Marvel's X-Men (202X Remake)

Woodstock

Z-King Zombies
In Multiverse z.B. und in der Ms. Marvel Serie.

Je nachdem ob man die Serien miteinbezieht,, auch "Agents of SHIELD" und "Inhumans".
 

jimbo

ehemals jak12345
Vielleicht waren alle erwachsenen X-Men in Dimension X gestrandet oder die meisten von Ihnen wurden von Thanos weggeschnippst. Ok, der Schnipps würde nur 5 Jahre bringen. Ich dachte es wären 9 Jahre.
 

jimbo

ehemals jak12345
Grade nochmal nachgesehen ob es endlich die deutsche Synchro zur 90er X-Men Serie bei Disney- gibt. Leider nein.
 

Grintolix

Well-Known Member
In Multiverse z.B. und in der Ms. Marvel Serie.

Je nachdem ob man die Serien miteinbezieht,, auch "Agents of SHIELD" und "Inhumans".
Die beiden Serien zählen doch nicht zum MCU und in Strange2 wurden weder Mutanten oder Inhumans namentlich erwähnt. Das Wort Mutant fiel bisher nur im Ms. Marvel Finale. Ich habe jetzt schon ein paar mal gelesen, dass vermutet wird, dass die "Inhumans" im zukünftigen MCU einfach auch Mutanten sind.
 

Grintolix

Well-Known Member
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wurden die Inhumans durch Marvel eingeführt, als Marvel die Rechte an den X-Men verhökert hatten. Der Ursprung ist etwas anders. Inhumans entstanden durch Experimente der Kree an Menschen und der Einwirkung kosmischer Strahlung. Bei den X-Men ist es ein mutiertes X-Gen. Der Ursprung, warum und wieso ist bis dato nicht geklärt.
 

El Duderino

Well-Known Member
Nach der Secret Wars Ankündigung und dem Multiverse Thema, bin ich mir sicher, dass die Mutanten auf diesen Weg ins MCU integriert werden. Hier werden bestimmt div Universen verschmelzen und damit hat man die Lösung.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Nach der Secret Wars Ankündigung und dem Multiverse Thema, bin ich mir sicher, dass die Mutanten auf diesen Weg ins MCU integriert werden. Hier werden bestimmt div Universen verschmelzen und damit hat man die Lösung.
Das habe ich mir auch gedacht und dann wird die die dritte Saga vermutlich die Mutant Saga oder Phoenix Saga (?).
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Nach der Secret Wars Ankündigung und dem Multiverse Thema, bin ich mir sicher, dass die Mutanten auf diesen Weg ins MCU integriert werden. Hier werden bestimmt div Universen verschmelzen und damit hat man die Lösung.
Ich fänd's ja gut, wenn es in den Filmen und Serien bis dahin immer mal wieder kurz Verbindungen zu anderen Universen geben würde (wie bei nem Wackelkontakt) und der eine oder andere X-Men so vorab ins MCU-Universum fällt und dann mit dem/n jeweiligen Held/en zusammenkämpft.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Die beiden Serien zählen doch nicht zum MCU und in Strange2 wurden weder Mutanten oder Inhumans namentlich erwähnt. Das Wort Mutant fiel bisher nur im Ms. Marvel Finale. Ich habe jetzt schon ein paar mal gelesen, dass vermutet wird, dass die "Inhumans" im zukünftigen MCU einfach auch Mutanten sind.
Die beiden Serien gelten spätestens seit der Multiversen-Sache wieder zum MCU, schlichtweg da nichts dagegen spricht. Davor galten sie bis zur Mitte der zweiten oder dritten Staffel zweifelsfrei zum MCU und sind daraus entstanden. Black Bolt (der Typ mit der Stimmgabel auf der Stirn), wurde als König der Inhumans (namentlich und mit Titel) in Strange 2 eingeführt, hier wurde von den Mutanten differenziert, als Professor X reingerollt ist. Bisher wurde im Multiversum keine Ursprünge für Kräfte nachträglich so weitreichend oder irreparabel verändert. Selbst Quicksilver und Scarlett Witch konnte man damit begründen, dass der Infinitiy Stone das X-Gen aktivert hat. Ms. Marvel wurde als Mutant eingeführt. Damit ist es klar, die Inhumans sind keine Mutanten und andersrum und beide sind nun im MCU verankert.

Außerdem waren die Inhumans keine Erfindung wegen Rechteproblemen. Es gibt sie in den Marvel Comics seit dem Jahr 1965.

Alles spricht dafür, dass beide unterschiedliche Gruppen im MCU sind, wie sie es auch in den Comics sind. Es gibt keinerlei Grund, das zu ändern oder anzunehmen, dass dieses geändert wurde oder wird.

Am Ende der gecancelten Inhumans Staffel, landeten sie auf der Erde. Nur weil das bisher nicht aufgegriffen wurde, muss es nicht heißen, dass es nicht so ist.

Im She-Hulk Trailer sehen wir ja, dass die Menge an Supermenschen und Kostümierten drastisch zugenommen hat. Das könnte bedeuten, dass Mutanten früher tatsächlich seltener waren und sich bedeckt gehalten haben und sich jetzt offener zeigen. Der Snap könnte auch für mehr spontane Mutationen gesorgt haben bzw. das schlummernde X-Gen bei vielen aktiviert haben. Das würde nicht bedeuten, dass es Figuren wie Professor X, Wolverine oder Magneto nicht gegeben hat. Sie kamen nur seltener vor. In First Class war die Welt ja auch überrascht, dass es Mutanten gab, obwohl es sie schon im antiken Ägypten gegeben hat. Die neuen X-Men müssten nur einfach die Geschehnisse aus den Comics in die Neuzeit versetzen. Dass Personen wie Magneto schon im Zweiten Weltkrieg Kinder waren, wird auch in den Comics damit begründet, dass Mutanten grundsätzlich widerstandsfähiger sind und langsamer altern.

