Mortal Engines: Krieg der Städte ~ geschrieben vom Herr der Ringe Team [Kritik]

Måbruk

Active Member
Trotz der ganzen negativen Kritiken hat mich der Film gereizt und deshalb hab ich ihm auch eine Chance gegeben. Mit der passenden Erwartungshaltung ist mir dann auch eine Enttäuschung erspart geblieben, denn in der tat bietet Moral Engines tolle Bilder und ist insgesamt sehr kurzweilig. Mit ordentlich Glühwein als Grundlage genau der richtige Stoff. Ich würde Mortal Engines auch jedem Marvel/DC Kauderwelsch vorziehen, denn so absurd die Idee der fahrenden Städte auch sein mag, sie hat doch definitiv Charme! Deshalb finde ich es auch besonders schade, dass so ein Film mit einer wahrhaft nerdigen Idee, Mal wieder gefloppt ist. Das wird dann letztlich immer mehr und immer weiter dazu führen, dass die Studios sich nur noch generischen, angepassten Franchises widmen, die sich voneinander so stark unterscheiden wie Smartphones - quasi gar nicht mehr! Immer das gleiche Entertainment Paket, aalglatt, vorhersehbar und an familientaugliche Sehgewohneiten angeglichen.
In diesen Punkten muss sich leider auch Mortal Engines Kritik gefallen lassen, denn fernab der verrückten Grundidee, dem tollen Setting und den tollen Bildern, wollte man sich dann leider doch zu sehr auf der sicherern Seite fühlen. Ergo sind die Schauspieler teilweise laienhaft schlecht, langweilig und oberflächlich gezeichnet, die Storie ergreift allseits bekannte Pfade und der sicherlich größte Kritikpunkt ist - der Film kennt keine Auszeiten, keine echten Verschnaufspausen, die das ganze Konzept Mal eine Ebene tiefer betrachten lassen. Teilwise kommt man sich wie in einem Musikclip vor, denn ruhen und innehalten scheint das normale Publikum zu überfordern. Vor allem deshalb, aber nicht nur, kommt Mortal Engines auch nie über pures Popcornkino hinaus.
Sehr loben muss man allerdings die Filmheldin Hester aka Hera Hilmar, sie verleiht Ihrer Rolle und damit auch ein wenig dem Film selbst, so etwas wie emotionale Leidenschaft, ehrliche Emoptionen und erfordert vom Zuschauer durchaus auch so etwas wie Anteilnahme am Geschehen. Zu viel sollte man aber auch hier nicht erwarten.

Insgesamt kann ich den Film daher durchaus empfehlen, wenn man Popcornkino sucht, aber nicht immer den gleichen Brei vorgesetzt bekommen möchte. Noch mehr Potential ist definitiv vorhanden, aber dann muss man sich grundlegend davon trennen einen Film für die ganze Familie fabrizieren zu wollen. 6/10
 

narn5

Elwood Blues
Ich mag die Idee, ich mag das Design und die Ausstattung. Sonst mag ich nix.
Die Geschichte ist langweilig erzählt, immer wieder habe ich mich ertapt bei Gedanken wie: Das ist wie in Starwars, das ist wie in...) alles zusammengeklaut.

Schade aber leider nein

4,5/10
 

MysteryBob

Member
Da ich den Film endlich nachholen konnte, bereue ich es, dass ich den im Kino verschmäht hatte,
denn er gefiel mir doch deutlich besser als ich erwartet hatte. Mindestens 7/10
 

Måbruk

Active Member
Ja, ist denn nun entschieden worden, dass die Reihe tatsächlich nicht weiter verfilmt wird? Wäre wirklich schade, mit einem erwachseneren Fokus kann man aus dem Stoff tolles Event Kino hervorzaubern.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Die Einnahmen waren glaub nicht ausreichend (weiß ich nicht genau), die Kritiken waren nicht so gut und den Plot haben sie, in meinen Augen, ziemlich verhunzt.

Ich bezweifle, dass da noch etwas folgt.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Mörtel Engines hat 100 Mio gekostet und 100 Mio eingespielt. Hälfte weg für die Kinos, hat der dem Studio minus 50 Millionen eingebracht. Selbst Jupiter Ascending hat fast doppelt so viel Geld gemacht wie der.
 

Metroplex

Active Member
Jay schrieb:
Mörtel Engines hat 100 Mio gekostet und 100 Mio eingespielt. Hälfte weg für die Kinos, hat der dem Studio minus 50 Millionen eingebracht. Selbst Jupiter Ascending hat fast doppelt so viel Geld gemacht wie der.
Ich verstehe eigentlich gar nicht warum?
Klar, der Film hatte viele Mängel und das Marketing war wohl auch nicht das beste, aber dass er SOOO schlecht abschneidet obwohl er doch mal ein bis jetzt so noch nicht bekanntes Szenario bietet, kann ich mir irgendwie nicht so recht erklären....
Vielleicht sind die Bücher einfach zu unbekannt. Ich wusste jedenfalls noch gar nix von der Reihe.
 

Måbruk

Active Member
Ja, weshalb hat Jupiter Ascending doppelt so viel eingespielt? Wegen Mila Kunis?
Vielleicht hätte Mortal Engines ein bekannter Schauspieler etwas mehr Erfolg beschienen. Schade, dass das heutzutage so wichtig zu sein scheint. :sad:
 

Woodstock

Z-King Zombies
Metroplex schrieb:
Jay schrieb:
Mörtel Engines hat 100 Mio gekostet und 100 Mio eingespielt. Hälfte weg für die Kinos, hat der dem Studio minus 50 Millionen eingebracht. Selbst Jupiter Ascending hat fast doppelt so viel Geld gemacht wie der.
Ich verstehe eigentlich gar nicht warum?
Klar, der Film hatte viele Mängel und das Marketing war wohl auch nicht das beste, aber dass er SOOO schlecht abschneidet obwohl er doch mal ein bis jetzt so noch nicht bekanntes Szenario bietet, kann ich mir irgendwie nicht so recht erklären....
Vielleicht sind die Bücher einfach zu unbekannt. Ich wusste jedenfalls noch gar nix von der Reihe.
Weil die ersten Kritiken teilweise vor dem Startwochenende rausgekommen sind und das ist Gift, wenn der Film nichts taugt (und im Vergleich mit dem Buch tat er das wirklich). Außerdem ist die Reihe relativ unbekannt und es herrschte vorab schon eine Menge Kritik bei den Fans, über gewisse Studioentscheidungen wie die Besetzung und Maske der Hauptdarstellerin. Zudem wurde mit Jackson geworben aber er hat eigentlich nichts beigetragen, sondern einem Neuling alles überlassen.
 

Beckham23

Active Member
Seit ich den ersten Trailer zum Film gesehen hatte war ich heiß auf die BR. Der Film hat mich dann auch nicht enttäuscht - er fängt mit der Verfolgung und der "Einführung" Londons als riesige fahrbare Stadt bombastisch an. Auch der weitere Verlauf hat mir super gefallen - die Vehikel sind einfach super - dito die Actionszenen.

Für mich ein absoluter Topfilm - habe bekommen, was ich mir erhofft hatte.

Becks
 
Oben