Kommt ein Dexter Spin-off? Update!

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Dann lieber eine neue und unabhängige Serienkiller-Serie bei Showtime bringen. Gibt ja noch genug Vorlagen.

Wäre spontan für eine Serienreaktivierung von Kevin Costner und William Hurt als Mr. Brooks.
 

Dr.WalterJenning

Düsterer Beherrscher

Time Lord

of The Doctor
Von Dexter muss nix mehr kommen. War ne gute Serie und sie sollen die jetzt maln paar Jährchen ruhen lassen.
Prequel muss zudem absolut nicht sein.. :sad:

Little Harrison killing Tour auch nicht, dann könnte man auch gleich Bates Motel umbenennen..
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Von EntertainmentWeekly; Interview mit den Machern:

So what is the spin-off concept that Nevins has been hinting about?
BUCK: No concept whatsoever.

Really?
BUCK: Absolutely not. I’m going to sit down with Showtime and discuss the possibility. But we haven said a single word about it.

The rumor for a while was the spin-off would star Deb. Was that ever a possibility?
BUCK: Never any truth to that. But we sort of played with that idea once that rumor was out there because I think it was beneficial for people to think we were going that direction.

Would Michael C. Hall have any involvement in a spin-off?
BUCK: No idea. Who knows what the future of Dexter is?
COLLETON: Right now there’s nothing planned. It couldn’t happen without Michael C. Hall wanting to come back. And I think he’s enjoying this new part of his life.

Scott, you referenced that we’ll never see Quinn again. So is it safe to assume any spin-off would not use the current supporting cast?
BUCK: I believe that’s most likely. We won’t see the current cast again.

Also ja, sie haben vor ein Dexter Spin-off zu verkaufen, aber mit niemanden der Besetzung außer Michael C. Hall. Und das würde ja dann auch zu den Prequel Gerüchten passen, würde man Hall als Erzähler behalten wollen.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
@Jay:
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Hall (in welcher Form auch immer) bei einem Spin off dabei sein wird. Showtime hat sich ja schon bei den letzten beiden Staffeln schwer getan, ihn unter Vertrag zu halten und er hat oft angedeutet, dass er mit der Serie abschließen möchte, um wieder was anderes zu machen.
Mich beruhigt auch irgendwie, dass es noch kein Konzept für ein Spin off gibt. Halte ich an sich für eine dumme Idee, vor allem wenn es tatsächlich in Richtung Prequel gehen sollte - denn da wurde bereits alles nötige in der Serie abgearbeitet.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Nachdem ich nun das Ende der Serie kenne ist für mich noch klarer, ein Prequel über Dexter als Teenager / aufstrebender Killer ist Schwachsinn. Dadurch würden nur Ungereimtheiten aufkommen, und er tötet schon vor dem 19 Lebensjahr Leute oder so... Die notwendigen Momente in seiner Entwicklung und Highlights hat man bereits zu Genüge in der Serie beleuchtet, und mehr ist zu viel des Guten und nicht wundervoll. :wink:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Update
Showtime Präsident David Nevins:
“It’s something we continue to talk about. If we were to do it, we would have to have a very good reason to do it. It would have to feel like it’s a new show. I’m not interested in doing it if it’s just a continuation,” ... “There have been some light, ongoing conversations. It hasn’t really gone anywhere yet.” ... “It would have to involve Michael,” ... “I think if we were to do it, I would only do it if it with Michael.”
q.: slashfilm.com

Ist also noch nicht vom Tisch. Man spricht weiter darüber, aber es gibt keine endgültige Entscheidung. Man wolle es auch nur angehen, wenn man einen guten Grund findet, und es sich wie eine neue Show anfühlt, und keine bloße Fortsetzung wird. Und wenn, dann nur mit Michael C. Hall.

Also ein Spin-off mit dem alten Hauptdarsteller?
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
@Diego: Danke für die News - aber das ist nur dummes Gerede. Der offensichtlichste Widerspruch ist schon: "keine Fortsetzung" aber "nur mit Michael C. Hall". Was soll das dann bitte werden? Ein Dexter-Spin-off ohne Dexter aber mit Hall? Und die Hauptrolle geht dann an die sieben Zwerge oder was?
Nee, was Nevins da von sich gibt, ist Bockmist. Dexter ist abgeschlossen und ein Spin-off (sollte) zu spät (sein). Showtime hat ohnehin schon genug neue Sachen am Start und bestellt - die brauchen den Quoten von Dex nicht hinterher zu weinen.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Aber wenn ein Spin-off z.B. in Form einer Mini-Serie kommen würde, hätten wir zumindest die Chance auf ein besseres Ende. :clap:
Auch wenn ich das Ende ok fand, nur 10 Sekunden zu lang.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Vielleicht tut es Nevins auch nur leid, dass er und Kollegen das Ende verkackt haben? Gab ja einige Meldungen dazu, was "von oben" angeordnet wurde, wie die Serie zu enden hat (ja, das waren die 10 Sekunden). Aber jetzt von einem Spin-off zu sprechen, dazu noch mit Hall, macht überhaupt keinen Sinn.
Wenn da was wiederbelebt werden soll, ist das eindeutig zu früh. Auch als Miniserie. Und erst recht mit Hall. Der Mann wird sicher bald woanders wieder Schlagzeilen machen, aber nicht in einem Dexter-Spin-off. Das wäre mir eine fette Wette wert...
 

terenzillISback

Active Member
Also ein Spin-Off mit Michael C. Hall macht recht wenig Sinn. Mir fallen da eig nur drei Optionen ein, von denen alle unsinnig wären: 1. Prequel, 2. Fokus auf den Sohn und/oder Hannah, (3. Dexter in einer neuen Umgebung :thumbdown: )
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
NEWS
Zum möglichen "Spin-off": Showtime-Boss Nevin wurde jetzt nochmal dazu gefragt und hat einige Infos vom Stapel gelassen:

1) wenn, werde sie nur mit Michael C. Halls Beteiligung kommen. Nevin wurde dann extra gefragt ob sie Hall hinter der Kamera haben wollen, aber der sagte nein, konkret als Dexter vor der Kamera.

