Knives Out - Mord ist Familiensache ~ Krimi von Rian Johnson, mit Daniel Craig

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Das ging fix, denn nachdem er Caps Schild erst vor wenigen Stunden an die Wand genagelt hat, ist Chris Evans nun Teil von Ryan Johnson’s Murder Mystery Film „Knives Out“ geworden, in dem ne Geschichte ala Agatha Christie erzählt werden soll. Bereits an Bord der aktuelle Bond Daniel Craig. Dreh noch in diesem Jahr, so bevor sich Craig’s kurzes Zeitfenster vor Bond 25 schließt.
http://www.joblo.com/movie-news/chris-evans-to-join-daniel-craig-in-rian-johnsons-knives-out-154
 

Woodstock

Z-King Zombies
Finde ich eigentlich gut, dass er auch andere Dinge macht. Er hat es sich verdient.

Er kann ja auch was. Siehe Snowpiercer!
 

Deathrider

The Dude
Finde ich eigentlich gut, dass Rian Johnson andere Dinge macht als Star Wars.
Je mehr davon kommt, desto weniger ist er bei Lucasfilm involviert. Win-win-Situation... denn eigentlich mochte ich alle seine anderen Filme bis auf Episode VIII. Und ein mehr oder weniger bodenständiger Murder-Mystery-Streifen von ihm klingt doch interessant.

Generell scheint dieses Genre in letzter Zeit eine regelrechte Renaissance zu erleben. Finde ich gut!
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Der Mörder?
Die Beschreibung des Films klingt ja aber mehr danach, dass es wohl mehere Verdächtige geben soll.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Der ist in kürzester Zeit zu einem meiner heißerwartetsten Filme geworden, bin gespannt ob sich das in die düstere Richtung wie Brick und Looper bewegen wird oder eher in die von The Brothers Bloom, was ich auch sehr befürworten würde, weil es wenig Filme wie den gibt. In jedem Fall bin ich sehr gespannt, was Johnson uns da auftischt, nicht zuletzt, weil mich ja auch The Last Jedi etwas begeistern konnte.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Mit Frank Oz in einer kleinen Nebenrolle. Oz ist vor allem bekannt als Puppenspieler von, unter anderem, Miss Piggy und Yoda, als der er ja auch schon mit Rian Johnson für Last Jedi zusammengearbeitet hat. In den 80ern hatte Oz außerdem ein paar lustige Cameo-Auftritte in den Filmen von John Landis, Knives Out dürfte nun also Oz's erster Auftritt ohne Puppe seit Blues Brothers 2000 sein.

quelle

Vorfreude auf den Film nun noch etwas mehr gestiegen.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Auf der Cinemacon gab es hierzu einen ersten Trailer zu sehen, der sehr gut ankam. Scheint eine sehr moderne, stylische Variante eines klassischen Agatha Christie-Krimis zu sein, der wohl größtenteils innerhalb eines Hauses spielt. Geht um eine große, dysfunktionale Familie, die sich zum Geburtstag des Vaters treffen, der dann allerdings ermordet wird. Der exzentrische Polizist Benoit Blanc (Daniel Craig) soll das dann aufklären. Rian Johnson, der ebenfalls anwesend war meinte, Der Film würde alles was er an Agatha Christie liebt, mit den Elementen eines Hitchcock'schen Thrillers in einem modernen Amerika verbinden. Hoffentlich gibt es den Trailer, der anscheinend mit dem Bond-Song Live and Let Die untermalt war, auch bald für das normale Publikum (also uns).

quelle
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Klingt als Beschreibung schon sehr reizvoll und Daniel Craig braucht ohnehin mal mehr Rollen. Hoffe aber, dass es nicht ein zu skurriller Poirot-Verschnitt wird, den er hier mimen soll.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Der neue Film von Rian Johnson scheint ein klassischer Whodunnit in bester Agatha Christie Manier zu sein.

Trailer





Edit: Ich finde das sieht erstmal ziemlich gut aus.
Tatsächlich recht klassisch und ein Film der vermutlich von seinen Perfomances und Twists lebt.
Die Kamera gefällt mir jedenfalls bereits jetzt und der Cast ist erste Sahne.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Um es mit Caps Worten zu sagen: "Language!" :nene:

Ich finde, das sieht verdammt unterhaltsam aus. Auch schon jetzt enorm witzig bzw. mit einer Tendenz, ein enorm witziger Film zu werden. Daniel Craigs komödiantisches Talent wurde ohnehin lange Zeit zu wenig gefördert, denke ich. Aber über diese Besetzung braucht man eh nicht viel zu sagen. Rein nominell überaus beachtlich und damit für einen Whodunit absolut perfekt. Aber schon jetzt habe ich das Gefühl, dass sich Toni Collette und Jamie Lee Curtis gegenseitig die Show stehlen. Beide scheinen glänzend aufgelegt.
 

Envincar

der mecKercheF
Ah das könnte mal wieder ein lustiger Film nach meinem Geschmack sein mit schön viel bösem schwarzem Humor.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Ich finde auch, dass das klasse aussieht, aber ich bin auch vollkommen verblendeter Rian Johnson-Fan und mochte bisher jeden seiner Filme. Mein Favorit ist The Brothers Bloom, und der hier scheint ja so vom Ton ein bisschen in eine ähnliche Richtung zu gehen, viel witziger und überhöhter als ich gedacht hatte. Einerseits sehr klassisch in seinen Krimielementen, aber auch so ein bisschen campiger wie ein guter Film aus den 70ern. Bin da sehr gespannt drauf.
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
"Ruin Johnson zerstört meine Liebe zu Whodunits." :ugly:

Mal im Ernst, das sieht mega unterhaltsam aus, die Besetzung ist top und ich vertraue Johnson da echt voll und ganz! :thumbsup:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Der Film hatte am Samstag seine Premiere auf dem Filmfestival in Toronto und kam da sehr gut an. Die ersten Kritiken sind alle sehr positiv und beschreiben den Film als gelungen moderne Adaption klassischer Detektivkrimis, die wohl mit sehr vielen großen Twists aufwartet, sehr unterhaltsam und lustig ist und ziemlich eindeutig im aktuellen politischen Klima der USA angesiedelt sein soll. Auf RottenTomatoes (wo der Film bisher noch bei 100% steht) gibt es einen kleinen Überblick über die ersten Meinungen.

In Deutschland muss man Spoilern derweil noch etwas länger aus dem Weg gehen, hier startet der Film erst am 2. Januar 2020.
 
Oben