Netflix, Disney+, Prime, Wow, Mubi (allgemeine Streamingdienste Themen)

Scofield

Fringe Division
Also ich warte nun noch Stranger Things auf Netflix ab und werde dann mein 4k Abo von 17,99€ im Monat kündigen oder runterschrauben.
Der Content von Netflix wird von Monat zu Monat langweiliger, und mittlerweile sind kaum noch gute Highlights dazwischen.
 

Joker1986

0711er
Habe selber kein Netflix, da deren Angebot für mich vernachlässigbar ist (habe Prime und Disney+)
Hatte es jetzt mal ein halbes Jahr über einen Freund und habe das geschaut, was mich seit ein paar Jahren interessiert hat.
Da er jetzt mit seiner Freundin zusammen gezogen ist und die nun ihre Netflix-Accounts zusammenlegen, bin ich wieder raus.

Werde mir bei Gelegenheit mal wieder einen Monat gönnen, wenn wieder genug Content da ist, dass es sich für mich lohnt.
Aktuell nur die neue Staffel Stranger Things und Camp Cretaceous.
Sobald die da sind, schau ich vielleicht mal wieder rein oder warte bis noch 1 oder 2 Serien kommen, die mich interessieren. Habe da keine Eile.

An und für sich ist Neflix für mich aber der uninteressanteste Streaminganbieter.
Prime für mich das ideale, da ich da auch Filme kaufen kann, wenn ich möchte...
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Es fallen auch massig Nutzer aus Russland weg...
Würde meinen, das ist erstmal der Hauptgrund. Soweit ich gelesen habe (steht auch in Jays Quelle), gibt es derzeit kein Netflix in Russland mehr.
Von daher auch wieder recht voreilig, dass Anleger abspringen oder über alternative Modelle nachgedacht wird.

Unsereins ist derweil mit Netflix weiterhin zufrieden. Aktuell halt Better Call Saul mit frischen Folgen, demnächst das Ende von Ozark, Love, Death+Robots und zwischendurch findet man immer wieder kleine Perlen oder auch Filme, die sich lohnen. Abgesehen davon gefällt mir die Oberfläche (ob am Rechner oder am Smart-TV) noch immer verdammt gut.
Also, über eine Kündigung meines Netflix-Abos habe ich bislang noch nicht nachgedacht (da wären erst andere Dienste wie das Sky Ticket an der Reihe, wo Halo aktuell für einen Aufschub der Kündigung sorgt - irgendwie kann ich mich da auch nicht losreißen...)
 

Die Eule

Well-Known Member
Ich hab ein wenig Angst, die Frage zu stellen, aber woher kommt denn der Wokeness-Ansatz überhaupt? Mir ist irgendwie gar nichts aufgefallen, was "Woke" sein könnte. Wobei das Argument meistens von einer ganz bestimmten Gruppe in den Raum geworfen wird, die es einfach gewohnt ist, seit Jahrzehnten eine überdurchschnittliche Repräsentation in den Medien zu genießen und nun plötzlich registriert, wie es sich anfühlt, wenn man als Persona nicht immer und überall im Zentrum steht.
Ich denke das trifft es teilweise.
Wird halt ein kleiner Teil sein, der furchtbar laut schreit.
Aber hat Netflix nicht mal gesagt, sie wollen bewusst Minderheiten ins Zentrum rücken? Mir war so, als hätte ich mal sowas gelesen.


Ansonsten haben Serien wie der Netflix She-Ra Reboot haben dazu beigetragen. Die Heteros kann man da an einer Hand abzählen, der Rest an Charakteren fällt in die LGBT-Sparte. Ich frage mich noch immer, wie die sich fortpflanzen. Magie? Ich denke Magie.
Ich wurde 5 Staffeln ganz gut unterhalten.

Im Voltron Reboot hat man den einen Voltron Piloten, der in der 1984er Serie als einziger eine Freundin hatte, Schwul gemacht. Gestört hat es mich nicht, wurde aber auch nur ein paar mal angeschnitten. Aber die Wahl fand ich schon seltsam.

Dass man im Saint Seiya Reboot Shun zur Frau gemacht hatte, war nicht clever. Shun stach im Original (1986) halt heraus, weil er unter den Kerlen der sanftmütige, bescheidene und einfühlende war. Er hatte eher Attribute, die man einer Frau zusprach. Ihn zur Frau zu machen, war sowohl die einfachste, als auch die dümmste Wahl und Netflix hat sich keine Freunde gemacht. Aber der Reboot war eh nur solala.

