Kommt ein Dexter Spin-off? Update!

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Kommt ein Dexter Spin-off? Die Serienkiller-Show selber man mit der aktuellen Staffel beendet sein, aber vielleicht kommt ein Spin-off oder etwas ähnliches. Gerüchte gab es ja bereits seit Jahren, und die bekommen nun neues Futter. Showtime Entertainment Präsident David Nevins:

"Arguably, Dexter is to Showtime what Spider-Man is to Sony or Batman is to Warner Bros., so I think it's going to be important for us to keep it alive."

"We spend a lot of time talking about how we keep the show alive, so it may be a more complicated original idea than just a spinoff… I hope that whatever we do will feel both original and in keeping with what people expect out of Dexter."

http://www.darkhorizons.com/news/28747/spin-offs-dexter-maybe-mad-men-no

Wollt ihr das da noch was kommt?


Update 17.01.2014
Showtime Präsident David Nevins:
“It’s something we continue to talk about. If we were to do it, we would have to have a very good reason to do it. It would have to feel like it’s a new show. I’m not interested in doing it if it’s just a continuation,” ... “There have been some light, ongoing conversations. It hasn’t really gone anywhere yet.” ... “It would have to involve Michael,” ... “I think if we were to do it, I would only do it if it with Michael.”
q.: slashfilm.com

Ist also noch nicht vom Tisch. Man spricht weiter darüber, aber es gibt keine endgültige Entscheidung. Man wolle es auch nur angehen, wenn man einen guten Grund findet, und es sich wie eine neue Show anfühlt, und keine bloße Fortsetzung wird. Und wenn, dann nur mit Michael C. Hall.

Also ein Spin-off mit dem alten Hauptdarsteller?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich wüsste nicht, welcher Dexter Nebencharakter eine eigene Serie tragen könnte.

Spoiler zu den bisherigen Folgen von S8:

Schräg wärs ja, wenn Dexter verreisen sollte... und alle anderen da bleiben, wer auch immer überleben mag. Könntet ihr euch eine Serie mit Deb, Batista, Quinn und Masuka vorstellen?

Oder wird es

Dexter in Argentinien? Also, dass es insofern ein Spin-off wird, dass der Schauplatz und alle Nebencharaktere auswechselt werden? Ein Spin-off mit... der Hauptfigur?
 

Phyrrax

stole your Ice Tea
Das scheint ja jetzt echt son Trend zu sein, zu erfolgreichen Serien ein Spin Off zu machen. Ich meine zu solchen Sachen wie CSI, Navy CIS und Co kenne ich das ja schon, aber zu Serien wie Breaking Bad, Walking Dead und jetzt auch Dexter? Weiß nicht ob mir das gefällt.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Hab Season 7 und 8 noch nicht gesehen.


Ein Spin-off müsste sich aber schon sehr von der Originalserie unterscheiden damit es nicht sofort ausgelutscht erscheint. Wenn es mit Dexter weiter geht müsste Dexter am Ende von Satffel 8 schon ein ganz anderer Mensch sein. Vielleicht ganz ohne zu töten auf Verbrecherjagt in einer ganz anderen Stadt.

Funktionieren würden auch Dexters Jugendjahre. Darauf gibts ja auch schon genug Anspielungen in der Originalserie. Mit seinem Vater als Lehrmeister. Vielleicht etwas weniger hart und dafür humorvoller.

Von den Nebencharakteren fällt mir niemand ein der eine eigene Sendung tragen könnte. Weiß aber natürlich auch nicht wer bis zum Ende überhaupt überlebt.
Lumen könnte in Dexter eine Art Ansporn gefunden haben sich auf mörderische Art und Weise an Leuten zu rächen oder andere weibliche Opfer zu rächen. Allerdings wäre das irgendwie auch nur Dexter in weiblich.
Vielleicht die Anfänge von Trinity? Wenn man sich streng an die Serie hält würde es dann aber nicht viele Morde geben. Würde als Psychothriller-Mini-Serie vielleicht funktionieren.
Ich bleibe erstmal skeptisch.
 