Es gibt keinerlei Grund zwischen Inhumans und Mutanten nicht zu differenzieren. Es gibt auch keinen Grund für Marvel, das zu tun... Was natürlich nicht heißen muss, dass sie es nicht werden. Keine Ahnung, was sie schlussendlich entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zoom

Well-Known Member
Frage mich dennoch wie man einen Magneto ohne Nazis oder ähnliches einbringen will.
Das gehört dermaßen hart zu seinem Arc.

Der Grund wieso er ist, wie er ist.
Da muss was Gutes kommen!
 

Woodstock

Z-King Zombies
Frage mich dennoch wie man einen Magneto ohne Nazis oder ähnliches einbringen will.
Das gehört dermaßen hart zu seinem Arc.

Der Grund wieso er ist, wie er ist.
Da muss was Gutes kommen!
Was spricht gegen Nazis? Bitte nicht aus dem Kontext reißen! :ugly:

Magneto, so wie viele andere Mutanten, altern merklich langsamer. Zudem könnte er durch den Snap mehr Zeit erhalten haben. In den Comics rennt er momentan noch immer rum, obwohl sie da auch im Jahr 2022 etc. sind und er trotzdem durch die Nazis entstanden ist.
 

Zoom

Well-Known Member
Naja, so wie du sagst.
Die Mutanten müssten halt echt selten gewesen sein, damit das noch einigermaßen glaubwürdig ist.

Und wo waren sie dann aber bei Thanos.

Da könnte ich mir bei vielen einfach denken, dass sie Angst hatten, OK.
Aber er?
Vlt so Soldier Boy mäßig und er war Ewigkeiten im Tank am schlafen und wir jetzt aufgeweckt oder so.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Naja, so wie du sagst.
Die Mutanten müssten halt echt selten gewesen sein, damit das noch einigermaßen glaubwürdig ist.
Ich bin tatsächlich dabei, zu überlegen, wie man das einbauen könnte. Mittlerweile glaube ich, dass man das könnte.

Es ist gut möglich, dass sie zu diesem Zeitpunkt einfach nicht mehr organisiert oder stark genug waren. Du musst bedenken, die X-Men hielten sich trotzdem bedeckt. Agierten anfangs mit der CIA und lernten staatliche Organisationen zu misstrauen. SHIELD mochten sie auch nicht so sehr, wodurch sie nicht in diesen Kommunikationskreisen agierten.
Und wo waren sie dann aber bei Thanos.

Der Angriff auf New York war sicherlich ein Thema bei ihnen, aber vielleicht waren sie zu diesem Zeitpunkt nicht formiert bzw. wenn sie zeitlich alles etwas verschieben, noch Kinder. Du musst bedenken, der Junge mit der Iron Man Maske in Iron Man 2, soll der junge Peter Parker gewesen sein. Wenn sie die X-Men neu und jung besetzen, waren Ororo, Jean Grey, Scott Summers und fast alle aktuellen X-Men Teenager. Mit diesen Zeitspannen arbeiten wir hier.

Die X-Men hatten ungefähr zwei bis drei Hochphasen mit ihren Teams. Dazwischen lag meist recht lange Zeiten ohne Team, weil tot oder Eigendinger gedreht. New York könnten sie schlichtweg verpasst haben und zur Schlacht um Wakanda waren sie kurzerhand nicht bereit (oder wussten nicht davon). Es ging auch alles eigentlich recht schnell. Dann kam der Snap. Jetzt, gerade weil sich durch den Reverse-Snap mehr Mutationen zeigen und es mehr begabte Leute gibt, haben sie keine Wahl, oder es passiert einfach, dass sie sich offenbaren.

Da könnte ich mir bei vielen einfach denken, dass sie Angst hatten, OK.
Aber er?
Wer genau?
Vlt so Soldier Boy mäßig und er war Ewigkeiten im Tank am schlafen und wir jetzt aufgeweckt oder so.
Wolverine? Möglich, vielleicht durch das Waffe-X Programm, durch welches er sein Adamntium erhalten hat. Er könnte jahrzehntelang eingefroren worden sein. Ein weiterer Nebenversuch einen Steve Rogers Ersatz zu erschaffen, welcher durch das ganze Hydra/Shield Chaos ins Hintertreffen geraten ist, ähnlich wie Abomination (Hulk Gegenstück) damals. Adamantium wurde bisher nicht im MCU genannt. Vielleicht machen sie diese Legierung von Vibranium, welches nur wenig existierte und nur dem Militär zur Verfügung steht. Das würde passen, schließlich hat Cap auch das einzige Vibranium in Schildform erhalten. Jetzt hat Adamantium seine Metallrüstung durch Colonel Stryker zur Zeit des Kalten Kriegs erhalten und war seitdem eingefroren. Eine Art Anwort auf den Winter Soldier. In Black Widow meinte der Red Guardian, er hätte gegen Steve Rogers gekämpft. Soll das Isaiah Bradley gewesen sein, der Winter Soldier, oder vielleicht eine Vorabversion von Waffe X? Es wurde viel angedeutet, was über die Jahrzehnte hinweg von den unterschiedlichen Militärs durchgeführt wurden im MCU. Waffe-X könnte drunter gewesen sein.
 
Oben