Megamind [Kritik] ~ DreamWorks

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
http://www.bereitsgesehen.de/wbblite/kritiken/megamind2.jpg

BG Kritik: Megamind (Jay)

BG Kritik: Megamind (Sole)

[url]http://widget.slide.com/rdr/1/1/4/S/3100000008f73b18/1/256/JTFnnV5H7z_O5WKungrwGMjITzpkm5wp.jpg[/URL][/align]

Dreamworks Animation verkündete ihre kommenden Projekte. Hier mal alle (Meine Meinung in Kursiv):

How to Train Your Dragon is written and directed by Chris Sanders and Den DeBlois. It stars Jay Baruchel, Gerard Butler, America Ferrera and Johan Hill. Set in the world of Vikings and dragons, it centers on an awkward teen who befriends an injured dragon. Look for "Dragon" on March 26, 2010.
Das interessanteste Projekt. das Setting ist interessant, die Story klingt spaßig und Chris Sanders hat mit Lilo & Stitch schon einen sehr guten Film hingelegt

2010 will also bring a fourth installment in the "Shrek" series (now titled Shrek Forever After). The film, scheduled for a release on May 21, 2010, is directed by Mike Mitchell.
Der erste Shrek war gut, aber auch nicht ganz so frech und anarchisch, wie viele ihn gerne hinstellen. Teil 2 war etwas schlechter, aber immer noh gut. Teil 3 war dann die überkitschte Märchengeschichte, die man im ersten teil noch parodieren wollte. Teil 4, nein Danke.

Among the highlights of today's presentation is the new title for "Master Mind"--Oobermind--for which Robert Downey Jr. will voice a supervillain who finds life a little dull after vanquishing good-guy rival Metro Man. The superhero-themed film, based on a spec script from Ben Stiller's Red Hour Films, will open Nov. 5, 2010. Tina Fey also voices a character.
Der Film klingt für mich zu arg nach Die Unglaublichen, aber sonst wirklich interessant. Bleibt zu hoffen, dass Dreamworks da keine übderdrehte Gagparade draus macht und sich etwas ernster an das Thema ranwagt. Kann ich mir aber schwer vorstellen

The following year brings two projects. For the first, the company confirmed signing Jack Black and Dustin Hoffman for Kung Fu Panda: The Kaboom of Doom, due out June 3, 2011. Longtime story executive Jennifer Yuh Nelson makes her feature directorial debut.
Kung Fu Panda war gelungen, der Titel ist blöd und eine Fortsetzung halte ich auch für überflüssig. Kann aber ruhig kommen

In its Nov. 4 slot, DreamWorks Animation has The Guardians, turning to a not-yet-published book series from children's literature-to-animation titan William Joyce, whose work has previously inspired Disney's Meet the Robinsons and Rolie Polie Olie. Jeff Lynch is attached to direct the film, which unites characters every child knows ” Santa Claus, the Easter Bunny, the Tooth Fairy, Jack Frost and the Sandman ” to defend the world from a Bogeyman-like villain.
Wunderbare Story. Da kann man viel draus machen. Hoffentlich ergrefen sie auch das Potential

2012 gets crowded once again, as Puss in Boots imagines events before the popular character's appearance in Shrek 2, while introducing all-new characters. Antonio Banderas returns, and Salma Hayek will lend her voice to love interest Kitty. Shrek the Third helmer Chris Miller is onboard to direct, with the film slated for March 30, 2012.
Absolut unnötig. Der gestiefelte Kater ist absolut überhypt und hat seinen eigenen Film nicht verdient. Joa.

Just two months later, Madagascar helmer Eric Darnell offers up a third installment in the zoo-break series, which would relocate the critters from Africa to Europe via a traveling circus.
Madagascar fand ich schon schlecht und die Animationen waren nur billig. Der Stil auf Möchtegern cool getrimmt. Teil 2 habe ich noch nicht gesehen. Aber Teil 3 halte ich für genauso unnötig wie Shrek 4. Man kanns auch mit Fortsetzungen übertreiben

Katzenberg has staked out a third date that fall, Nov. 12, for an original feature, to be chosen from a trio of projects currently in development.

The first option, caveman comedy The Croods, from directors Chris Sanders and Kirk DeMicco, was once intended to be an Aardman collaboration. Another, Truckers, is derived from Terry Pratchett's "The Bromeliad Trilogy," with Simon Beaufoy adapting a story of miniature creatures stuck living in a department store.

