Love and other Drugs ~ Gyllenhaal, Hathaway [Kritik]

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
http://www.bereitsgesehen.de/kritik/pics3/drugs3.jpg

BG Kritik: Drugs (Joel.Barish)

Cast: Jake Gyllenhaal, Anne Hathaway, Judy Greer, Gabriel Macht, Hank Azaria, Oliver Platt
Regie: Edward Zwick (Blood Diamond, Last Samurai)

Edward Zwick, der Mann für die großen Bilder, macht ein biografisches Drama? :gruebel:
Entweder sucht er nach einer neuen Herausforderung oder er findet nach dem eher mittelmäßigen Abschneiden von "Defiance" erstmal nicht das Studio für einen ähnlich teuren und aufwendigen Film.

Er kann aber auf jedenfall auf einen guten Cast zurückgreifen. Jake Gyllenhaal und Anne Hathaway nach "Brokeback Mountain" wieder vereint.

Der Film wird auf der satirischen Autobiographie žHard Sell: The Evolution Of A Viagra Salesman basieren. Reidy war Ende der 1990er Jahren Pharmavertreter für den Branchenriesen Pfizer. In seinem Buch prangert er die unmoralischen Machenschaften der Pharmaindustrie an. In žLove And Other Drugs wird Gyllenhaal einen Vertreter spielen, der sich in eine an Parkinson erkrankte Frau (Hathaway) verliebt als er mit ihr ein Verkaufsgespräch führt. Ihre Liebesgeschichte soll die politischen und sozialen Kontexte und Kritiken umranden.

(Inhalt von filmstarts.de)
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
http://i36.tinypic.com/2q99ue9.jpg
(Love and other Drugs | USA 2010)

Mit...
- Jake Gyllenhaal (Donnie Darko, Brokeback Mountain, Prince of Persia)
- Anne Hathaway (Brokeback Mountain, Der Teufel trägt Prada)
- Judy Greer (die ich toll finde, obwohl sie zumeist nur in Film- und TV-Nebenrollen zu sehen ist)
- Oliver Platt

Regie: Edward Zwick (Last Samurai, Blood Diamond)

Trailer @ YouTube
Trailer @ Apple

Trailer #2 @ YouTube

Inhalt:
Basierend auf der Autobiographie von Jamie Reidy "Hard Sell: The Evolution of a Viagra Salesman", geht es um einen jungen, aufstrebenden Pharmazie-Vertreter für Viagra, der auf eine junge, freigeistige Frau trifft, sich verliebt und feststellt, dass Liebe selbst eine Droge ist. Ja, wir haben den Titel verstanden. Und was nach humorvoll-romantischem Allerlei aussieht, soll nicht nur Happy Hippo Sunshine Reggae sein.

Kinostart D: laut imdb.com der 6. Januar 2011

####
Ich find den Trailer ziemlich nett. Beide Hauptdarsteller sind absolute Größen in Hollywood und ich mag und sehe beide unglaublich gerne. Besonders die erste Hälfte des Trailers hat mir gefallen, weil das Hin und Her zwischen den beiden Figuren ziemlich frisch und mit netten Dialogen gespickt war. Die Chemie zwischen den beiden Darstellern wirkt schon mal sehr gut und während Gyllenhaal auf George Clooney Jr. macht, scheint das die ideale Rolle für Anne Hathaway zu sein. Auch wenn sie sich für einen Trailer auffällig häufig unbekleidet gibt. Wobei da ja an sich nichts gegen einzuwenden ist. :biggrin:
Die zweite Hälfte wirkte dann doch eher wie RomCom-Standard, aber so ein paar Stimmen reden den Film schon in Awards-Nähe und dann kann es nicht nur ein JAniston-Film mit anderer Besetzung sein. Edward Zwick ist für Filme dieser Art zwar auch eher weniger bekannt, aber mit den Darstellern und einem halbwegs runden Skript ist das fast ein Selbstläufer. Hoffen wir (ich zumindest) dass da tatsächlich noch etwas mehr hinter ist, aber so oder so sieht das recht nett aus.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Das ging ja flott. Scheint hier zwar keine Sau zu interessieren :smile:D) aber es gibt bereits einen zweiten Trailer, der etwas mehr macht als nur anzudeuten. Den also eher mit Vorsicht genießen.

