Lost in Space (2018) auf Netflix

Gray_Fox

Member
Einige Geschehnisse gefielen mir nicht so und waren etwas übertrieben.
Wirkten auch eher wie eine Streckung auf 10 Folgen (beim Witcher ging man dagegen auf 8 und hätte man hier gerne auch machen können).
Interessieren tun mich die Herkunft der ganzen Roboter (eigene Spezies oder doch nur Handlanger?), warum die Planeten diese Glyphen und Gewitter haben, warum Scarecrow nun gegen die gekämpft hat bzw. die gegen ihn und noch ein paar Sachen.
Der Cast ist gut, die Serie sieht verdammt gut aus (Qualität der Sets und CGI und es wirkt nie billig bzw. nie so als ob man Sets wiederverwerten müsste) und man die ganz gut anschauen, teils aber auch eher so nebenher.
Die dritte Staffel werde ich mir wohl auch geben, wenn auch es kein Grund für ein Netflix Abo ist.
 

Metroplex

Well-Known Member
Ich fand die zweite Staffel eigentlich recht... unnötig?
Alle Probleme entstanden nur weil Charaktere entweder unfähig oder einfach dumm waren, oder schlicht nicht miteinander geredet haben.

Ich habe mir das ganze gerne angesehen und die Serie sieht wie andere schon erwähnt haben sehr gut aus, aber irgendwie kommt man nicht vom Fleck und es geht nicht weiter.
Nur schon dass sie IHREN Roboter erst nach der Hälfte der Staffel gefunden haben, und ihm WIEDER nicht vertrauten usw, das haben wir alles in der letzten Staffel schon durchgespielt, das haben wir durch. Weiter jetzt!
Und schmeisst endlich Doctor Smith von Bord, dieses dauernde doppelgecrosse geht doch auf die nerven.
 

Constance

Well-Known Member
Ich fand die zweite Staffel eigentlich recht... unnötig?
Alle Probleme entstanden nur weil Charaktere entweder unfähig oder einfach dumm waren, oder schlicht nicht miteinander geredet haben.

Ich habe mir das ganze gerne angesehen und die Serie sieht wie andere schon erwähnt haben sehr gut aus, aber irgendwie kommt man nicht vom Fleck und es geht nicht weiter.
Nur schon dass sie IHREN Roboter erst nach der Hälfte der Staffel gefunden haben, und ihm WIEDER nicht vertrauten usw, das haben wir alles in der letzten Staffel schon durchgespielt, das haben wir durch. Weiter jetzt!
Und schmeisst endlich Doctor Smith von Bord, dieses dauernde doppelgecrosse geht doch auf die nerven.
Irgendwie ging es in dieser Staffel ja auch daraum "mal vom Fleck wegzukommen." :biggrin:

Finde die Serie sehr gut. Tolles Sci-Fi Adventure!
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Zweite Staffel heute beendet. Und ja, mir hat die auch besser als die erste gefallen. Wirkte insgesamt einfach runder und meiner Meinung nach kamen die verschiedenen Figuren hier besser zur Geltung und wurden interessant weiterentwickelt - was auch für die Roboter gilt. Einige Dinge waren in meinen Augen zwar vorhersehbar und ich hätte für das Ende etwas anderes erwartet - kam sonst noch wem die Idee, dass man den metallfressenden Virus gegen die Roboter hätte einsetzen können? Gut, logistisch betrachtet nicht einfach, zumal sich der Einsatz dort auch rächen könnte und Scarecrow ohnehin als Joker auf dem Plan stand. Aber wenn man schon einer Armada gegenübersteht, wäre das vielleicht ein vertretbares Risiko gewesen...
Ansonsten hoffe ich auf eine dritte Staffel. Offiziell bestätigt ist da noch nichts, oder? Ich will jedenfalls sehen, wie es mit den Robinsons (und allen anderen) weitergeht - Smith lebt auch noch, bin ich mir sicher.
 
Oben