Marvel's The Avengers 4: Endgame (MCU) [BG Kritik]

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
McFlamel schrieb:
NEWS

Ist zwar nur sehr schwach angedeutet, aber Collider meint rauszuhören, dass in Infinity Wars ALLE des bisherigen MCU zusammen treffen.
Bei zwei Filmen mit sicher je ~150 Minuten finde ich das durchaus in Ordnung. Muss ja keiner mehr groß eingeführt werden.
Metroplex schrieb:
Ich frag mich ja wie die nach diesem Film weitermachen wollen? Wie soll man das noch toppen?
Ich sehe nicht, dass sie das müssten.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Kommt drauf an, was man unter "toppen" versteht. Nicht das ich nicht auf Effektgewitter stehen würde oder einen großen Superheldenkampf irgendwie langweilig finde aber das verschiedene Superwesen gegeneinander kämpfen, ist sicher nicht der Gipfel des Geschichtenerzählens. Ich hoffe mal danach kommen die richtig coolen Sachen. Vorlagen gibt es sowiso genug. Ich hoffe sie gehen mehr Risiken ein, erzählen unkonventionellen Kram und lösen sich etwas vom einfachen "Bösewicht vs. Superheld". Wie gesagt, ich bin jahrelanger Comicfan und mir gefallen auch die Marvel und DC Filme aber so langsam bemerkt man schon erste Ermüdungserscheinungen bei der Fangemeinde. Man kann es nicht direkt an etwas bestimmten festmachen aber beispielsweise ein neuer Trailer generiert nicht mehr so einen Hype wie z.B. Thors Hammer am Ende von Iron Man 2. Spätestens nach Avengers 3 und 4, wenn es quasi alles in Überdosis gab, werden die neue Wege beschreiten - beschreiten müssen. Ob das von alleine geschieht oder erst ein/zwei weniger erfolgreiche Filme die Studios in die Richtung drängen, kann man noch nicht sagen. Auch der schonungslosere, brutalere, tonal veränderte Spaghettiwestern kam zum letzten Röcheln des jahrzehntelangen, amerikanischen Wersternbooms.
Ich freue mich auf den gesammten Infinity War, denke aber danach wären ein paar Jahre Pause keine schlechte Idee.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Was Revolvermann sagt. :top:
Wobei, erstmal abwarten, wie sich die ganzen Comic-Sachen (in Kino und TV) bis dahin schlagen...
 

jimbo

ehemals jak12345
Zum Glück kommen noch genug Filme die sich hoffentlich was trauen werden wie z.B. Deadpool, Suicide Squad.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
News
Evangeline Lily bestätigt Wasp für Teil 4. Teil 3 aber ohne sie, da ihr Debüt im Kostüm in Ant-Man And The Wasp in 2018 kommen soll. Avengers 4 ja in 2019.
http://www.darkhorizons.com/evangeline-lily-confirms-avengers-4-role/

“I’m excited because its essentially going to be the origin of the Wasp. Of course, we’re going to see the Wasp for the first time take on the mantle, and put on the suit, and fly about, and do her thing. Following that one, there’s an Avengers series coming out, I believe its a two-parter, and the Wasp won’t be in the first part, she’ll be in the second part because they want to preserve that reveal for Ant-Man and the Wasp.”
 

Constance

Active Member
Ich fände es prima, wenn der nochmal da auftauchen dürfte. Da ich die Marvel Serie ja auch bekanntlich etwas höher ansiedele als das aktuelle MCU! :smile:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Jay schrieb:
Marvel's The Avengers 4: Coulson Lives?
Wohl eher "Return of ..." oder "... lives" - wobei die Punkte für einen der Avengers stehen. Glaube ehrlich gesagt nicht, dass Coulson eine Rolle spielen wird. Dazu ist die Serie zuweit auseinander von den Filmen. Würde mich da aber eines Besseren belehren lassen.
Mich quälen da eher so Fragen wie die Präsenz der Netflix-Marvel-Figuren. Also, ob da was laufen wird.
 