Ansonsten denke ich, dass die Fans sowas künstlich aufpushen. Als ich 'Kipo und die Welt der Wundermonster' und 'BNA' geschaut habe, war ich auch auf Fanwikis und Foren unterwegs. Und meistens diskutierten die Leute nur über die Sexualität der jeweiligen Protagonistin.

Ich für meinen Teil bin ja froh, dass der One Piece Live Action Cast bisher ganz gut aussieht und die Rotschöpfe Nami und Shanks nicht farbig sind. Was ja sonst gefühlt mit jeden Rotschopf geschieht. Bekommt sicherlich trotzdem einen Riesenshitstorm ab, wie damals Cowboy Bebop.


Achja, ich habe mir letztes Jahr nur Netflix geholt, damit ich Cartoons und ein paar Netflix-Exklusive Anime schauen kann. Deshalb fallen mir nur Animationserien ein.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Hab keine von dir genannte Sendung gesehen. :ugly:

Finde es vollkommen in Ordnung, wenn man sich breiter aufstellt was die Repräsentation betrifft. Die Welt ist ja auch viel diverser als das was man jahrzehntelang in Film und Fernsehen gesehen hat.
 

Die Eule

Well-Known Member
@Raphiw
Auf was bezieht sich das? She-Ra? Zerstör nicht meine Illusionen und komm mir mit Logik. Wenn es magisch sprechende Pegasus-Einhörner gibt, werden die Kinder bestimmt auch magisch gezeugt, alles andere wäre albern:ugly:
 

McKenzie

Unchained
Ich finde sowohl die Woke- als auch Anti-Woke-Crowd unglaublich cringe und generell große Teile der Menschheit momentan nicht sonderlich fly. Ein Statement zur Lage. Immerhin BG ist halbwegs fresh.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Mir gehen die Anti-Woke Menschen wesentlich mehr auf den Sack als die Woke Bewegung. Wokeness halte ich für richtig, wenn auch nur um all die Penner*innen die dagegen sind anzupissen. Ich gender nicht, weil ich Menschen liebe, sondern weil ich A****löcher hasse.

Man verzeihe mir meine Ausdrucksweise.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Würde meinen, das ist erstmal der Hauptgrund. Soweit ich gelesen habe (steht auch in Jays Quelle), gibt es derzeit kein Netflix in Russland mehr.
Von daher auch wieder recht voreilig, dass Anleger abspringen oder über alternative Modelle nachgedacht wird.
Genau das!

Unsereins ist derweil mit Netflix weiterhin zufrieden. Aktuell halt Better Call Saul mit frischen Folgen, demnächst das Ende von Ozark, Love, Death+Robots und zwischendurch findet man immer wieder kleine Perlen oder auch Filme, die sich lohnen. Abgesehen davon gefällt mir die Oberfläche (ob am Rechner oder am Smart-TV) noch immer verdammt gut.
Also, über eine Kündigung meines Netflix-Abos habe ich bislang noch nicht nachgedacht (da wären erst andere Dienste wie das Sky Ticket an der Reihe, wo Halo aktuell für einen Aufschub der Kündigung sorgt - irgendwie kann ich mich da auch nicht losreißen...)
Bevor bei mir Netflix fliegen sollte, würde ich mich wahrscheinlich von Prime trennen.
 

Puni

Well-Known Member
Das sieht wahrscheinlich jeder anders. Mir gefällt bei Prime die Filmauswahl mehr, da es auch viel älteres abseitigeres gibt und auch die Serienneustarts oft etwas interessanter als bei Netflix. Dafür hat Netflix halt einige "Dauerbrenner"-Serien und tolle Filme so ab 2000 rum und mit BCS, Ozark und Peaky Blinders drei meiner Lieblingsserien, die immer noch laufen. Aber muss man denn heutzutage noch wirklich auf was von den beiden verzichten? Beide Anbieter kosten zusammen so viel, wie vor 15 Jahren ein neuer Film auf DVD gekostet hat.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Sehe ich auch so.
Kündigen bzw. pausieren kann man ja ein Abo immer.
Mancherorts wird das nur Mal gerne als politischer Akt verkauft im Sinne von, jetzt zeig ich es Mal dem großen Streamer und kündige, weil er mir nichts mehr zu bieten hat.
Ja, dann ist das eben so, aber macht aus einem dann keinen Freiheitskämpfer.
Da will man bloß nicht zu viel dafür zahlen, aber gleichzeitig immer wieder utopische Qualität fördern.