Damaschke also cited a third option, tentatively titled "Super Secret Ghost Project," that asks what ghosts think about humans.
Den Vergleich zu Die Monster AG kann man nicht leugnen. Mehr kann ich auch nicht sagen

Fazit: Viel zu viele unnötige Fortsetzungen und auch sonst nicht viele erstklassige Ideen. Oobermind, How to train your Dragon und The Guardians könnten echte Knaller werden - Da es bei Dreamworks qualitativ aber rauf und runtergeht kann man sich eigentlich nicht wirklich festlegen. :wink:

Quelle
 

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
Du kannst die News ruhig auf deutsch posten: :wink:

http://www.movie-infos.de/news_detail.php?do=view&newsid=22649

Original von TheGreatGonzo

Madagascar fand ich schon schlecht und die Animationen waren nur billig. Der Stil auf Möchtegern cool getrimmt. Teil 2 habe ich noch nicht gesehen. Aber Teil 3 halte ich für genauso unnötig wie Shrek 4. Man kanns auch mit Fortsetzungen übertreiben
Also von 10 Projekten (Monsters vs. Aliens und Kung Fu Panda mal dazu genommen) sind da jetzt gerade mal 3 Fortsetzungen dabei.Auserdem sind das die beliebtesten und erfolgreichsten Filme von Dreamworks,von daher sind die Fortsetzungen doch nur logisch. (Shrek 1-3/Madagascar 1-2/Kung Fu Panda = ca. 4 Mrd. Einspielergebnis ohne DVD und Blu-ray)


Mit ausnahme von Shrek 4 bin ich mal auf die kommenden Projekte von Dreamworks gespannt.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Insgesamt sind es aber schon 7 Fortsetzungen.

Die sollten manche Filme einfach mal so lassen wie sie sind, egal wie erflogreich und nicht jedes jahr einen weiteren Teil nachpressen. Klappt bei Pixar ja auch und dann werden sie vielleicht auch mal das Image von nur geldgeilen Studio los.

Außerdem ist es Unterschied ob man jedes jahr einen Film nachlegt oder 11 Jahre Zeit lässt (Jetzt im Falle von Toy Story 3) .
 

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
Original von TheGreatGonzo
Insgesamt sind es aber schon 7 Fortsetzungen.
Bei insgesamt 26 Filmen! Macht eine Quote von ca. 26%.Pixar kommt ungefär auf die selbe Prozentzahl an Fortsetzungen,nur das die halt insgesamt weniger Filme machen(14 Filme, 3 Fortsetzungen) :wink:

Bei Shrek muss ich dir allerdings recht geben,den vierten Teil könnten die sich sparen,vorallen wenn man sich das Rating von imdb.com ansieht:

Shrek - 8.0
Shrek 2 - 7.5
Shrek 3 - 6.1

Madagascar 2 hingegen war erfolgreicher und teilweise auch beliebter als Teil 1:

Madagascar 1 - 6.6
Madagascar 2 - 6.9

Dann hätten wir da noch Kung Fu Panda,wo nach dem genialen ersten Teil einfach eine Fortsetzung her muss. :ugly:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Hier gibts Banner von Oobermind und Shrek 4.

Meine Hoffnung, dass Oobermind etwas ernster werden könnte ist jetzt gleich 0. Außerdem ist das Charakterdesign extrem einfallslos. Oobermind sieht aus wie Galaxar.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Wenn ich so das Poster ansehe, muss ich irgendwie an The Incredibles, Superman und Monster vs. Aliens denken. :ugly:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Ich zitiere mich mal selber aus diesem Thread:

Original von TheGreatGonzo
Der Film klingt für mich zu arg nach Die Unglaublichen, aber sonst wirklich interessant. Bleibt zu hoffen, dass Dreamworks da keine übderdrehte Gagparade draus macht und sich etwas ernster an das Thema ranwagt. Kann ich mir aber schwer vorstellen.

[Nachdem ich den Banner gesehen habe:]

Meine Hoffnung, dass Oobermind etwas ernster werden könnte ist jetzt gleich 0. Außerdem ist das Charakterdesign extrem einfallslos. Oobermind sieht aus wie Galaxar.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Das ist glaube ich eines der Hauptrpobleme von Dreamworks, dass sie es nicht schaffen eine ernsthafte Spur in ihre Filme zu bringen, was Pixar eigentlich fast immer gut gelingt.