Raphiw

Godfather of drool
Für mich wäre naheliegend:

Avengers: secret wars
Oder
Avengers: battleworld

Das wäre einerseits ein riesen Spoiler für Infinity War und würde dem mcu gleichzeitig das ermöglichen, was auch schon in den Comics funktionierte. Auch wirtschaftlich wäre es wohl für den Marvel Verlag sinnvoll. Und wer weiß... vielleicht gibt es dazu auch schon einen Deal mit fox oder Sony. :wink:
 

Dr.Faustus

Active Member
Zoe Saldana hat wohl aus Versehen den Titel verraten:
Dieser soll anscheinend Gauntlet enthalten, was Infinity Gauntlet wahrscheinlich macht.
Also in A3 die Suche Thanos nach den Steinen und am Ende hat er sie zusammen und in A4 das fertige Gauntlet und der Kampf gegen Thanos?
 
Manny schrieb:
so bevor ich einen 180 Minuten Film bekomme, der aus einer epischen Story, in der alle beteiligten Figuren genug Screentime bekommen, eine halbe zerstückelte macht, in der einige Figuren sicher zu kurz kommen würden, nehm ich lieber zwei Filme mit je 150-180 Minuten.
find ich auch. Ich hasse die kurzen Charakterstorylines in diesen vollgepackten Filmen. Dadurch kann keine Tiefe und somit keine Qualität entstehen..
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Raphiw schrieb:
Für mich wäre naheliegend:

Avengers: secret wars
Oder
Avengers: battleworld

Das wäre einerseits ein riesen Spoiler für Infinity War und würde dem mcu gleichzeitig das ermöglichen, was auch schon in den Comics funktionierte. Auch wirtschaftlich wäre es wohl für den Marvel Verlag sinnvoll. Und wer weiß... vielleicht gibt es dazu auch schon einen Deal mit fox oder Sony. :wink:
Aber macht es jetzt schon sinnvoll, einen Film über verschiedene Multiversen zu bringen, wenn es noch keinen einzigen großen Comic Film derart gab? X-Men Days of Future Past eventuell mal außen vorgenommen.

Gauntlet wär ja kein Spoiler. Es sei denn, Thanos gewinnt im ersten Teil so schon - und die Avengers müssen den Infinity Gauntlet auftreiben, um Thanos überhaupt besiegen zu können.
 

Raphiw

Godfather of drool
Jay schrieb:
Raphiw schrieb:
Für mich wäre naheliegend:

Avengers: secret wars
Oder
Avengers: battleworld

Das wäre einerseits ein riesen Spoiler für Infinity War und würde dem mcu gleichzeitig das ermöglichen, was auch schon in den Comics funktionierte. Auch wirtschaftlich wäre es wohl für den Marvel Verlag sinnvoll. Und wer weiß... vielleicht gibt es dazu auch schon einen Deal mit fox oder Sony. :wink:
Aber macht es jetzt schon sinnvoll, einen Film über verschiedene Multiversen zu bringen, wenn es noch keinen einzigen großen Comic Film derart gab? X-Men Days of Future Past eventuell mal außen vorgenommen.

Gauntlet wär ja kein Spoiler. Es sei denn, Thanos gewinnt im ersten Teil so schon - und die Avengers müssen den Infinity Gauntlet auftreiben, um Thanos überhaupt besiegen zu können.
Nun, einen noch größeren Gegner als Thanos zu bringen wäre nicht nur schwierig, sondern auch langweilig. Eine Secret Wars Lösung hätte zwei Vorteile: Einerseits würde es die Fans zufriedenstellen, da man neue Helden einfach so bringen kann (müssen ja noch keine gezeigten Universen sein) und man Fehler die man beim Chrakterdesign gemacht hat einfach korrigieren könnte (hat man in den Comics ja genauso gemacht). Andererseits würde es aus finanzieller Sicht für Marvel interessant sein, denn man könnte einen zu teuren RDJ einfach wegrationalisieren ohne Fans zu sehr zu verärgern und gleichzeitig seinen Iron Man behalten.