Wenn jeder Streamer jede Woche eine neue gelungene Serie oder Film raushaut, käme man ja ohnehin nicht mehr mit dem Schauen hinterher. Deswegen kann man ja auch Mal für Flops dankbar sein. :biggrin:

Wenn Netflix schon gerade am Ändern ist, dann sollen sie doch bitte einen "Skip Credits"-Button machen
Ich will nicht zur Fernbedienung greifen müssen, wenn ich den Abspann sehen will, weil mir sonst nach 20 Sekunden eine Vorschau reingehauen wird.
Bei Serien kann ich es mit Abstrichen verstehen, aber am Ende eines Spielfilms will ich nicht direkt mit einer möglichen nächsten Sichtung konfrontiert werden.
Der Film endet nicht mit Beginn (!) des Abspanns. Auch wenn es keine Szene nach dem Abspann gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

jimbo

ehemals jak12345
Für mich ist Netflix eher für Serien und Amazon eher für Filme.

Ich mag an Amazon nicht, dass es Sachen gibt, wo ich denke "Boah ey, das haben die geil, dass guck ich jetzt!" Bonk, man muss bezahlen.
Bei Netflix ist es so, dass man einfach alles sehen kann.

Netflix ist "you get what you see"
 
Zuletzt bearbeitet:

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Mal ne Frage in die Runde:
Bei mir hängt sich die Disney+ App ab und an komplett auf, der TV startet neu und dann läuft's wieder wie geschmiert.
Hat jemand mit einem LG OLED TV ähnliche Probleme?
Und wie sieht's mit der Verschiebung von Bild- & Tonspur bei euch aus? Auch hier hab ich nur manchmal das Problem, dass beides asynchron läuft. App oder TV neustarten helfen da nicht, es wirkt, als sei das Problem von der Server-Seite aus.
Gerade bei DEVS war fast jede Folge so verschoben, bei MASH hatte ich es auch ein, zweimal und bei Filmen tritt es selten für ein paar Minuten auf und dann ist wieder alles ordentlich.
:blink:
 

Scofield

Fringe Division
Habe einen LG OLED und nutze Disney+ nun seit ca 1 Woche.
Mir ist auch schon aufgefallen dass die App sich aufhängt , besonders wenn du in der Bilbiothek rumschaust.
Bei mir hat bis jetzt aber immer geholfen den TV einmal auszuschalten und wieder an zu machen.

Bei Bild & Ton hatte ich bis jetzt keine Probleme.
Muss aber auch sagen dass ich die Filme immer im Original Ton schaue.
Vielleicht funktioniert es da besser.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Das einzige, was ich bei D+ manchmal habe, ist dass er die Bilder nicht reinlädt.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
@Scofield
Vielleicht kannst ja Mal bei dir bei DEVS reinschauen (mit Synchro). Wäre interessant zu sehen wie es bei dir ist.

Probleme beim durchstöbern der Bibliothek hatte ich wiederum noch nicht.
Und Bilder wurden bisher auch immer geladen.
 

Scofield

Fringe Division
@brawl 56
Habe gerade mir mal 10-15 Minuten die Serie angeschaut.

Hatte extrem das Gefühl dass die deutsche Synchro absolut Schlecht war. Also die Lippen Bewegung in Verbindung mit dem gesprochenen passt halt überhaupt nicht. Wodurch man öfter das Gefühl hat dass der Mund sich schon gar nicht mehr bewegt , obwohl der Charakter noch spricht.

Habe mir noch mal 5 Minuten den englischen Originalton gegönnt und da fiel mir gar nichts auf. Funktionierte einwandfrei und war Top.

Also ist nur eine Vermutung von mir , aber es sieht echt einfach nach einer katastrophalen Synchro aus. Im Studio besprochen ohne groß das Bild Material zu checken.
 

Puni

Well-Known Member
Ich hatte das Problem bei Devs überhaupt nicht (richtig tolle Serie übrigens) obwohl ich sie auf Deutsch geschaut habe. Ist aber auch schon länger her.
 
Oben