Justice League (DCEU) ~ Batman, Wonder Woman, Flash [Kritik]

Denyo

Active Member
Hört sich ganz gut an. Aber so wie Jigsaw schon sagte, dat wird bestimmt teuer werden. Bei so einem Projekt sollte man nich bei den Effekten sparen.
 
Original von Jigsaw
Vielleicht sollte man Helden wie Arrow, Hawkman, Aquaman erst einmal in anderen Superheldenverfilmungen vorstellen, bevor man sie alle in einen neuen packt.

Außerdem, brauchen wir wirklich einen Crossover Film mit gleich so vielen Superhelden?

Gerade das mit Batman wäre unsinnig. Begins hat seine Welt als eine relativ realistische dargestellt, in der es sicher keinen fliegenden Superhelden gibt, der Laser aus seinen Augen schießen kann.
kanns sein das du versuchst geschickt der antwort auf die frage wer denn nun Emdemon ist aus dem weg zugehen :o?
 

SFX2010

Member
lol
gute frage
will auch wissen!!!

billig wird der spass sicher nicht

trotz dem das batman (begins) in einer "realen welt" angesiedelt ist, ändert es nicht´s an der tatsache das zumindest Batman & superman in der stammformation der JLA drin sind
somit ist es zumindest meines erachtens nach unumgänglich das die beiden auch in einer verfilmung des stoff´s zusammen arbeiten.
 

SFX2010

Member
ok...
das kann man ja lang googeln
bzw. würd ich das gern sehen wie die JLA gegen den Emdemon antritt :wink:
nettes wortspiel jigsaw... :top:
(falls es wirklich so gemeint ist)

:omg: :uglygaga: :omg:
 
S

ShadowGhost

Guest
Original von Mestizo
Finde es nicht sonderlich kompliziert, neue Charaktere in einem solchen Film oder gar in mehreren Filmen einzuführen. Kann mir kaum vorstellen, dass der Otto-Normal-Kinobesucher sonderlich viel über Nightcrawler wusste oder meinetwegen auch Mystiqe. Superman und Batman sind schon einmal zwei Charaktere, die man recht gut kennt und die restlichen Jungs und Mädels würden sich problemlos einbringen lassen. Im Endeffekt ist es eh gut, wenn man nicht den Fokus verliert und plötzlich 10 verschiedene Superhelden versucht in gleichem Maße in Szene zu setzen. Da mache ich mir wirklich die wenigsten Sorgen drüber.
ich sehe das ganz genau so.
 

SKiLL3R

Member
Es muessen ja nicht alle Helden dabei sein!

Manche würden das SpecialEffectBudget sprengen(Atom,GreenLantern)

aber Supi+Batman+Flash und ein paar einfachere wie GreenArrow/Aquaman wären doch realistisch.

In der vorletzten aktuellen/englischen Folge wurde das immerhin auch schon eingermassen gut gemacht:
flash->greenArrow->supi->AquaMan->ManofSteel(ManofSteeel is eigentlich nich in der JusticeLeague aber schlimm is das nich..)
http://img92.imageshack.us/img92/7910/snapshot20070120004849ct6.jpg

iLL
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Also wenn ich mir das so ansehe, gibt s zwar viele DC Helden, die sich untereinander recht ähnlich sehen, aber insgesamt gäbe es doch sicher den einen oder anderen, zu dem Mann einen Film machen könnte.
 
S

ShadowGhost

Guest
Original von SFX2010
les schon lange JLA
aber gegen galactus haben die noch nie gekämpft
(könnt dran liegen das er aus dem marvel universum ist)
und von emdemon hab ich noch nie gehört...