Sesqua

Lebt noch
Wenn schon was im dexter Universe dann eine komplett neue Story. Die zb parallel zu dexter passierte. Um den Übergriff zu zeigen immer wieder alte Teile von oder mit dexter inszenieren. So in etwa zwei mörder eine Stadt haben sich getroffen aber nie getroffen. :wink:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Sesqua schrieb:
Wenn schon was im dexter Universe dann eine komplett neue Story. Die zb parallel zu dexter passierte. Um den Übergriff zu zeigen immer wieder alte Teile von oder mit dexter inszenieren. So in etwa zwei mörder eine Stadt haben sich getroffen aber nie getroffen. :wink:

Also eigentlich Das Dexter Vermächtnis?
Weil klingt wie mit Cross und Bourne.

Bei dem Vergleich von David Nevins mit Dexter sei für Showtime, was Spider-Man für Sony oder Batman für Warner Bros. sei, kommt natürlich auch ein Wort mit Re und dann boot in den Sinn. :huh:
 

00Doppelnull

Statussymbol.
Dexter war eine starke Idee, der aber schon in der letzten Staffel ein wenig die Lift ausgegangen ist. Ich bin recht zufrieden, dass sie die Serie jetzt stark beenden, als dahin siechen zu lassen, 8 Staffeln waren vielleicht schon zuviel. Davon ab, hätte ich aber keinerlei Probleme mit einen Spin-Off, da mir die Charaktere schon ans Herz gewachsen sind. Man muss sich nur von Dexter trennen und den Charakter Ruhen lassen. Wie wärs mit Lumen? Oder die Geschichte von Dexters Dad? Könnte beides Potential haben.
 

00Doppelnull

Statussymbol.
Schätze stark war übertrieben. Aber die nach der Einführung der extrem uninteressanten Storyline, ziehen sie sich jetzt mit dem Fokus auf Dexter halbwegs solide aus der Affäre.
Die Figur von Dr.Vogel war aus Sicht von Dexter vielleicht interessant, um mehr über seine Vergangenheit zu erfahren, aber für mich als Zuschauer völlig überflüssig, vorallem dann mit der Geschichte ihres Sohns. Interessanter war, wie sie mit dem Motiv eines Nachfolgers Dexters gespielt haben, nur um das dann wieder umzuwerfen. Alles ausserhalb der Psychodoc Storyline fand ich dafür sehr gelungen. Im Prinzip haben sie jetzt nach einigen uninteressanteren Folgen alles in Stellung gebracht um die große Katastrophe herauf zu beschwören. Schaffen sie zwei ordentlich letzte Folgen, ist das Potential definitiv da, die Seriestark zu beenden. Und dann ist auch gut mit Dexter.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
00Doppelnull schrieb:
Wie wärs mit Lumen? Oder die Geschichte von Dexters Dad? Könnte beides Potential haben.
Lumen wäre vielleicht noch interessant, aber Dexters Vater eher nicht. Ich fand ihn ehrlich gesagt schon
seit der siebenten Staffel leicht nervig. Von mir aus hätte er sich schon früher verabschieden können.
 

Envincar

der mecKercheF
mh der Werdegang von Dexter mit dem Beginn, dass gezeigt wird wie Dexters Mutter quasi in diese Situation kam und von da an quasi den Fokus auf Harry und little Dexter und Debra. Allerdings weiß ich nicht so recht wieviel potential das hätte.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Hab jetzt Staffel 8 noch nicht gesehen, aber ich könnte mir in ein paar Jahren durchaus eine Sequel Serie um Harrison Morgan vorstellen. Wäre zwar etwas platt, aber gehörte doch immer zu den größten Ängsten von Dexter, dass sein Sohn das hat was auch er in sich trägt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Der originale Showrunner Clyde Philipps meint, es drehe sich um Dexter Begins:

"not sure if it's a spinoff or not. but dexter the prequel. following dexter for the years leading up to the pilot. a deeply troubled teen, then young man. might be interesting."
http://www.reddit.com/user/iamclydephillips
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Klingt öde, zumal es ja schon in der ersten Staffel in zusammengefasster Form gezeigt wurde und auch später einige Rückblenden in die frühere Zeit gab. Außerdem würde man wissen, dass Dexter in der gesamten Serie nicht geschnappt und schon gar nicht getötet wird.
 

Paddywise

The last man
Da seh ich lieber Massuka , Lumen , Deb oder die Blumenfrau.

Oder eben ein anderer Killer. Bei der 20 % igen Mordaufklärungsrate laufen da genug Killer noch frei rum.
 
Oben