Justice League (DCEU) + Snyder Cut ~ Batman, Wonder Woman, Flash [Kritik]

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ja, die Studioköpfe haben das DCEU kaputt gemacht. Ohne deren blöde Entscheidungen gäbs jetzt immer noch ein kohärentes Universum mit Plan. DIe Knightmare Sequenz hatte echt Neugier auf die Zukunft geweckt. Man hätte ja auch einfach weiter machen können, aber nein, nur weils nicht Marvel Zahlen gab, bekam man kalte Füße. Das hätte jetzt noch locker 10 Jahre weiter laufen können, mit diversen Sequels, Einzelfilmen und Teamfilmen. OK, der Cyborg Solo Film wär auch dann noch unwahrscheinlich gewesen :biggrin:

Okay, in dem Fall hätts eventuell keinen Phoenix Joker gegeben...
 

DoubleD.01

Active Member
Ja, die Studioköpfe haben das DCEU kaputt gemacht. Ohne deren blöde Entscheidungen gäbs jetzt immer noch ein kohärentes Universum mit Plan. DIe Knightmare Sequenz hatte echt Neugier auf die Zukunft geweckt. Man hätte ja auch einfach weiter machen können, aber nein, nur weils nicht Marvel Zahlen gab, bekam man kalte Füße. Das hätte jetzt noch locker 10 Jahre weiter laufen können, mit diversen Sequels, Einzelfilmen und Teamfilmen. OK, der Cyborg Solo Film wär auch dann noch unwahrscheinlich gewesen :biggrin:

Okay, in dem Fall hätts eventuell keinen Phoenix Joker gegeben...
Stehe auf dem Schlauch: Welche Knightmare Szene?
 

DoubleD.01

Active Member
O.k. dann an Jay und Anderson.
Heißt dass, dass Batman ein Vision hatte? Weil die gleichen Viecher waren doch auch in JL?!
 

Raphiw

Godfather of drool
Es muss eine Art Vision sein, da es Paradämonen gab. Diese treten ja dann auch in der Fortsetzung auf. Es wurde Mal als "wenn Steppenwolf die motherboxen bekäme" Szenario erklärt. Ich finde das hätte man besser heraus arbeiten müssen.
 

Etom

Member
Die Kampfchoreographie hätte man zum Teil auch besser heraus arbeiten müssen. :smile:
2-3 von den Soldaten reagieren schon Sekunden, bevor Batman zuschlägt.

Da ist doch am Anfang groß das Darkseid Logo am Boden zu sehen, müsste also schon eine Art Vision gewesen sein.

Habe die Szene bzw. den Film seit dem Kino nicht mehr gesehen. Würde ich schon interessieren, wie Snyders 5-Filme-Idee ausgehen hätte. Er soll einfach einen Comic daraus machen.
 

Etom

Member
Eine abgeschlossene Geschichte in Form von einem Film oder Comic ist dann doch etwas anderes als zusammengetragene Infos. Zumal Snyders Stil sich sehr für einen Comic eignen würde.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ja, das war eine was wäre wenn Vision. Wenn Lois Lane stirbt, wird Superman böse und Darkseid erobert die Welt zusammen mit seinen Paradämonen, irgendwie so. Und der Frauenwürger kam aus dieser potenziellen Zukunft per Zeitreise, um den Batman vor diesem möglichen Ausgang zu warnen. Ich find das ziemlich panne.
 

Raphiw

Godfather of drool
Ich denke, anders inszeniert hätte es funktioniert. Aber so ist es immer ein bisschen Scham wenn ich die Szene sehe.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Panne, wieso?

In Snyders Pläne wäre das ja auch das Ende des vierten Films, also dem nach JUSTICE LEAGUE, gewesen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
:smile:Klar hätte das klappen können. Ich wette, dass alle Pläne an kurzfristigen Eingriffen von ganz oben scheiterten. Am klarsten ist es daran zu sehen, wie BVS mal eben die Justice League vorstellt - mit Dateien auf einem Rechner mit eigenen Logos.

MOS war noch recht geradlinig, aber schon bei BVS merkt man, dass es keine konkrete Vision mehr gab. JL war ganz offensichtlich ein "alles egal - hauptsache einen möglichst simplen Zwischenfun liefern", also hats die Welt auch mit einem schnellen Schulterzucken konsumiert und vergessen.

Schade, das hätte man alles klasse verknüpfen können.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Aber es war ja doch auch Zack Snyders Plan, dass JUSTICE LEAGUE der dritte Film sein wird. Also die Einführung der anderen Helden via Logos, war dann schon auch in seinem Konzept verankert, schätze ich und nicht nur Studioungeduld geschuldet.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
:smile: Ja, aber trotzdem. Man stellt die Helden und ihre Logos der Justice League nicht stumpf im Windows Explorer vor. Das hat man narrativ zu verarbeiten. Es hätte ja auch nicht zwingend bei Marvel ablaufen müssen, a la A und B und C und dann ABC Teamfilm, man hätts ja auch intern verknüpfen können, nach dem Motto AB, BC, C, ABC, AD, CE etc.

So wie sie es gemacht haben, wirkte es weder clever aufgebaut, noch kohärent auf einen Masterplan hinaus laufend.

Und das schlimme ist, so gehts auch weiter, als Sammlung von Einzelkapiteln, die mal mehr, mal weniger zusammengehören.

Allein schon, dass nach Suicide Squad ein Film namens The Suicide Squad mit Harley, aber ohne Batman und Joker, aber parallel zu einem Batman Neustart und einem Joker Sequel zu einem anderen Film kommt, die aber auch nicht zusammengehören, ist banane hoch 17. :biggrin:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Das muss man ja auch alles erstmal abwarten. Die bisherigen EInzelkapitel haben sich ja noch klar als Teil des DCEU geoutet. In AQUAMAN wird der Kampf mit Steppenwolf erwähnt, in BIRDS OF PREY taucht ein Bild von Captain Boomerang auf...

Also es muss sich noch zeigen, ob THE BATMAN wirklich ganz unabhängib vom jetzigen DCEU ist, welches wohl danach spielt und dem JOKER, der womöglich davor spielt oder weiterhin unabhängig bleibt. Ein Sequel dazu wurde ja auch bisher nicht offiziell angekündigt.
 
Oben