Knives Out 2: Paranoid Android ~ Der Daniel ermittelt wieder

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Ich mach den Thread mal auf, weil der Film bestimmt kommt. Der erste Teil bekommt weiterhin sehr positive Resonanz und hat bisher 247 Millionen Dollar eingespielt (bei einem Budget von 40 Millionen). Der Hollywood Reporter berichtet außerdem, dass Rian Johnson bereits an der Geschichte für einen zweiten Teil arbeitet und Daniel Craig auch Lust hat nochmal die Rolle des Detektiven Benoit Blanc zu übernehmen. Johnson meinte, wenn es einen zweiten Teil geben sollte, sollte der wieder schnell und bald im nächsten Jahr gedreht werden. Wie in den spirituellen Vorlagen von Agatha Christie wird im potentiellen zweiten Teil dann ein neuer Mordfall mit neuem Setting und neuen Figuren im Mittelpunkt stehen, der von Blanc gelöst werden muss. Das Studio Lionsgate hat einem Sequel bisher noch kein grünes Licht gegeben, unwahrscheinlich ist es aber nicht.


Lust auf mehr Benoit Blanc?
 

Etom

Well-Known Member
Gerne. Hat mir im Vergleich besser gefallen als Mord im Orient-Express. Wobei natürlich zu hoffen ist, dass der Cast um Craig wieder so gut sein wird.
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Ich find's ganz lustig, dass Craig unbedingt mehr "Knives Out"-Film machen würde, aber vor ein paar Jahren noch sagte, dass er sich "lieber die Pulsadern aufschneiden würde" als noch einen "James Bond"-Film zu drehen. Den Mann muss auch erstmal einer verstehen.
 

TheRealFlamel

Well-Known Member
Verstehe den vergleich auch nicht so recht. Was hat es denn damit zu tun, dass er Bond nicht mehr spielen will, dass er er hier gerne noch einmal in die Rolle schlüpft?
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Ich hatte seine Aussagen von damals noch so im Kopf, dass in die Idee von ständigen Sequels so genervt hat. Aber das hatte ich wohl dann falsch im Kopf.
 

Cartman

Well-Known Member
Nee, James Bond ist Craig anscheinend körperlich zu anstrengend. Craig ist halt kein Tom Cruise.

Fand Knives Out auch besser als die eher biederne Mord im Orient Express Version.
 

Presko

Well-Known Member
Das ist ein Film, der wunderbar für sich stehen kann. Da stimmt alles. Sich davon inspirieren lassen ? Gerne. Aber doch nicht wieder das xte Franchise eröffnen
 

Cartman

Well-Known Member
Das besondere an dem Film ist ja auch die Gesellschaftskritik. Die dürfte auch in einem zweiten Film nicht fehlen.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Ich finds erstmal schön, dass ein Originalstoff wie Knives Out so erfolgreich ist, dass es überhaupt Überlegungen zu einer Fortsetzung gibt. Wie im Thread zum ersten Teil schon geschrieben, würde ich hier außerdem sehr gerne einen zweiten Teil sehen. Ich denke da ist durchaus viel Potential da, vor allem weil ein weiterer Film mit neuer Handlung und neuen Figuren sich schon sehr anbietet. Wenn Rian Johnson da wieder was gutes einfällt, sitz ich sofort wieder im Kino.
 

David Beike

New Member
[QUOTE = "TheGreatGonzo, post: 1161072, member: 1966"]
I'm going to open the thread because the film is definitely coming. The first part continues to be very well received and has so far raised $ 247 million (on a budget of $ 40 million) . The Hollywood news reporter also reports that Rian Johnson is already working on the story for a second part and Daniel Craig is also keen to take on the role of detective Benoit Blanc. Johnson said that if there was to be a second part, it should be shot again quickly and soon next year. As in the spiritual templates of Agatha Christie, the potential second part will focus on a new murder case with a new setting and new characters, which Blanc has to solve. The Lionsgate studio has not yet given the green light to a sequel, but it is not unlikely.

[URL unfurl = "true"] https://www.hollywoodreporter.com/n...red-daniel-craigs-detective-character-1266533 [/ URL]

Do you want more Benoit Blanc?
[/ QUOTE]

Rumors are not always true
 

El Duderino

Well-Known Member
Nicht nur ein, sondern gleich 2 Sequels kommen ganz flott, Netflix hat sich dafür mit 450Mio$ die Rechte gesichert:

Teil 2 wird schon Ende Juni gedreht, Daniel Craig ist schon einmal fix am Start.


