Lost in Space (2018) auf Netflix

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Bin nicht uninteressiert.
Aber, kommen die in Staffen 1 wohl heim? Denn falls nicht, und nicht erfolgreich, bin ich vermutlich ganz traurig, wenn die Familie für immer fern der Heimat verbleiben muss.
Und falls doch heim, und dann ist es so erfolgreich, dass Season 2. Dann heißt es Lost in Space: Oh, damn, not again! :bibber:
Es ist ein Balanceakt. :plemplem:
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ich denke nicht, dass sie in der ersten Staffel schon nach Hause kommen. In der Originalserie hatten sie immerhin über 80 Episoden Zeit dafür.
.. und haben es doch nicht geschafft.
 

Presko

Well-Known Member
Hmm... lässt mich erst mal recht kalt. Ich meine, definitv beeindruckende Bilder mit sichtbar hohem production value. Aber so richtig packen will mich das nicht. Bisher finde ich da noch keine emotionalen Anknüpfungspunkte.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Diego de la Vega schrieb:
Denn falls nicht, und nicht erfolgreich, bin ich vermutlich ganz traurig, wenn die Familie für immer fern der Heimat verbleiben muss.
Würde ja aber durchaus zum Namen der Serie passen.

Auch wenn ich es spannender fände, wenn man ein paar Dutzend Kolonisten begleiten würde, weil da ja auch immer mal wieder jemand draufgehen kann, sieht das optisch schon mal ziemlich gut aus. Wobei das ja sowieso geguckt wird, weil Science-Fiction.
 

Metroplex

Well-Known Member
Ich werde sicher reinschauen.
Etwas schräg finde ich aber:
Dass der Roboter anscheinend nicht von ihnen mitgebracht wurde :ugly:
 

Constance

Well-Known Member
Erste Folge geschaut: tolle Optik, interessante handlungsstränge und einige tolle Momente gibt es. Optisch ein Brett bisher!

Ich bleibe dran.
 

Shins

Moderator
Teammitglied
Habe vier Folgen geschaut bisher und gefällt mir außerordentlich gut! Hat hin und wieder einen leichten Spielberg-Flair, den ich in dieser Art noch nicht aus Serien kannte. Cool. Das wird definitiv zu Ende geschaut. Sehr schöner Score auch.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Pilot geschaut. Find ich durchaus ganz ok. Ja stimmt, leichter Spielberg Flair, würd ich auch sagen. Wirkt in der ersten Folge noch etwas sperrig, aber das ist gut. Roboter ist cool. Hoffe nur, dass es nicht in jeder Folge ellenlang Rückblicke gibt um die Zeit auf dem Planeten zu strecken. Ist ja nicht LOST in Space oder?

DANGER; WILL ROBINSON!
 

Trohan

Well-Known Member
Also ich hab mich im Vorfeld schon sehr drauf gefreut, aber so richtig gut ist die Serie nicht, da war Discovery um Welten besser.

Besonders nervig war Dr. Smith. Ka ob die Dame eine gute Schauspielerin ist, oder ob die wirklich einen an der Waffel hat, oder der Charakter total beschissen und nervig gescriptet ist, zudem passt die deutsche Synchronstimme auch ~ 0 zu ihr.
Ansonsten war die Serie oberes Mittelmaß.
 

.adversus

New Member
Argh, ich wollte gestern anfangen, aber irgendwie konnte ich mich nicht dazu hinreißen lassen. Irgendwas greift mich da nicht :hae:
 
Oben