Mortal Kombat 1 + 2 ~ Die Filme [Kritik]

Kriethos

New Member
Also ich weiß nur das 2007 das Drehbuch in Auftrag gegeben wurde zu schreiben.
Wer das machen soll weiß ich ned aber seid dem hab ich auch nichts mehr gehört.
 

Bukowski

New Member
den ersten fand ich gut, den zweiten weniger, die serie war grottig, auch wenn einer meine der hauptcharakter war.
 

Lacrizera

New Member
also ich hab mir den ersten gestern mal wieder gegeben...zum sechsten mal oder so seit langer zeit, aber muss leider sagen, dass er nicht gut altert....vielle effekte sind einfach zu trashig und man merkt dass außer robin shou wohl keiner kampferfahrung mitbrachte von den hauptdarstellern.
positiv ist zu vermerken dass sie sich an die vorlage gehalten haben und die umsetzung hier und da recht stimmig ist.

sehr gute 5 von 10
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ja, heute auch noch :biggrin: für mich ist das ein kleiner Kultfilm, und die Musik werd ich bis heut nicht müde.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Die erste Verfilmung ist und bleibt auch weiterhin gut (naja, innerhalb diverser Grenzen eben, die in der Kritik auch aufgezeigt werden). Aber kein Wort in der Kritik über den Soundtrack? Höre ich noch immer gern:
Ansonsten müsste ich mir das Ding mal wieder anschauen. Käse/10 würde ich dem nicht geben. Das wäre wohl eher der Fortsetzung "Annihilation" vorbehalten - bekommen wir dazu auch noch eine Kritik? :hae:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Kein Wort zum Soundtrack? Und womit beginnt mein zweiter Absatz dann? Hm...

Aber Annihilation werde ich nie wieder gucken und entsprechend auch keine Kritik zu schreiben. Für den Film wäre Käse noch zu nett. Ich meine auch dieses "Käse" in dieser Kritik irgendwie so halb nett. 🤷‍♂️ :ugly:
 

Puni

Well-Known Member
Man hatte ich als Kind Angst vor der Musik und Scorpio/Sub-Zero oder wie die Futzis heißen im Wald, die ganze Atmosphäre hat mich total verstört als ich den Film irgendwann mit 8-9 mal ausschnitsweise gesehen habe. Hab mich seitdem mit dem Gefühl eines wohligen Schauerns wie bei einer der damals verdammt gruseligen X-Factor-Folgen ("Rote Augen", du bist gemeint) dem Film nie wieder angenähert. Jetzt sehe ich das Video mit den Szenen von den Scorpio etc. und denk mir nur:plemplem:
 
  • Like
Reaktionen: Jay

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Kein Wort zum Soundtrack? Und womit beginnt mein zweiter Absatz dann? Hm...
Okay, habe ich wohl überlesen, weil der Absatz dann wieder abdriftet.... hm. :shrug:

Aber ernsthaft, den Soundtrack habe ich mir geholt und der ist verdammt gut. Anbei mal ein Foto von der Rückseite des Albums, da sind schon verdammt gute Titel (in meinen Augen) dabei.

Und den "Käse" von 10 musst du dennoch mal erklären. Das ist jetzt kein Bushido-Film oder irgendein Kleinkram von sonstwem. Eine "echte" Wertung wäre da wirklich besser als eine "spaßige" Aussage.
 

Anhänge

  • Mortal Kombat Soundtrack.jpg
    Mortal Kombat Soundtrack.jpg
    570,8 KB · Aufrufe: 11

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Wut? Ich muss? Gar nichts muss ich erklären. Ich habe 1000+ Worte zur Erklärung geschrieben. Also wirklich. Ich habe allerhöchstens unterschätzt, wie eindeutig negativ "Käse" aufgefasst wird. Ich sah darin eine ironische oder zumindest humoristische Note. Daher habe ichs etwas erweitert. Mehr mache ich nicht dazu. Wie gesagt, da steht'n Text #fml
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
WIrklich Herr Barish, etwas mehr Seriösität bei einer Rezension des Spielfilmkunstwerks Mortal Kombat bitte. Dieser Käse bedarf einer präzisieren, würdevolleren Essayausarbeitung bitte. Oder in anderen Worten, da hat dich Clive hart gefatalied bitte, da wurde die Wirbelsäule durchs Auge rausgezogen, verknotet und brennend explodierend durchs gefrorene Herz zurückgestoßen, während (shirtless) Clive sich eine Sonnenbrille aufsetzt und auf vier Händen Daumen hoch gibt.