des weiteren wäre es sowieso fraglich welche aufstellung der JLA sie nehmen würden
wüde am ehesten mal auf die originalaufstellung tippen ohne die ganzen mehr oder minder unbekannten zusätze

aber ich stell mir ein intro bezüglich der ganzen charaktere etwas schwer vor
batman und superman kennt noch so ziemlich jeder
aber danach wirds etwas schwer...
black canary, martian manhunter und green lantern sind wohl eher unbekannt in deutschsprachigen kreisen
weißt du wie ich das sehe ? klar im deutschsprachigem raum sind die meisten DC helden eher unbekannt.aber comic verfilmungen sind in erster linie,würde ich sagen für das americanische volk gemacht und nicht für deutschland.und in america sind typen wie Green Lantern,Aqua Man Red Tornado und Mr.Miracle weiß gott keine unbekannten.und ich glaube nicht das irgendjemand sagen wird das sie keinen Green lantern film machen wollen,weil in deutschland den keiner kennt.die richten sich nicht nach uns.in deutschem mögen die DC helden eher unbekannt sein aber in america sieht das ganz anders aus.Marvel und DC sind dort gleich bekannt und beliebt.

und desweiteren denke ich warum bisher mehr Marvel helden verfilmt wurden als DC helden,ist reiner zufall.
 

SFX2010

Member
is im prinzip korrekt
aber die vermarktung bezieht sich im endeffekt ja nicht nur auf die USA
und obwohl die amis einen deutlich höheren bezug zu den diversen figuren haben sind figuren wie GL, Green Arrow oder Red Tornado nicht annähernd so bekannt wie Superman, Batman oder Spiderman
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
UPDATE

Weil man mit Superman Returns nicht ganz so glücklich war und Bryan Singer erst andere Filme machen will (ja, es widerspricht die vorherigen News), plant man momentan angeblich, den Justice League-Film vorzuziehen.

Brandon Routh wäre wieder Superman, und man erhofft sich von den anderen Superhelden drumherum mehr Interesse für die Figur Superman (und mehr Kohle, mit der man dann Superman 2 finanzieren könnte).

Ausschlaggebend dafür sei vor allem Fantastic Four 2, der als erster Superheldenfilm einen anderen Helden mitaufnimmt > den Silver Surfer. Das Interesse an FF2 ist nun mehr immens gestiegen, und sollte der Film erfolgreicher werden als der erste, wäre Justice League schon eher wahrscheinlich als Supes 2.

Batman wäre natürlich nicht dabei, denn dem gehts auch alleine gut.

Lois Lane, dieses eine Mal extra für dich > http://www.moviehole.net/news/20070319_exclusive_superman_wont_go_it.html
 

mCmarCo

Member
Also ich wäre auch dafür das ma JL vorzieht, ich fand Superman Returns gut aber naja war nicht der Hammer wie
ich es mit erhofft hatte.

Das Batman nicht dabei ist find ich komisch, weil ich es von den Zeichentrick-Filmen
gewohnt bin das er dabei ist...aber naja is nicht sooo schlimm!
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
NEWS

Neuen Gerüchten zufolge soll der Film noch vor Superman Returns II kommen.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Naja mir sind das einfach zu viele Helden auf einen Haufen. Auf Superman Returns II freue ich mich da mehr.
 

odins_erbe

Active Member
Drehbuch inklusive Superman fertig

Die von Warner Bros. geplante Verfilmung des DC-Comics "Justice League" wird konkreter. Das Ehepaar Kieran Mulroney und Michele Mulroney (Mirrors) hat ein erstes Drehbuch vorgelegt, welches die ausführenden Produzenten enorm begeistert hat. Es sei fast perfekt und bedürfe kaum noch Überarbeitung.

Bei Warner steht man damit aber nun vor einem kleinen Problem: Die "Justice League" umfasst über ein halbes Dutzend bekannter Superhelden, allen voran Batman und Superman. Zu letzterem ist ein neuer Film in Planung, der allerdings noch kein Drehbuch hat und dessen Dreh noch etwas dauern wird. Bei Warner hegt man nun Befürchtungen, dass eine Veröffentlichung von "Justice League" zeitlich vor Superman: The Man of Steel letzterem ehrheblich Zuschauer kosten könnte. Andererseits will man auch nicht ein Projekt mit einem fast fertigen Skript durch möglicherweise langes Warten auf ein noch in den Sternen stehendes Skript gefährden.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Wenn du News von anderen Seite kopierst, gib bitte auch eine Quelle an, wobei die Verlinkung von deutschen Seiten nicht allzu gerne gesehen wird.
 
Oben