Der Eindruck bleibt aber bestehen, dass Jake Gyllenhaal echt einen 20 Jahre jüngeren George Clooney spielen könnte. Ein bisschen "Up in the Air" Vibe ist hier auch so zu spüren.
 

Primetime

Well-Known Member
Hm, sieht schon ziemlich konventionell aus, aber der Gyllenhaal hat ein Charisma, mein lieber Scholli. Das reißt dann schon so einiges raus und ein Vergleich mit George Clooney liegt in der Tat recht nahe. Anne Hathaway ist sowieso IMMER bezaubernd. Kann man sich sicherlich mal auf DVD angucken. :smile:
 

Schneebauer

Targaryen
Mir gefällt der Cast nich wirklich. :gruebel:

Gyllenhaal und Hathaway, und dann auch noch zusammen. Nö brauch ich nicht. Auch der Trailer bzw die Story des Films lassen mich ziemlich kalt.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Hat der Streifen irgendeinen Twist oder ist das nur wieder so eine Liebeskomödie von dennen es im Prinzip Millionen gibt?

Der Trailer sieht danach aus.
 

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
Schöner Cast und da ich Rom-Coms ab und an ganz gerne schaue ist der Film hiermit mal vorgemerkt. Der Trailer macht zumidest einen guten Eindruck. :super:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Original von Woodstock
Hat der Streifen irgendeinen Twist oder ist das nur wieder so eine Liebeskomödie von dennen es im Prinzip Millionen gibt?
Ich weiß auch nicht mehr, als die beiden Trailer und ein paar Kommentare auf anderen Seiten hergeben, aber deine Frage würde ich wie folgt beantworten: Ja und Nein. Ja, der Film scheint größtenteils eine Liebestragikkomödie zu sein. Keine billige RomCom Marke Jennifer Aniston, aber eben auch nicht das größte Originalitätsmeisterwerk unter der Sonne. Aber
... und der zweite Trailer deutet es an, Anne Hathaways Figur ist wohl krank, tödlich krank und ich glaube, hoffe, nehme an, kann mir vorstellen, dass es kein Happy End geben wird. Und ein paar Zwischentöne zur Viagra-Thematik wird es wohl auch geben.
Der Film wird mit Filmpreisen in Verbindung gebracht, also kann (/sollte) er nicht all zu austauschbar 0815 sein.

Irgendwo habe ich sogar von einem etwas sehr vorschnellen Kritiker gehört (finde das grad nicht), der meinte, Anne Hathaway sei für eine Oscarnominierung quasi schon gesetzt und er sei sich zu 60% sicher, dass sie sogar gewinnt. Na ja, etwas übertrieben, aber von nichts kommt nichts. Ich bin gespannt, was so die allgemeine Resonz und ein paar Kritiker-Spezis zu sagen haben.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Original von Joel.Barish
Original von Woodstock
Hat der Streifen irgendeinen Twist oder ist das nur wieder so eine Liebeskomödie von dennen es im Prinzip Millionen gibt?
Ich weiß auch nicht mehr, als die beiden Trailer und ein paar Kommentare auf anderen Seiten hergeben, aber deine Frage würde ich wie folgt beantworten: Ja und Nein. Ja, der Film scheint größtenteils eine Liebestragikkomödie zu sein. Keine billige RomCom Marke Jennifer Aniston, aber eben auch nicht das größte Originalitätsmeisterwerk unter der Sonne. Aber
... und der zweite Trailer deutet es an, Anne Hathaways Figur ist wohl krank, tödlich krank und ich glaube, hoffe, nehme an, kann mir vorstellen, dass es kein Happy End geben wird. Und ein paar Zwischentöne zur Viagra-Thematik wird es wohl auch geben.
Der Film wird mit Filmpreisen in Verbindung gebracht, also kann (/sollte) er nicht all zu austauschbar 0815 sein.