Fear Factory sind cool!
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
@Joel.Barish: Du "musst" natürlich gar nichts erklären und von mir aus kannst du auch die komplette Käse-Skala (von "a" wie "altem Gouda" bis "z" wie "Ziegenkäse") benutzen. Falls das falsch rübergekommen ist, wollte ich dich auch gar nicht angreifen, sondern lediglich mein Unverständnis zu oben angeführten Punkten äußern. Oder vielmehr zu den ausbleibenden Punkten. Aber Schwamm drüber, denn deine Kritik kann ich teilen und natürlich ist der Text wichtiger als die Bewertung. :top:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Also manchmal, wenn Jay in seinen Neologismus/Wortspiel/Sprach-Wahnsinn gerät, möchte man glatt einen Arzt rufen. Oder ihn gen Outworld verbannen. :ugly:

Vor allem: "gefatalied"??? Also da fehlt mindestens (!) eine Silbe, um da auch nur irgendwie "Fatality" unterzubringen. Ich verlange einen höheren Standard bei diesen rhetorischen Kunststückchen. :nene:

@Clive77
Keine Ahnung wie ernst du das gemeint hast, aber die Idee mit der vollständigen Käse-Skala gefällt mir eigentlich. :ugly: Oder generell abstruse Bewertungen aus der Welt der Nahrungsmittel. Ich habe diese Kritik ja nicht ohne Grund als "Trashtastic" bezeichnet. Also Filme, die mit klassischen Zahlenbewertungen idR nur schwer zu fassen sind. Vom Prinzip her: "Mortal Kombat: Annihilation" erhält die Bewertung "Vier Wochen alter BigMac aus dem Kühlschrank/10"

Oder so ähnlich... :hae:
 
  • Haha
Reaktionen: Jay

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
@Joel.Barish: Ich mag Käse als Speise und in allen Formen, die es davon gibt. Von daher würde es mir schwer fallen, Rückschlüsse auf Bewertungen zu ziehen, die sich am Harzer Roller oder dergleichen orientieren. Oder wie wäre es mit Cancoillette, einem sehr "flüssigen" (und leckeren) Käse aus Frankreich? Mir ist auch erst später aufgefallen, dass "Käse" für "cheesy" stehen könnte, finde die Übersetzung aber nicht akkurat. Da ist "käsig" der bessere Begriff. Aber wenn es bei den "Trashtastic"-Kritiken keine gewöhnliche Bewertung geben soll, ist das auch okay. Wie gesagt, in erster Linie zählt der Text und wenn am Ende kein x/10 erfolgt, ist das auch in Ordnung.
Und klar, wenn etwas bei dieser ansonsten meisterhaften ( :ugly: ) Verfilmung fehlt, ist es ein R-Rating aufgrund der (fehlenden) Fatalities.
 

Puni

Well-Known Member
Jetzt bin ich verwirrt, ich hab bis jetzt immer cheesy als Beschreibung für Kitsch und Pathos benutzt. :ugly:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Dieser Thread wurde hart überbacken, würd ich mal sagen. Schmeckt direkt besser #saycheese

Die sollten zur Kinopremiere definitiv Fondue in der Lobby anbieten.
 

Lunas

Well-Known Member
Entweder Jay hat sich zu oft Split rein gezogen und hat jetzt ein paar Persönlichkeiten mehr oder die Tabletten verlieren ihre Wirkung
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich frag ihn mal, aber wahrscheinlich alles auf einmal.

Mag hier eigentlich irgendeiner MK Annihilation oder die Serie mit Kristanna Loken?
 

Bobo85

Well-Known Member
Ich hab MK Annihilation ganz gut im Kopf, vor allem wegen Jax.
Aber ich hatte den 1. Teil auch besser in Erinnerung als er dann wirklich beim sehen war.
 
Oben