Late Night ~ Emma Thompson, Mindy Kaling

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Nachdem Paul Feig unzählige behütete Kindheiten kaltblütig mit seinem Ghostbusters-Remake zerstört hat, widmet sich der Regisseur von Brautalarm und Erfinder der über alles erhabenen Serie Freaks & Geeks nun wohl einem anderen Sujet: Der Late Night TV-Show. Feig soll in ernsten Verhandlungen stecken ein bisher unbetiteltes Drehbuch von Mindy Kaling (The Office, The Mindy Project) zu inszenieren, indem es um eine Late Night-Veteranin geht, die es mit ernsthaften Problemen zu tun bekommt, als sie die erste weibliche Autorin für die Show engagieren will. Feig würde seiner Vorliebe für weiblich geleitete Komik also treu bleiben. Kaling soll selbst die Rolle der neuen Autorin übernehmen, während Emma Thompson (Sinn und Sinnlichkeit, Saving Mr. Banks) den Late Night Talk Host spielen soll. Das Drehbuch wird als Mischung aus "Der Teufel trägt Prada" und "Broadcast News" beschrieben.

Bisher noch nicht komplett sicher, aber scheint sich wohl auf dem besten Weg zu befinden. Könnte aber in jedem Fall noch etwas dauern, da Kaling erst noch Ocean's 8 und Ava DuVernays Big-Budget-Fantasyfilm A Wrinkle in Time drehen muss.

Quelle

Würde mich interessieren, euch auch?
 

Butch

Active Member
Mit Ghostbusters 2 wars das dann also wohl etstmal. Feig wird für mich immer der Idiot bleiben der Ghostbusters gegen die Wand fuhr, auch wenn ich den Film nicht so mies fand, er hats vermasselt.
Auch wenn er ein beliebtes Franchise auf dem Gewissen hat kann er natürlich trotzdem zukünftig noch witzige Filme machen, das Projekt klingt aber leider wieder nicht danach ob es das richtige für Ihn wäre. Klingt er nach Medien Satire mit einblicken ins Amerikanische TV geschäft. Nicht der Typische Feig stoff und nach dem Ghostbusters Flop nicht ganz unriskant.
Der sichere Weg wäre es sich McCarty zu krallen, eine hübsche neben Darstelerin dazu nehmen, und eine weiter Komödie wie Taffe Mädels zu machen mit nicht zu hohem Budget. Dann hätte er erstmal wieder einen ziemlich sicheren Hit.

Ich wusste garnicht das er hinter Freek and Geeks steckt, dachte da immer nur an Apatow und Rogen... :huh:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Der Film heißt inzwischen Late Night, startet heute in den Kinos, Trailer* sieht nach harmloser Unterhaltung aus. Paul Feig war allerdings nie involviert.

*
 
Oben