Wie ist die allgemeine Freude? Ich fand den Erstling ja eher...meh. Hat unglaublich viel Potential liegen lassen und einen grandiosen Cast verschenkt. Und dabei finde ich fast jeden "Wer ist der Mörder?" Streifen unterhaltsam.
Irgendwie bin ich aber bisher mit keinem von Johnsons Filmen wirklich warm geworden(kenne Looper, SW8).
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
@El Duderino ich fand den ersten ja eher... Großartige :smile:. Freue mich das es bald weiter geht. Blanc als moderne Alternative zu Christies Detektiv aus Belgien macht mir einfach Spaß. Generell brauche ich mehr Whodunnit Filme. :smile:
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ich freu mich! Gleich zwei garantierte Fortsetzungen! Super! Dann gibt es bald ja tatsächlich eine Rian Johnson Trilogie. Für "seine" andere Trilogie hat er dann ja erstmal wieder keine Zeit.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Mir gefiel Knives Out sehr; gern mehr davon. Damit bleibt TLJ wohl der einzige Ausreißer in Johnsons Filmografie.

Die Summe ist allerdings hoch....
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Wir haben diese News auch mal für die HS ausgearbeitet:

"Knives Out" soll gleich zwei Fortsetzungen erhalten, die direkt zum Streaming-Giganten gehen werden. Von einem irrwitzigen $400-Mio.-Deal spricht Deadline.com. Netflix stach damit die Vertriebskonkurrenz von Apple und Amazon aus. Der Deal ist besonders lukrativ für Johnson und Produktionspartner Ram Bergman. Nicht nur sichert es eine große Produktion und die Aussicht auf eine ähnlich prominente und spielfreudige Besetzung, auch läuft die Sache direkt über Johnson und Bergman, die den ersten "Knives Out" in einem Einzelfilm-Vertrag an Verleiher MRC übergaben, dabei aber sämtliche Rechte an den Figuren, am Titel und an potentiellen Fortsetzungen selbst behielten. Ka-tsching, wie man so schön sagt.

Mit Netflix an den Zügeln kommt man aber auch unweigerlich zur Frage nach dem Kino, war "Knives Out" doch ein großer Publikumshit, der sein Produktionsbudget von rund $40 Mio. weltweit beinahe verzehnfachte. Aktuell kann man nur mutmaßen, ob Netflix die beiden Fortsetzungen mit einem limitierten Kino-Release versehen oder gänzlich als Prestige-Franchise für die digitale Streamingwelt nutzen will. Doch selbst bei einem limitierten Weg ins Kino stehen die Chancen für die allermeisten Zuschauer mehr als schlecht, "Knives Out 2" in einem Lichtspielhaus sehen zu können.
Die Produktion der ersten Fortsetzung soll schon im Juni diesen Jahres starten und zwar in Griechenland. Daniel Craig - der damals bekanntlich nur zufällig Zeit für den ersten Film hatte, als es inmitten der Produktion von "James Bond: No Time to die" zu einer Pause inmitten des Regiewechsels von Danny Boyle hin zu Cary Joji Fukunaga kam - wird als Detektiv Benoit Blanc zurückkehren. Das heißt auch, dass in den nächsten Tagen vermutlich einige Castingnews (und Gerüchte) eintrudeln werden.

Deadline.com

Lust auf mehr "Knives Out"? Wenn die Qualität stimmt, kann es eigentlich kaum zwei Meinungen geben, oder? Aber wie sehr schmerzt die Aussicht, die Fortsetzungen nicht im Kino gucken zu können? Und welche Darsteller würden besonders gut in ein gewitztes Rian Johnson "Murder Mystery" passen? Wie wäre es beispielsweise mit Rachel Weisz, die bereits in Johnsons unterschätztem "The Brothers Bloom" glänzte und bekanntlich die reale Ehefrau von Daniel Craig ist?
 

Cartman

Well-Known Member
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass ein 2. Teil an die Qualität von Knives Out kommen kann. Vermutlich hat Rian das selbst gemerkt, anders ist diese Entscheidung nicht wirklich nachzuvollziehen. Ich fand auch ehrlich gesagt Craig als Ermittler nicht besonders interessant und ausbaufähig.
 

McKenzie

Unchained
Versteh ich das richtig, 450 mal nur für die Rechte, Produktionskosten und Werbung kommen da noch drauf? Das wäre Kosten-Nutzen-mäßig irgendwie fragwürdig.. 🤔
 
Oben