Kong: Skull Island Regisseur dreht Gundam Realfilm für Legendary/Netflix

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
07/2018:
Legendary hat mehr Lust auf große Roboter, denn nachdem Pacific Rim 2 eher gefloppt ist, wagen sie nun eine Realverfilmung der japanischen Gundam Reihe.

Mobile Suit Gundam startete 1979 und ist bis heute ein ultra erfolgreicher Franchise, der jedes Jahr Millionen Umsatz macht. Es geht grob um ständige Kämpfe mit riesigen Mecha-Suits.

http://www.comingsoon.net/movies/news/956081-legendary-set-to-produce-live-action-gundam-film

04/2021:
Jordan Vogt-Roberts soll die Regie beim Gundam-Film übernehmen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Legendary Studios spüren aktuell Rückenwind, ist "Godzilla vs. Kong" (in Kooperation mit Warner Bros.) doch auf bestem Wege, der größte Kinoerfolg der Pandemie-Ära zu werden. Das so genannte Monster-verse soll weiter wachsen, doch auch abseits davon plant das Studio groß. Nicht so sehr mit Monstern, aber mit Robotern, genauer mit Mechas. Der Kult-Franchise "Gundam", eine der Ursprungsgeschichten der Mecha-Welt, soll nun eine amerikanische Big Budget Realfilmadaption erhalten. Und ein Wegbereiter von Legendarys Monster-verse soll die Regie übernehmen.

Deadline.com berichtet, dass Netflix das Legendary-Projekt veröffentlichen wird, mit "Kong: Skull Island" Macher Jordan Vogt-Roberts als Regisseur. Der Filmemacher hat aktuell eigentlich auch einen "Metal Gear Solid" Film mit Oscar Isaac in der Hauptrolle in Planung, doch die heiß erwartete Gameverfilmung befindet sich noch immer in der Script-Phase, was heißt, dass "Gundam" den Vorzug erhält. Denn fast spannender als die Regie ist das Script. Dieses kommt von Comicautor Brian K. Vaughan, dessen "Y: The Last Man" und "Saga" (gemeinsam mit Fiona Staples) erfolgreich und hoch angesehen sind.

"Gundam" ist der Oberbegriff des langlebigen und bis heute enorm erfolgreichen japanischen Franchises, der im Auftrag von Spielzeughersteller Bandai seinen Anfang 1979 mit der Animeserie "Mobile Suit Gundam" nahm. Seitdem gab es mehr als fünfzehn Serien-Spin-Offs, mehrere TV-Filme und OVAs, animierte Kinofilme, langlebige Mangaserien und eben die gewaltige Spielzeuglinie. Gundam beschreibt die Mechas, die humanoiden, von Menschen gesteuerten riesigen Kampfroboter, über die die Konflikte in einem futuristischen Krieg ausgetragen werden. Gundam steht eigentlich für "General Utility Non-Discontinuity Augmented Maneuvering (System)", hat je nach Spin-Off und Zeitlinie aber auch andere Bedeutungen. Welche Geschichte und welche Zeitlinie der US-Realfilm auswählen wird, ist bisher noch nicht bekannt. Wahrscheinlich ist, dass man sich in der "Universal Century" Ära verorten wird, gemeinhin als Hauptlinie des Franchises bezeichnet. Diese ist beherrscht vom Konflikt zwischen der Erdföderation und den nach Unabhängigkeit strebenden interplanetaren Kolonien, insbesondere das Herzogtum Zeon.


Deadline.com

Man kann natürlich darüber streiten, dass sich eine amerikanische Produktion dieser japanischen Reihe annimmt, doch eigentlich hat man auch schon lange genug auf einen großen, budget- und effektstarken "Gundam" Film gewarte, oder? Jordan Vogt-Roberts hat bewiesen, dass er "groß" kann. Und der Monster-verse Erfolg sollte die Verantwortlichen bei Legendary motivieren. Es führt aber auch hier zur altbekannten Frage: wo bitteschön ist die "Saber Rider" Verfilmung?
 

Mr.Anderson

Kleriker
Was hat denn Legendary noch mit dem Erfolg von KvG zu tun? Ich habe gelesen, Warner hätte denen ihren Anteil der Produktionskosten ausgezahlt, damit sie den Film zeitgleich streamen können. Ab gesehen davon bin ich mir nicht so sicher ob sie das Monsterverse überhaupt noch ausbauen können. Laut dem vor ein paar Jahren veröffentlichen Vertragsinhalten, fallen die Rechte 2021 zurück an Toho und die haben ja derzeit selber den Plan eines japanischen Monsterverse, was sie ja eigentlich schon seit 70 Jahren haben... Also, ich bin gespannt ob es noch einen US Godzilla geben wird/kann.

Gundam habe ich bis heute nie gesehen. Vielleicht kann der Film mich ja dazu animieren mal weiter hineinzuschnuppern. Aber, da habe ich ja noch ein bisschen Zeit.
 
Oben