Justice League (DCEU) + Snyder Cut ~ Batman, Wonder Woman, Flash [Kritik]

brawl 56

Verflucht guter Hut!
nachoz schrieb:
Jo, man kann es sich auch schön reden. Das stand trotzdem in keinem Verhältnis...
Oder man kritisiert alles zu Tode. :smile:

Es würde klar und deutlich gesagt, dass, wenn Steppenwolf anfängt zu rocken die Mutterboden vereint, es keine Chance mehr gibt ihn mit der kleinen Gruppe zu besiegen.
Deswegen hat Cyborg doch die ganze Zeit am Plan gefeilt, wie er sich auf die Boxen konzentrieren kann und die anderen Steppenwolf ablenken.
Dann gab's nen kleinen Dramapunkt und Superman hat ihm geholfen die Boxen auseinander zu reißen, sodass Steppenwolf aufgeben musste, bzw. sich ins Hemd gemacht hat.


Jetzt sag mir aber bitte noch, dass das Finale von Age of Ultron soviel besser war, denn das war im Grunde genau das gleiche. Absolut das gleiche.
 

jimbo

ehemals jak12345
Ich liebe den Kommentarbereich von CBM. :love:
Hackt auf Wonder Woman rum ! Nicht auf JL ! Der war gut ihr Banausen !

Witzig auch, dass sich DC-Fans darüber streiten, ob Whedon, Snyder oder die Studiobosse schuld sind. :biggrin:
Wieso nimmt man auch den Typen der Avengers gemacht hat ? Den Feind ?
Für mich hat Whedon den Film aber wohl gerettet.

Edit:
This is funny AS HELLLLLLLLLLL!!!!!!

At least I haven't seen B-ull vs S-hit!

:biggrin:
 

DoubleD.01

Active Member
So mein Senf:

Ich fand JL super. Ja, man kann das ein oder andere Haar finden, aber im großen und ganzen habe ich mich gut unterhalten gefühlt.

7/10!
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Können die nicht einfach die unfertige Fassung als Workprint mit draufpacken? Meinetwegen mit eingeblendetem Snyder, der seine Vorstellung kommentiert.

Wobei er das bestimmt nimmer macht, wenn man ihn jetzt gegangen sehen will.
 

Metroplex

Well-Known Member
Die sollen das Geld lieber in die fertigstellung der bereits bestehenden Specialeffects investieren :ugly:
Mit etwas Zeit kriegt man die scheiss Oberlippe sicher besser hin!
 

Shins

Moderator
Teammitglied
Es muss für mich auch kein Snyder Cut sein. Ein erheblich verlängerter Extended Cut sollte schon so einiges ausbessern können.
 

Metroplex

Well-Known Member
Soo schlecht... ernsthaft, sie hätten das Problem besser wie in "Plan 9 From Outer Space" gelöst, in dem sich der Ersatz für den verstorbenen Hauptdarsteller dauernd sein Cape vor das Gesicht hält wenn man ihn von vorne sehen kann. Ein Cape hat Superman ja sogar schon!
 

blacksun

Keyser Soze
meint ihr die Unterhaltung mit den Kids?

also ich hatte mir nach all den Kommentaren vorgestellt, daß man noch einen Teil seines Oberlippenbarts erkennen kann und hatte mich gefreut herzlich lachen zu können.
Aber ich seh da wirklich nichts Schlimmes.

jetzt bin ich enntäuscht :headbash: :plemplem:
 

PadyPat

Member
Film gesehen und ich muss sagen ich bin sehr zufrieden gewesen . Hatte vorher durch Freunde nichts gutes gehört . Es kann natürlich sein das ich dadurch mit wenig bzw keine Erwartungen darein gegangen bin . Bin positiv überrascht . Mich stört einfach nur dieser Superman weil er nicht zu besiegen ist . Aber guter Film 7/10
 

Marv

Active Member
Hab ihn sonntags gesehen und die Erwartungen waren durch die negativen Kritiken im Internet erheblich gesenkt. Wurde auf jeden Fall recht gut unterhalten. Natürlich, viel Luft nach oben und es wäre besser gewesen die Einzelfiguren vorhereinzuführen. Dazu ist der Bösewicht mal wieder richtig 0815. Dazu der erste Kampf gleich am Anfang, als plötzlich die Aliens einfach da sind, Batman natürlich davon weiß und dazu dieser seltsame Fight. Dafür machts aber doch zu viel Spaß allen zuzusehen, vor allem Flash und Wonder Woman. Humor hat auch halbwegs gepasst.
Ich hoffe einfach dass beim nächsten DC Film nicht solche Drehprobleme auftreten und es ähnlich gut wird wie der Wonder Woman Solofilm.


7/10
 

nachoz

Active Member
Gerade die Woche auf Amazon geholt und wieder gesehen.

Will nicht in DC bashing verfallen aber der Film ist tatsächlich ziemlich schwach.
Das Positivste war für mich der Look. Vielleicht rührt das auch von der Diskussion im Avengers Thema her. Aber Znyder hat schon ein gutes Auge für schöne Bilder und generell die Optik vom Film gefällt mir ganz gut.