Irgendwo habe ich sogar von einem etwas sehr vorschnellen Kritiker gehört (finde das grad nicht), der meinte, Anne Hathaway sei für eine Oscarnominierung quasi schon gesetzt und er sei sich zu 60% sicher, dass sie sogar gewinnt. Na ja, etwas übertrieben, aber von nichts kommt nichts. Ich bin gespannt, was so die allgemeine Resonz und ein paar Kritiker-Spezis zu sagen haben.
Und das bin ich jetzt auch. Wundet mich wirklich. :gruebel:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Ein Poster:
http://i52.tinypic.com/9ulmhh.jpg
Ganz nett, jedoch nur, wenn man weiß, dass es u.a. um Viagra geht. Ich habe erneut ein paar Kurzkommentare zum Film gelesen. Der Trailer soll kaum wirklich andeuten, wie emotional der Film ist. Und Anne Hathaway soll wirklich, wirklich großartig sein.
 

C@rnaby

New Member
schön anzusehen! Gyllenhaal erinnert mich nicht wirklich an einen Clooney-Verschnitt. Da ich solche Filme mit, ich nenn's jetzt mal, selbstbewussten Frauen mag wie 'Elizabethtown' und 'A lot like love' ,reiht dieser sich dazu herrlich ein. Die Chemie ist, wie nicht anders zu erwarten, herzallerliebst und zu Lachen gibt's auch mehr als genug. Kann mich nur wiederholen - sehr schön anzusehen!
 
M

Master Chief

Guest
Hoffentlich nichts.

Zur Kritik:
Schade, hätte gedacht, dass der Film "spezieller" wäre. Geguckt wird er aber in jedem Fall.
 

RickDreams

New Member
Original von Master Chief
Hoffentlich nichts.

Zur Kritik:
Schade, hätte gedacht, dass der Film "spezieller" wäre. Geguckt wird er aber in jedem Fall.
Du stehst wohl nicht auf Frauen :gruebel: , weil Ann Hathaway eine sehr gute Figur und einen wunderschönen Busen hat (gerne, General Lee?). Also ich würde die nicht von der Bettkante stoßen...
:clap:

Zum Fim:
ich fand ihn eigentlich ganz gut. Zwar ziemlich Hollywood gestrickt, aber trotzdem unterhaltsam und witzig, mit ernsten und auch nachdenklichen Momenten; sprich gelungener Mix.

Hathaway hat sehr gut gespielt, die hat eine Energie und Präsenz, die man wirklich gerne sieht. Gyllenhaal war auch nicht schlecht, obwohl er der MachismoRolle nicht gewachsen war und ziemlich pushen musste, um als cooler Frauenheld dazustehen!

Würde mal 6,5/10 vergeben!
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Hab mir den Film heute im Doppelpack mit Green Hornet angeguckt. Anne Hathaway ist wie immer bezaubernd und auch Jake Gyllenhall zeigt mal wieder sein komödiantisches Talent.
Ansonsten ist es größtenteils eine typische Komödie der Marke Hollywoods, auch wenn sie in der zweiten Hälfte ein paar ernstere Themen anspricht. Ansonsten ist der Film etwas zu lang geraten und einige Figuren wie der Bruder von Jake fand ich eher nervig.
War jetzt kein ganz großes Highlight, aber insgesamt doch recht unterhaltsam.
 

killerbunny!

New Member
Der Bruder ging gar nicht ! Völlig unnötige Figur. Aber ansonsten fand ich den Film durchaus gelungen. Anne und Jake haben super harmoniert...
 
Oben