"It would have to involve Michael [C. Hall].” Asked to clarify whether he meant as a producer, Nevins said he meant onscreen, remarking, “I think if we were to do it, I would only do it if it with Michael."

2) es werde dann aber nicht eine weitere Staffel, sondern soll sich neu und eigenständig anfühlen

"If I were to do something, I would want to do Dexter in a new concept and configuration. I want it to feel different – not just a continuation of the old show."


2) es gibt noch keine konkreteren Pläne, nur Unterhaltungen.. wahrscheinlich mit Hall und Autoren, was man aus der Figur machen könnte

"It’s something we continue to talk about. If we were to do it, we would have to have a very good reason to do it. It would have to feel like it’s a new show. I’m not interested in doing it if it’s just a continuation… There have been some light, ongoing conversations. It hasn’t really gone anywhere yet."


q: http://www.ign.com/articles/2014/01...ll-possible-and-would-be-about-dexter-himself

Und falls es wen interessiert, er dementiert, dass das Studio vorgab was mit Dexter in dessen Serienfinale geschah. Er meint, eine Alternative hätte nie zur Debatte gestanden.

Was meint ihr?

edit: sorry, dass das schon zuvor gepostet gewesen war hatte ich übersehen
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Aha, also quasi eine Fortsetzung in neuem Setting mit der Hauptfigur und dessen Darsteller. Kann man da eigentlich noch von Spin-off reden?
Fällt mir aber immernoch schwer zu glauben, dass Hall sich dafür gewinnen lässt. Solange da nichts konkret bestellt wird, halte ich das weiterhin nur für dummes Gerede.


Jay schrieb:
Und falls es wen interessiert, er dementiert, dass das Studio vorgab was mit Dexter in dessen Serienfinale geschah. Er meint, eine Alternative hätte nie zur Debatte gestanden.
Interessant. Also hat John Goldwyn dann damals gelogen?
“They won’t let us kill him,” Goldwyn told Vulture in a recent interview. ”Showtime was very clear about that. When we told them the arc for the last season, they just said, ‘Just to be clear, he’s going to live.’”
Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Spielt aber nun eigentlich auch keine Rolle mehr.
 

Pippen

Well-Known Member
Hm, ich bin jetzt davon ausgegangen, dass die Beteiligung von Hall in Form eines Produzenten gemeint ist. Aber da es nun wirklich vor der Kamera gemeint ist, weiß ich nicht wie das anständig laufen soll.....
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ich verstehe auch nicht, wieso von einem Spin-Off gesprochen wird, wenn sie einfach weitere Staffeln mit Dexter drehen wollen. Oder wollen sie dieselben Ereignisse aus der Serie diesmal aus der Sicht einer anderen Figur zeigen und Dexter taucht nur zwischendurch als Nebenfigur auf? :check:
 

BuRocK

New Member
Also ich würde ein Spin-off begrüßen, gerade weil mir das ende von Dexter nicht gefallen hat.
es ist natürlich ein moralisches ende gewesen, weil
die schwester(die einen serienmörder gedeckt hat) im koma lag und dexter (der serienmörder) sie später tötet und ein leben als einsamer mann führen wird
somit rächen sich die bösen taten,andererseits hat dexter versucht seinen drang für das gute einzusetzen und er war ja zuletzt nicht mehr von seinem düsterem begleiter umgeben, also lässt es sich streiten, ob es hätte so enden müssen, oder nicht.
in einem Spin-off könnte man die geschichte vielleicht fortführen, 2 jahre nach den ereignissen in miami, wie er möglicher weise versucht wieder sein altes leben zu führen, aber in einer anderen stadt unter anderem namen und vielleicht versucht er seine freundin und seinen sohn zu kontaktieren.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Insgesammt eine blöde Idee mit dem Spin-off. Dexter ist zuende und lief auch eigentlich schon zu lang. Das einzige was ich mir vorstellen könnte wäre ein Wiedersehen in 10 oder 20 Jahren. Dexter an einem völlig anderen Ort als alter Mann und er muss aus irgendwelchen Gründen wieder töten. Aber auch das muss nicht sein.
 

YuriBoyka

New Member
zu dem finale bzw dem ende kann ich nur soviel sagen :thumbdown: :headbash: :thumbdown:

ich hätte mir sowas gewünscht wie:

das letzte was man von dexter sieht ist wie er aufs offene meer fährt
dann cut, und plötzlich 15 jahre später sieht man wie ein jungendlicher in ein haus eindringt und eine ganze familie ausrottet, das letzte was man sieht ist ein düsteres grinsen :evil: des jugendlichen, DEXTERS SOHN!

dann hätte man nämlich die möglichkeit dexter, sollte es zu einem sequel kommen, wieder einzubinden :top:, indem er ihn "jagd"...
 
Oben