Aber das war es auch schon mit den gelungenen Dingen.
Batman kann hier und da wieder punkten und Affleck macht für mich immer noch eine klasse Figur in der Rolle. Kann aber immer noch nicht verstehen warum man den ernsteren Ton von BvS aufgegeben hat.
Cavill als Superman könnte viel Spaß machen, man lässt ihn aber nicht. Am Ende bekommt man den Superman, den man sich zum Ende von Man of Steel bereits gewünscht hätte. Oder in dem Film nach Man of Steel, den wir nie bekommen haben. Ein selbstbewusster, charismatischer Superman. Auch mal einen lockeren Spruch auf den Lippen. Dann hätte gerne eine Batman Solofilm kommen können und DANN BvS.
Flash hat mich eigentlich nur genervt. Da hätte ich ja lieber den CW Flash gesehen als Ezra Miller. Seine Witze haben mir nicht mal ein inneres Lächeln hervorgezaubert. Selbst bei Marvel finde ich es manchmal schon leicht übertrieben, den Drang komisch zu sein. Da passt es aber zu 99% noch, weil man die Charaktere einfach besser kennt und daher manche Witze besser funken. Hier war es echt nur nervig...
Cyborg hätte echt interessant werden können. War er aber nicht.
Aquaman hat noch etwas Spaß gemacht, stimmt. Auf seinen Film bin ich mal gespannt. Auch hier hat Znyder wieder tolle Bilder gezaubert. Mehr aber auch nicht leider.
Wonder Woman...joar...nachdem mir WW eigentlich ganz gut gefallen hat fand ich sie hier mehr oder weniger solala.
Aus den Amazonen werde ich eh nicht schlau. Die werden ständig als oberkrasse Kriegerinnen vermarktet und ein paar Paradämonen reissen denen den Arsch auf. Auch gegen Steppenwolf hätte ich zumindest von der Königin etwas mehr Paroli erwartet.

Die ganze Story mit den Mutterboxen ist schon ziemlich banane und Steppenwolf war wieder der typische Schurke. Welt erobern because of reasons halt. Das selbe erwarte ich übrigens auch von Thanos. Lass mich aber gerne überraschen.
Die Verankerung mit der Erde war unnötig. Einfach nur um eine Verbindung zwischen den Völkern zu schaffen. Warum er sich in dem Atomkraftwerk "versteckt" hat, bleibt auch sein Geheimnis. Vielleicht habe ich es nur nicht mitbekommen. Aber abgesehen von den Helden hat sich doch eh keine Sau für den interessiert. Es hat ihn nicht mal jemand registriert. Da war der Auftritt von Zod 100 mal geiler. Da hat die ganze Welt mitbekommen das es den Bach runter geht. Ach ja...er wollte es diesmal ja inkognito angehen...Dennoch: So wie uns Steppenwolf präsentiert wurde, bezweifle ich das er groß Durchblick über irdische Technologie hat und selbst wenn, sie nicht fürchtet. Er hat offenbar seit 5000 Jahren den exakt gleichen Look und Ausrüstung und Waffe. (Etwas, was ich an Thanos schon wieder etwas schätze). Er hat sich also wohl null weiterentwickelt. Warum er dann vom "Radar verschwinden" muss oder will verstehe ich nicht ganz...

Ich bleibe dabei. DC hätte ein großartiges Universum neben Marvel etablieren können. Ein Universum, was mich mindestens genau und mitterweile sogar noch mehr interessiert hätte als das MCU.
Aber jo. Wenn man sowas vorhat und mit den großen pinkeln gehen will (Marvel), sollte man sich eben einen Plan zurecht legen. Sich da was beim Mitbewerber abzuschauen ist keine Schande wie ich finde.
 

Rhodoss

Active Member
Znyders Variante wäre ja auch anders gewesen..

hier mal ein Interessantes Video dazu, wie sein Schnitt hätte werden können und was uns alles entgangen ist.

Und gib nicht immer DC die Schuld - Warner ist hier der treibende Keil. Außerdem hat die Story mit den motherboxen durchaus Sinn - wurde nur auch komplett auf dem Schneidetisch geopfert...
 

nachoz

Active Member
Nix für Ungut aber das Thema um einen Znyder Cut geht mir auf die Nerven.

Für mich hat ein Extended Cut den Sinn, einen guten Film noch besser zu machen.
Bei BvS hat es einen schwachen Film halbwegs gerettet. Ich gehe nicht ins Kino um einen Film zu sehen, der nur zur Hälfte Sinn macht, weil man eben noch auf einen Super Blu Ray Cut warten muss.
Znyder ist für mich auch nicht unbedingt der beste Geschichtenerzähler. Er weiß wie man einen Film gut aussehen lässt aber ohne sehr gutes Drehbuch kann er da auch nix retten.

Das mit Warner ist mir bewusst. Dennoch gebe ich DC da trotzdem etwas eher die Schuld. Man hat mit Geoff Johns einen Mann mit vermeintlichem Plan und Weitblick rein geholt um eben ein Konzept für die Zukunft zu entwickeln. Was daraus wurde sieht man bei SSQ und JLA...
 

Constance

Well-Known Member
Bei einigen Kritikpunkten bin ich bei dir Nachoz. Snyder hat tatsächlich nur den Look und einen Teil der Story beigetragen. Und wenn Warner 6 Wochen vor Release ein Veto auf den Weg bringt, was den Film auf 119 Minuten drücken soll, dann ist es egal, wer was aus den X Stunden Rohmaterial macht. Die Geschichte und 2 noch nicht vorgestellte Helden kann man wohl kaum in 119 Minuten drücken, wenn Synder für weniger schon mindestens 30 Minuten mehr Laufzeit bekommen hat. Da ist es egal ob deine Name Snyder, Whedon oder Geoff Johns ist - in diesem Augenblick. 6 Monate vorher noch den Score austauschen, keine Synapsis mehr zu den doch eingängigen BVS Composings, massenweise Trailerszenen nicht im Film vorzufinden...das hat mir den Film zerstört.

Und ob Snyder Cut oder Extended:
Die 17 Minuten längere Fassung des Extended Cut wird das Gesamtergebnis vielleicht ein wenig aufwerten, Snyders Version hingegen (die wir zweifelsfrei nie sehen werden) hätte für mich wahrscheinlich den besseren Abschluss der Synder-Trilogie ergeben.
 
Oben