Studio Kooperationen sind hier gar nicht so abwegig... schließlich würden die Konkurrenten von Disney vom MCU sicher eher profitieren, als Miese zu verzeichnen. Und die Koop Sony und Disney hat ja auch bei Spiderman hervorragend funktioniert. Es wäre jedenfalls auf der Leinwand ein ähnlich großer WTF Moment wie damals als Thanos auftauchte, wenn man in der After Credit Scene von Avengers 3 einen Deadpool sehen würde... Aber um ehrlich zu sein, halte ich diesen Gedanken für eher unwahrscheinlich.

Ein Secret wars würde sicher in einer abgespeckten Version stattfinden, wie auch schon Civil War. Aber auch eine dünnere Version würde sicher schon ausreichen Fans aus den Sitzen zu hauen.

Jedenfalls muss da irgendein neues Leitelement rein, wenn die Infinity Stones abgehandelt sind. Eine einfachere und wahrscheinlichere Möglichkeit sehe ich da in Kang, der neue Elemente ins MCU bringt, indem an der Zeit geschraubt wird.

Kurzum: Ich tippe auf Kang und hoffe auf ein gut erzähltes Secret Wars in mehreren Teilen. :-)
 
Raphiw schrieb:
Jay schrieb:
Raphiw schrieb:
Für mich wäre naheliegend:

Avengers: secret wars
Oder
Avengers: battleworld

Das wäre einerseits ein riesen Spoiler für Infinity War und würde dem mcu gleichzeitig das ermöglichen, was auch schon in den Comics funktionierte. Auch wirtschaftlich wäre es wohl für den Marvel Verlag sinnvoll. Und wer weiß... vielleicht gibt es dazu auch schon einen Deal mit fox oder Sony. :wink:
Aber macht es jetzt schon sinnvoll, einen Film über verschiedene Multiversen zu bringen, wenn es noch keinen einzigen großen Comic Film derart gab? X-Men Days of Future Past eventuell mal außen vorgenommen.

Gauntlet wär ja kein Spoiler. Es sei denn, Thanos gewinnt im ersten Teil so schon - und die Avengers müssen den Infinity Gauntlet auftreiben, um Thanos überhaupt besiegen zu können.
Nun, einen noch größeren Gegner als Thanos zu bringen wäre nicht nur schwierig, sondern auch langweilig. Eine Secret Wars Lösung hätte zwei Vorteile: Einerseits würde es die Fans zufriedenstellen, da man neue Helden einfach so bringen kann (müssen ja noch keine gezeigten Universen sein) und man Fehler die man beim Chrakterdesign gemacht hat einfach korrigieren könnte (hat man in den Comics ja genauso gemacht). Andererseits würde es aus finanzieller Sicht für Marvel interessant sein, denn man könnte einen zu teuren RDJ einfach wegrationalisieren ohne Fans zu sehr zu verärgern und gleichzeitig seinen Iron Man behalten.

Studio Kooperationen sind hier gar nicht so abwegig... schließlich würden die Konkurrenten von Disney vom MCU sicher eher profitieren, als Miese zu verzeichnen. Und die Koop Sony und Disney hat ja auch bei Spiderman hervorragend funktioniert. Es wäre jedenfalls auf der Leinwand ein ähnlich großer WTF Moment wie damals als Thanos auftauchte, wenn man in der After Credit Scene von Avengers 3 einen Deadpool sehen würde... Aber um ehrlich zu sein, halte ich diesen Gedanken für eher unwahrscheinlich.

Ein Secret wars würde sicher in einer abgespeckten Version stattfinden, wie auch schon Civil War. Aber auch eine dünnere Version würde sicher schon ausreichen Fans aus den Sitzen zu hauen.

Jedenfalls muss da irgendein neues Leitelement rein, wenn die Infinity Stones abgehandelt sind. Eine einfachere und wahrscheinlichere Möglichkeit sehe ich da in Kang, der neue Elemente ins MCU bringt, indem an der Zeit geschraubt wird.

Kurzum: Ich tippe auf Kang und hoffe auf ein gut erzähltes Secret Wars in mehreren Teilen. :-)
Amen
 
Oben