Nächster James Bond

solex45

Active Member
Das Gerüchtekarussell um die Nachfolge von Daniel Craig dreht sich ja immer schneller. Aktuell scheint es einen neuen Player zu geben. In einigen sozialen Netzwerken und in den Listen der englischen Buchmacher taucht plötzlich sehr häufig der Name Craig McGinlay auf. Im Moment ist nicht viel über ihn zu finden. Früher schottischer Rugby Nationalspieler, 2017 erste kleine Rolle in King Arthur, danach Episodenauftritte in Outlander und Knightfall. Ausserdem Model und Werbedarsteller. Was haltet ihr von ihm? Oder weiß jemand noch mehr?
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Hm...joa, müsste ich Mal sehen. Ich hätte auf alle Fälle Lust auf einen schnöseligeren Agentennbond. Aber ich glaube der ist wohl etwas aus der Zeit gefallen.
 

solex45

Active Member
Klar, spekuliert wird wohl weiter. Was aber in dem Zusammenhang interessant ist, den Rollendeal für Knightfall hat eine gewisse Debbie McWilliams für ihn eingefädelt. Wem der Name jetzt nix sagt, die Dame arbeitet hauptamtlich für EON Productions und war seit der Brosnan Ära für das Casting sämtlicher Bond Filme zuständig. Riecht für mich schon etwas nach Probelauf.
Mein Favorit wäre übrigens Oliver Jackson Cohen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Es wird bestimmt kein bekannter großer Name sein. Also kein Idris Elba.
 

solex45

Active Member
Der fällt mit 50 sowieso durch den Rost.
Ben Barnes und Jack Lowden werden im Moment auch ziemlich hoch gehandelt.
 

Cartman

Well-Known Member
Spannender finde ich allerdings die Frage, welche Richtung das Studio einschlagen wird. Fortsetzung oder Reboot.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Also ein*e neue*r 007, aber kein neuer James Bond? Oder wie stellst du dir eine Fortsetzung vor?
 

solex45

Active Member
Als Craig übernommen hat war die Maxime für die Drehbuchautoren "Back to the Roots", zurück zu dem Charakter den Ian Fleming kreiert hat.Damit war man 15 Jahre sehr erfolgreich, auch finanziell.
Deshalb kann ich mir nur schwer vorstellen das EON jetzt das Rad komplett neu erfinden will. Ich denke es wird eine Art Cut geben, so als gäbe es die früheren Filme gar nicht. Aber der Linie wird man im großen und ganzen treu bleiben, egal mit welchem Darsteller.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich glaub nicht, dass sich das stilistisch radikal verändert. Der nächste Bond wird nicht wie der Leto Joker sein.

Andererseits glaub ich nicht, dass Ralph Fiennes und die anderen dabei bleiben, es nach Keine Zeit zu sterben spielt und irgendein neuer Agent den Codenamen James Bond bekommt.
 

solex45

Active Member
Also die Nummer und der Name werden erhalten bleiben, da bin ich mir zu 110% sicher. Wie man Figur und Handlung gestaltet, dafür gibt es viel Spielraum. Unterm Strich muss man die Sache aber einem möglichst breiten Publikum verkaufen können um Erfolg zu haben.
 

Cartman

Well-Known Member
Natürlich werden Nummer und Namen erhalten bleiben. Sollen die Bond jetzt Jimmi Bondi nennen?
Wahrscheinlich machen Sie im selben Stil weiter, aber dafür etwas Bondiger.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Ich weiß gar nicht, ob ich einen weiteren Bond nach den Entwicklungen im letzten Film und im Stile des heutigen Zeitgeistes sehen will.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Ich weiß gar nicht, ob ich einen weiteren Bond nach den Entwicklungen im letzten Film und im Stile des heutigen Zeitgeistes sehen will.
Schöner Knackpunkt, wenn Bond als Reihe immer als Spiegel des jeweiligen Zeitgeistes war.

Ja...da bin ich mir auch nicht so sicher, ob man das momentan sehen will :hae:
 

solex45

Active Member
Stoff für gute Agentengeschichten lässt sich immer finden, gerade jetzt, wo die Welt möglicherweise auf eine Art neuen kalten Krieg zusteuert. Und was diesen McGinlay angeht, da er ja wirklich fast völlig unbekannt ist, könnte man mit ihm die Rolle komplett neu definieren. Wenn er es denn wird.
Und man könnte einem Nobody wie ihm auch einen Mehrfilmevertrag zu besonders günstigen Konditionen aufschwatzen.
 
Oben