Dreamworks bleibt doch zu sehr auf der Gagschiene, was natürlich bisher auch Spaß zu schauen macht, aber auf Dauer kann das ermüdend werden.
Das sie das auch können hat Antz gezeigt. Shrek und Madagascar sind auch super, aber eben nur lustig und werden nun ausgeschlachtet wie nichts.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Robert Downey Jr. ist raus aus dem Projekt. Ersatz für ihn ist ausgerechnet Will Farrell.
Ansonsten werden nun aber auch Brad Pitt und Jonah Hill an dem Projekt beteiligt sein

( /film )

Wirkliche Interesse habe ich an dem Projekt bislang aber eh nicht und in diesem Fall wirkt es wirklich arg nach einer Abkupferung von Pixars "Die Unglaublichen". Deshalb macht mir der Stimmenwechsel nicht viel aus, auch wenn Downey Jr. sicherlich deutlich besser ist als der Farrell.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Dreamworks Animation hat nun auch zu ihrem dritten Film dieses Jahr "Megamind" einen ersten kurzen Teaser veröffentlicht. Regie führt bei diesem Streifen Tom McGrath (Madagascar 1+2), In Deutschland startet der Film am 02.12.2010, natürlich auch in 3-D.

Trailer 1-3

Oje, das bedient nun wirklich jedes Dreamworks-Klischee. Ich bleib da wohl doch lieber beim Drachen.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
40 Sekunden, die zeigen, warum Dreamworks auf immer die zweite Geige spielen wird. Grauenhaft, grauenhaft, grauenhaft.
 

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
Der Teaser gefällt mir überhaupt nicht. Was sollte da jetzt so lustig sein in der Szene mit dem Radio? :headscratch:

Und immer wenn ich was von "Megamind" sehe muss ich irgendwie immer sofort an den Bösewicht aus "Monsters vs. Aliens". Bilde ich mir das nur ein oder sehen die sich wirklich ähnlich?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Gähn, wobei ich sagen muss gimli, dass mich Drachenzähmen auch nicht anspricht. Das Drachendesign ist mir zu glatt, zu geckoig. Nach Shrek und Toy Story schon der vierte - für mich - enttäuschende Animationstrailer.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
@Jigsaw
Das Drachendesign ist wirklich etwas gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile habe ich mich mit diesem anfreunden können. Bei den Drachen setze ich meine Hoffnungen aber eher in die Regie, denn die haben ja Chris Sanders und Dean DeBlois, die auch schon für den wunderbaren "Lilo & Stitch" verantwortlich waren. Dies erklärt vielleicht auch das Design des Drachen. Die ersten Kritiken des Films lesen sich jedenfalls sehr, sehr gut und er soll wirklich anders sein als die restlichen Dreamworks-Filme.

@Ghost
Zwischen den beiden Bösewichtern besteht wirklich eine Ähnlichkeit. Aber das sah man ja auch schon beim ersten veröffentlichten Filmposter.
Ich hoffe noch ein wenig, dass die hier gezeigten Szenen im fertigen Film überhaupt nicht mehr vorkommen, aber wenn das den Ton des Films wiedergibt, dann erwarte ich da nicht mehr wirklich viel. Wobei ich den Film wohl eh immer mit "Die Unglaublichen" vergleichen werde.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Ich hatte ja wenig erwartet, aber das unterbietet echt alles. Nachdem Dreamworks mit Drachenzähmen leicht gemacht ihren Höhepunkt erreichten, scheinen sie mit dem Film wieder in ihr altes Loch reinzufallen. Auch stilistisch. Da haben die mal wieder ihre Standard-Figurenmodelle rausgeholt und denen einen neuen Anstrich verpasst. Es ist echt schlimm, denn bei Dreamworks arbeiten auch reichlich Leute, die ungeheuer viel draufhaben, aber man lässt sie nicht in dem man so gut wie immer das absolut gleiche, lieblose Design verwendet. :facepalm:
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Mir geht es ehrlich gesagt ähnlich. Der Anfang des Trailers ist vielleicht noch als Hommage an den ersten Superman zu werten (was ich ganz nett finde), aber der Rest ist wirklich grauenhaft schlecht. :facepalm:
Ich glaube, bei diesem Film will ich nichtmal für den Helden mitfiebern. Nunja, es führt halt nicht Chris Sanders Regie.
 
Oben