eine Münze in den Automaten?
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Eine Münze in den Automaten hab ich nicht geworfen, aber ne Retro-Cartridge ins Retro-System gesteckt.
Versuch später noch paar Worte zu finden, falls ich genug Zeit und Worte finde Hauptseite, falls nicht dann später direkt hier.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Der ist übrigens erstaunlich gut, respektvoll und teilweise gar erwachsen. Dazu nervt Kevin Hart nicht, The Rock rockt als epic Nerd und Jack Black ist richtig überzeugend und lustig als Social Media und selbstverliebte Blondine. Dazu macht Karen Gillan Kampftanzen in verdammt kurzen Shorts. Wem das nicht reicht, der kann sich auf ein würdiges Sequel mit einem evolutioniertem Brettspiel freuen, das man bedenkenlos über die Feiertage im Kino mit der Familie genießen kann. Der Film weiß was er will, sein soll und liefert. Eben ein amüsantes Abenteuer mit gutem Cast, rasanter Action, viel Humor und wie es ausgeht, sollte jeden mit Vorwissen von Teil 1 klar sein.
6,5/10 Videospiel-Avataren mit Kuchen als Schwäche
 

Driver

New Member
Jumanji war damals ein hervoragender Film und ist es nach wie vor. Sorry aber The Rock nervt langsam. Erst dieser Baywatchblödsinn und jetzt muss das hier verdummt auf die Leinwand gebracht werden. Fällt denen nichts mehr ein?

Ghostbusters, Jumanji, Baywatch. Lasst doch mal die Filme bzw. alten Serien in Ruhe. Es fehlt nur noch Knight Rider.

Ja ich weiss mein Urteil fällt jetzt schon hart aus bevor ich den Film gesehen habe aber der Trailer war derart Grütze und hatte mit Jumanji soviel zu tun wie American Football mit Frauenfussball.

Ich komme mir schon langsam vor wie ein alter Grießgram der alles schlecht machen muss aber kommt es nur mir so vor oder wird das Filmniveau von Jahr zu Jahr schlechter? Ist das so ein Generationswechsel oder warum finde ich das grauenhaft?

Ich mag The Rock aber irgendwie wird er immer mehr der Garant für den ganz großen Obertrash.
 

Constance

Well-Known Member
Also wirklich dummen Schrott hat der Kerl nicht zu verbuchen. Deswegen find ich The Rock nach wie vor unterhaltend. Richtige Meilensteine liefert er zwar noch nicht, aber da kommt schon noch was.

Danke für die Einschätzung Diego, klingt gut. Wird evtl anstelle von TLJ geguckt. Der alte Film war Magie. :smile:
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Habe gehört der Film käme bei den Kritikern gar nicht so schlecht weg. Wird zwar dennoch eher eine Prime/Netflix Geschichte, aber ich werde ihn mir auf alle Fälle angucken.
 

Member_2.0

New Member
Heute beim traditionellen Weihnachtskinotag gesichtet. War wie erwartet sehr lustig und ganz sicher einen Blick wert.
Ob es jetzt Kino sein muss, muss jeder selbst entscheiden. Wir hatten aber spassige zwei Stunden.
Auf jeden Fall nicht schlechter als der Original :smile:
 

Revolvermann

Well-Known Member
Gerade genötigt worden den zu schauen und ich gebe zu, der ist nicht total mistig. Aber eben auch nicht gut.
Positiv sei zu vermerken, dass man ganz in der Tradition des Erstlings das Spiel nutzt um die Figuren ihren Ängsten und Unzulänglichkeiten auszusetzten und ihnen Lehren zu erteilen.
Das erzeugt dann schon ein wenig Sympathie.
Die völlig unsinnige Idee, das Geschehen von einem Brett- in eine Videospiel zu verlagern, funktioniert in Anbetracht der zwanghaften Anbiederung an die aktuelle Teenagergeneration ganz ok.
Zudem klingt der Soundtrack zwischendurch mal angenehm klassisch.

Ansonsten ein austauschbares, belangloses, künstlich aussehendes Dschungelabenteuer ohne Charm und echter Spannung.

4,5/10
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Bin leider ganz deiner Meinung, Revolver (wie so oft). Die Handlung (Leute in einem Videospiel) ist kaum durchdacht und passt nicht zu Jumanji, insbesondere, weil die Gefahren dank der multiplen verfügbaren Leben kaum eine Rolle spielen. Optisch sieht Jumanji 2 auch noch recht flach aus und hat kaum Abenteuerfeeling, was bei Regisseur Kasdan (Sex Tape, Bad Teacher, Dewey Cox) auch nicht sonderlich überrascht.

Der Film ist nicht total Mus, das retten die vier Darsteller mit ihrem natürlichen Charisma. Wenn man sich aber dann mal Filme wie School of Rock, Guardians of the Galaxy, Hercules, ja sogar Central Intelligence anschaut, positioniert sich das gemeinsame Jumanji doch merklich tiefer.

Wieso der trotz seiner wenigen Highlights eine Milliarde einspielen konnte, ist mir ein Zathura.
 

Beckham23

Well-Known Member
WOW, war der geil. Gestern zum 2. mal gesehen und immer noch begeistert. The Rock und K. Hart gehen ja so und so immer, aber auch die Handlung und der "Figurenwechsel" war super. Dazu cooles Dschungelsetting und flappsige Sprüche - möchte so schnell wie möglich eine Fortsetzung...wohl aber erst im Dezember 2019 im dt. Kino...!

Jay schrieb:
Wieso der ... eine Milliarde einspielen konnte...
Da ich gestern noch Valerian – Die Stadt der tausend Planeten gesehen und gleich dazu mal bei wikipedia reingeschaut habe - hat mich dessen Einspielergebnis von 225,2 Millionen US-Dollar völlig verwundert - gegenüber dem aus Jumanji 2. Meiner Meinung liegt es daran, daß Valerian für die Amis ein ausländischer Film (franz. Produktion) ist und das die Amis recht wenig interessiert. Ich bin mir ziemlich sicher, wäre das eine Ami Produktion hätte der locker ´ne Milliarde eingespielt - sieht man ja bsw. an den Superhelden Filmen. Tja, die Amis sind schon ein seltsames Völkchen...


Becks
 

Cimmerier

Well-Known Member
Nie und nimmer hätte Valerian als reine US-Produktion eine Milliarde eingespielt. Die Vermarktung mag Teil des Problems gewesen sein, aber es ist ja nicht so, als wenn sich die Kritiken aus Europa vor Lobhudelei überschlagen hätten. Für mich passen die Hauptdarsteller kaum rein, die Harmonie zwischen den beiden ist quasi non-existent. Ich mag lediglich das Setting und die Verspieltheit des Films.
 
Oben