Mann unter Feuer/Man on Fire wird ebenfalls eine TV-Serie

Diego de la Vega

Not Yet Rated
"Man on Fire" wird ebenfalls eine TV-Serie, und gesellt sich damit zum jüngst angekündigten "American Psycho" und weiteren kommenden wie "Fargo", "Rambo"... und bereits laufendem wie "Bates Motel" oder "Hannibal". Wird aber nicht auf, sondern nach dem zu Grunde liegendem Roman von A.J. Quinnell ansetzten, und somit als Sequel zu diesem fungieren.

Soll ca. 18 Jahre später aufzeigen, wie sich Creasy und Pita wiedersehen und gemeinsam gegen das Kartel antreten, welches die Entführung und damit einhergehende Verluste und Todesfälle zu verantworten hatte. Kommt von Fox und New Regency. David DiGilio (Antarctica - Gefangen im Eis, Traveler) schriebt das Drehbuch und produziert.
q.: indiewire.com

Info: A.J. Quinnells Roman wurde zuletzt in der Tony Scott/Denzel Washington Kooperation aus 2004 verfilmt. Zuvor gab es in den 80ern einen Film mit Joe Pesci und Jonathan Pryce.

Gutes Material für eine Serie? Einen der "Man on Fire" Filme gesehen?
 

Woodstock

Z-King Zombies
Das macht keinen Sinn.

Creasy ist tot und stirbt am Ende des Films an seinen Verletzungen. Außerdem passt ein soches Vorgehen nicht zu Pita bzw. geht dann in die Hose wie Nikita (Sorry aber die Serie hat nichts mit dem Stoff zu tun).

Ziemlich schlecht überlegt das ganze.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
:thumbdown:
Allein schon weil Washington und Fanning doch ordentlich Anteil daran hatten, dass der Film so gut war - und die beiden werden ihre Rolle in der Serie wohl kaum wieder aufnehmen.
 

Schneebauer

Targaryen
Man on Fire ist ein starker Film. Hab ich bestimmt schon ein dutzend mal gesehen. Spannend, tolles Setting, die Farbfilter haben wurderbar gepasst und ein gewisser Grad an Härte.

Kann ich persönlich nur empfehelen, den nachzuholen!

Aber ohne Creasy? Nicht möglich...
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Ich kenne bisher nur den Film von 2004, der war gut/o.k. Keine Ahnung, ob das Ende der 87er Verfilmung anders war, aber im Buch ist es wohl definitiv so.

Was eine Serie dazu angeht, hmm, brauche ich auch nicht unbedingt. Hätte ich das Buch gelesen, wäre das vielleicht anders.
 

Carlito

Well-Known Member
Woodstock schrieb:
Das macht keinen Sinn.

Creasy ist tot und stirbt am Ende des Films an seinen Verletzungen. Außerdem passt ein soches Vorgehen nicht zu Pita bzw. geht dann in die Hose wie Nikita (Sorry aber die Serie hat nichts mit dem Stoff zu tun).

Ziemlich schlecht überlegt das ganze.
Der ist doch nicht Tot am Ende der wird doch von den Kartellen mitgenommen,ja er ist verletzt gewesen aber er steigt doch glaub ich ins Auto von denen.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Slevin schrieb:
Also Serien sind die neuen Remakes? Kosten immerhin weniger..
Würde ich nicht pauschalisieren. "House of Cards" von Netflix z.B. liegt bei mehr als 4 Mio. Dollar PRO FOLGE. Da könnte man mit dem Budget einer Staffel (13 Folgen) schon einen guten Film von machen...

Aber was nun die Menge an neuen Serien angeht, die auf Filmen basieren sollen: Nach "Bates Motel" und "Hannibal" ist das wohl momentan der große Trend bei den Studios. Das wird auch wieder weniger werden, wenn die ersten großen Nieten bei diesem Schema auftauchen - und das ist nur eine Frage der Zeit...
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Ach, da gibt es demnächst bestimmt auch eine neue Ankündigung. :ugly:

Wenn man mal etwas zurück blickt, ist das auch garnicht so ungewöhnlich, wie es gerade aussieht. Früher war's hauptsächlich Zeichentrick (Ghostbusters, Robocop, Rambo, etc.) , aber es gab auch jede Menge Live Action Serien, die auf Filmen basierten. Nikita hat sogar zwei Serien bekommen. Spontan fallen mir noch Blade, Nightmare on Elm Street, Highlander, Stargate ( :ugly: ), Bionic Woman, Flash Gordon und Terminator ein. Waren eine Menge Flops dabei, aber teilweise (seltener) ganz gute Sachen.
Momentan läuft es ebenfalls gut und wenn so eine Idee nach Geld riecht, gibt es auch mehrere solche Ankündigungen.
 

Noermel

Well-Known Member
Slevin schrieb:
Schlimmer als Junior McClanes großer Tag kann es ja nicht werden. :ugly:
Allerdings :pinch:

Diego de la Vega schrieb:
Das tragische an dem Witz ist, das war mal geplant. Kam nur nie zustande.
Schade eigentlich.

Aber von allen Film zu Serien Ideen finde ich diese hier wirklich am idiotischsten :facepalm:
Westworld hätte zwar ach ein Kinofilm werden können aber als Serie ist auch ok :wink:
American P. naja jetzt wo Dexter zu Ende geht eine neuer Killer in NY statt Miami why not !
........ so oder so in die Pilotfolgen werd ich alle rein schauen :smile:
Bevor Bates Motel angefangen hatte dachten wohl auch die meisten das wird nix :whistling: und siehe da es war doch ganz gut :squint:
 
Oben