Nächster James Bond

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Aaron Taylor-Johnson?

"Aaron machte im September einen Screentest, um der nächste Bond zu werden, und die Produzenten und Barbara liebten ihn", zitiert die britische Zeitung eine anonyme Quelle: "Er ist jetzt einer der Spitzenreiter." Bestätigt ist das bis jetzt allerdings noch nicht.

https://www.t-online.de/unterhaltun...bt-einen-neuen-favoriten-fuer-james-bond.html

Quelle TheSun...die dürften wöchentlich einen neuen Namen von einem Insider publizieren. :biggrin:
 

El Duderino

Well-Known Member
man die sollen einfach Cavill nehmen. Der ist zwar kein Brite sieht aber britischer aus als die meisten Briten.
Und ist mit 39 auch schon viel zu alt. Bis da ein neuer Teil mit ihm kommt, ist der ein paar Jährchen über 40. No Way.
Dan Stevens soll ja angeblich auch hoch im Kurs stehen, der Mann ist aber sogar noch ein Jahr älter als Cavill.

Keine Ahnung, woher sich die "Buchmacher" immer diese Namen aus den Finger saugen.
Is eigentlich Idris Elba noch im Rennen?
 

Cartman

Well-Known Member
So ein Blödsinn mit "zu alt". Schaut euch Tom Cruise an.

Aber zur Abwechslung mal einen blutjungen Bond bringen, vielleicht sogar erst während der Ausbildung, dem nicht alles sofort gelingt, wäre auch mal interessant.

Am spannendsten finde ich aber weiterhin die Frage, ob es eine Fortsetzung oder ein quasi Reboot werden soll. Ich wäre ja für eine Fortsetzung mit der alten Besetzung, bei der beschlossen wird, dass ab sofort die Nummer sowie der Name James Bond weiter gegeben wird.
 

El Duderino

Well-Known Member
So ein Blödsinn mit "zu alt". Schaut euch Tom Cruise an.

Das mit dem Alter war ja nur darauf bezogen, dass die Produzenten jemand jüngeren wollen, der sich bewusst sein muss, über längere Zeit verpflichtet zu werden.

Und Tom Cruise ist so ziemlich für gar nix ein passender Vergleich...der ist eine Marke für sich. So wie Nicolas Cage. Den kann man auch mit niemanden vergleichen. :biggrin:
 

Envincar

der mecKercheF
Das Geschäft heutzutage ist doch viel zu schnelllebig als das man mit einem Darsteller über 8 Filme planen kann. Nehme lieber n smarten Cavill der fitter ist als die meisten 20-30 Jährigen als einen potentiellen Ezra Miller, mache ne Trilogie und gucke dann ob man wen Neues braucht oder man weiter macht. Wenn Bond zu jung wird, wirkt das für mich auch schnell wie ein Kingsmen Film. Das sind die Bond Filme für die jüngere Generation. Brauch keinen Baby-Bond.
 

jimbo

ehemals jak12345
Wenn Bond zu jung wird, wirkt das für mich auch schnell wie ein Kingsmen Film.

Ich hab da mal ernsthaft drüber nachgedacht. Die ersten beiden Kingsmen sind poppiger und bunter als der noch aktuelle Bond und auch wie viele andere Bonds. Der dritte ist das schon weniger. Gefällt dir deshalb vielleicht auch kaum.

Du meinst das Alter würde dich dann an Kingsmen erinnern.
Aber ich denke das könnte nur zum Vergleich führen, wenn der neue Bond wie Eggsy von den Kingsmen dargestellt wird. Was ich aber nicht glaube und auch nicht hoffe. Obwohl vielleicht in seinem ersten Bondfilm, wo er noch nicht so kühl und abgeklärt ist, sondern hibbelig und aufgedreht ist und vielleicht aus einem ähnlichem Milieu wie Eggsy kommt und sich so durch dein Leben prügelt.

Meiner Meinung nach kann man auch einem jungen Schauspieler den Bond abkaufen.
 

solex45

Active Member
Dieser Thread hat ja ursprünglich mal mit meiner Frage nach einem gewissen Craig McGinlay begonnen. Auf seiner Facebook Seite gibt's seit kurzem einen Werbeclip von Slazenger zu sehen. Komplett bondig, mit Aston Martin und gedreht an der Originallocation des Golfspiels aus Goldfinger. Die meisten werden sagen, muss nix heißen. Stimmt, muss es nicht. Aber warum ihn? Hätte doch auch jeder andere machen können,oder?
 

solex45

Active Member
Und Slazenger war offenbar der Ansicht, das er der geeignetste ist. Vielleicht waren die anderen aber auch einfach zu teuer.....
 
Oben