Man of Steel 2 (DC EU) ~ Cavill nicht mehr Superman?

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Nachdem Testvorführungen zum Superman Reboot von Zack Snyder ja Gerüchten zufolge sehr gut gelaufen sind, und "Man Of Steel" hierin bereits vollmundig als bester Film des Jahres proklamiert wird, sollen bei Warner Bros bereits aktive Vorbereitungen für das obligatorische Sequel begonnen haben. Als ersten Schritt habe man bereits wieder David S. Goyer an die Schreibmaschine gesetzt, um das Drehbuch zu tippen.
q.: comicbookmovie.com

Wer wäre denn ein guter Gegner in Teil 2? Hat "Man of Steel" das Zeug zu besten Film/Blockbuster des Jahres?
 

Mr.Anderson

Kleriker
Das ist bei vielen Filmen eigentlich Quatsch. Aber da es sich bei Superman um ein Franchise handelt, ist eine Fortsetzung ja eigentlich eine sichere Sache. Und wenn ich mich recht erinnere begann die Entstehungsgeschichte von "Man of Steel" doch auch mit verfrühten Sequelplänen zu Superman Returns. Der wurde doch mit dem Titel auch schon angekündigt während oder schon bevor Returns im Kino war.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Mr.Anderson schrieb:
Aber da es sich bei Superman um ein Franchise handelt, ist eine Fortsetzung ja eigentlich eine sichere Sache.
Naja......selbst bei einem Franchise finde ich es beim ersten (und ggf. einzigen teil) eines Reboots auch eher unsinnig. Denn wie soll ich groß was dazu sagen, wenn ich ohne den kommenden Teil gesehen zu haben, nicht einschätzen kann, ob ich weitere haben möchte?
 

hexe

omg lazerguns pew pew
Mit der Konkurrenz in diesem Jahr hat der Film imho keine Chance als bester Blockbuster durchzugehen. Das mit dem Sequel hat man in Zusammenhang mit Supes ja schon einmal gehört. Garnicht soooo lange her. :wink: Abwarten.
 

Vivien

Member
Der neue Superman sieht gut aus, der Film auch :wink: , daher gerne schnell für 2015 das Sequel planen. Dann für 2016 Batman Reborn einplanen, und am Ende von Man of Steel 2 schon Batman anteasen. 2017 dann der Film mit beiden DC Frontmännern.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Mit 3D ist ihm ein Einspiel von mindestens 400 Mio sicher, keine Frage, aber viel wichtiger wird, ob es Supermans Prestige heben kann. Nach SR gabs keine jungen und alten Fanscharen, die sich mit leuchtenden Augen auf eine weitere Zukunft mit Routh freuten. TASM wurde auch von vielen nicht leuchtend empfangen, aber Spider-Man wird geliebt. Das reichte für rund 800 Mio Einspiel. Supermans Image ist im Keller, und deswegen schaffte SR nur 400.

Großes Risiko ist nach wie vor, Superman als düsteren Helden etablieren zu wollen. Zum einen verbinden Leute das nicht mit Supes, zum anderen mochten sie das bei SR nicht, zum übrigen sieht es vielen danach aus, als wolle man BBs Stil nachahmen.

Der nächste Trailer muss den von Iron Man 3 wegkloppen, und auch die von Wolverine 2 und Thor 2 erstarren lassen, um sich da im Sequeljahr gegen die alten Eisen durchzusetzen.
 

hexe

omg lazerguns pew pew
Denke auch dass die Trailer dieses Jahr viel ausmachen werden, aber da Marvel zwei garantierte 350+ Mio in den Startlöchern hat (IM3 macht locker 600) und wir dieses Jahr eine Menge nerdiger Eventfilme erwarten (Pacific Rim, GI Joe, Oz, Oblivion...) wirds dann eh schon schwer, weil wir dann am Ende des Jahres ja noch mehr Brocken haben. Das wissen dank RTL2 Kinogedöhns und Sat 1 Frühstücksfernsehen dann auch die mattesten Kinogänger. Ich kann mich noch daran erinnern, was das für ein Hype um Routh gab. Selbst die BILD hat sich auf den Mann gestürzt. Geholfen hats dann natürlich nichts.
Das alles geht momentan ein bißchen unter, obwohl Snyders Version jetzt schon um Welten besser aussieht und den Hype wohl mehr verdient hätte.

Mal was Anderes: Woher wissen hier eigentlich alle, dass der neue Supes "düsterer" wird? Er, die Person sieht doch immer noch aus wie geleckt. Sogar die Locke hängt ihm von der Stirn. :check:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Nachdem der Mann aus Stahl in "Batman v. Superman: Dawn of Justice" (2015) und "Justice League" (2017) Hilfe hatte, soll er im Mai 2018 wieder alleine losfliegen.
Quelle
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Wer wäre der nächste Bösewicht gewesen, wenn nicht Bats v Superman gedreht worden wäre? Zack Snyder hats erzählt.

"I remember talking about 'What's the next villain?'" ... "'We can't do another alien invasion.' Brianiac was definitely down the road. Metallo, I think, was going to be the main bad guy of this movie."
http://www.comicbookmovie.com/fansites/markcassidycbm/news/?a=122380

Also wäre es Metallo gewesen. Und könnte ja noch, würde ich meinen.

Desweiteren bekräftigte er erneut, Batman V Superman: Dawn Of Justice wäre kein Man of Steel Sequel, sondern vielmehr die Einführung von Batman und die Öffnung zur Tür zur JLA.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Aber hallo, Brainiac und Metallo müssen beide noch kommen. Gut, ersterer könnte sogar Bösewicht im JLA Film sein, aber für den zweiten Supesfilm müssen sie auch noch was übrig lassen.

Und Bizarro können sie sich schön sonstwohin stecken.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Aha.....kann mir jetzt irgendwie nicht vorstellen, wie ein Superman Film von ihm aussehen würde, aber gut. Schaun mer mal.
 

Deathrider

The Dude
Nach MM:FR habe ich da keine Sorge dass etwas extrem Cooles herauskommen könnte. Und in der Zeit in der er MoS2 dreht kommen ihm bestimmt genug Ideen für nen neuen Max.
 

TheReelGuy

Active Member
Oh Mann, ich hoffe, dass sie George Miller jetzt nicht kaputt machen, indem sie ihn mit Blockbustern zu kleistern. Da soll er sich lieber noch ein paar Jahre Zeit nehmen und dann mit "MM: The Wasteland" zurückkommen. Glaube auch irgendwie nicht, dass er wirklich zu Superman passt.​
 

Butch

Active Member
TheReelGuy schrieb:
Oh Mann, ich hoffe, dass sie George Miller jetzt nicht kaputt machen, indem sie ihn mit Blockbustern zu kleistern. Da soll er sich lieber noch ein paar Jahre Zeit nehmen und dann mit "MM: The Wasteland" zurückkommen. Glaube auch irgendwie nicht, dass er wirklich zu Superman passt.​
Ja seh ich ganz genau. Miller hat gezeigt das er ein Regisseur der alten Schule ist der sein Handwerk noch bestens versteht daher sollte er auch Filme machen die zu ihm passen, also am besten noch ein paar Mad Max Fortsetzungen ohne viel CGI Schnickschnack. Für Superman kann man auch einen jüngerer aus der aktuellen Regie Generation auf dem Regiestuhl platz nehmen lassen, da muss man jetzt nicht unbedingt den 70(?) jährigen Miller hinsetzen nur weil Mad Max so gut bei den kritikern ankam.
 
Oben