Nightwing (Solofilm DC EU)

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Tja, das war überraschend. Nicht nur, dass Warner heute mal eben versichert hat, dass Matt Reeves nun doch den Batman Film drehen wird, hat man zugleich auch bekannt gegeben, dass das DC Extended Universe um einen Nightwing Film erweitert wird.

Drehen soll den Chris McKay, der schon einen Batman Film gedreht hat: den Lego Batman Film. Drehbuch von einem Affleck Partner: Bill Dubuque. Der hat für Affleck The Accountant getippt.

http://www.comingsoon.net/movies/news/818033-the-lego-batman-movies-chris-mckay-to-direct-nightwing-movie
 

Primetime

Member
Diego de la Vega schrieb:
Wunderbar. Ganz ehrlich.

Aber ob das Teil der etwaigen Notfall- und Ausstiegsstrategie für Batfleck ist? :bibber:
Meinst Du etwa, dass falls Affleck aussteigt, einfach Nightwing den Platz von Batman innerhalb der Justice League einnimmt? So könnte man auf eine etwaige Umbesetzung der Fledermaus verzichten.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Genau das!
Falls also The Batfleck nicht endlich das wird, was Ben Affleck von seinem Einsatz als Fledermaus erwartet... Adios Batfleck. Hola neuer Batman, der zuvor der Schüler war und nun den Job und das Cape übernimmt.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
SommerSP schrieb:
ISt Ben Affleck nicht schon als Batman zurück getreten oder hatte ich mich da iwo verlesen
Letzteres. Er ist als Regisseur von Batman und nicht als Batman abgetreten.
Dass er nicht glücklich mit den bisherigen Filmen ist, dürfte aber nicht verwunderlich sein. Vertragsbruch soll aber wohl eher nicht anstehen, so wenn man seriösen Quellen Glauben schenkt. Wenn Matt Reeves The Batman also einschlägt, so qualitativ. Tja, vielleicht verlängert er ja dann. Denn mit The Batman ist Batflecks aktueller Vertrag wohl durch.

Hier bitte aber auch auftreten lassen. Mindestens in so wie im Squad.
 

SommerSP

Member
Ok dann hab ich mich verlesen das mit der Regie wusste ich, war der meinung hab paar tage später gelesen das er auch die rolle geschmissen hat !
 

Slevin

Active Member
Ehrlich? Affleck hat nur einen 3-Film-Vertrag unterschrieben und man verheizt 2 Filme davon mit BvS und JL?.... :mellow:
 

Mr.Anderson

Kleriker
Als damals verkündet wurde, dass Affleck Batman spielen würde, war von 13, teilweise 14 Filmen die Rede. Schon damals hieß es übrigens, dass einer davon mindestens ein Solofilm wird und dass er bei einem der Filme die Regie übernehmen wird.

Jetzt sollen es nur noch drei Filme sein? Das kommt wohl davon, dass der Manager mal auf die Frage, wie oft Affleck Batman spielen wird, geantwortet hat, dass er auf jeden Fall in JL 1 und 2 auftreten wird und der Solofilm im Raum steht. Das sollte aber nur eine Bestätigung sein, für wie viele Batman zu derzeit sicher "gebucht" war. Ich kann nicht glauben, dass man einen Schauspieler, der einen der bekanntesten Charaktere des Universums in einem Franchise übernimmt, nur für drei Filme unterschreiben lässt.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
JLA 2 soll auch noch zum Vertrag gehören. Nicht zu vergessen. Ich habe es zumindest so gelesen, wonach Affleck für 4 Filme (der Cameo in SS wurde separat gebucht) unterzeichnet habe.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Diego de la Vega schrieb:
Aber ob das Teil der etwaigen Notfall- und Ausstiegsstrategie für Batfleck ist? :bibber:
Klingt schon ein bisschen so. Welch Zufall, dass das ausgerechnet jetzt angekündigt wurde.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Also, falls Warner da tatsächlich einen so kleinen Vertrag gemacht hat und SS schon ein "Bonus" war, dann frage ich mich wirklich, wie die ihr Ding aufziehen wollen. Affleck empfand ich jedenfalls schon als ein kleines Highlight in BVS, auch wenn mir die Batman-Figur nicht wirklich gefallen hat. Aber an letzterem ist das Drehbuch und wahrscheinlich auch Snyder Schuld. Insofern bleibt zu hoffen, dass die nächsten Filme besser werden und Warner sein Vorhaben nicht doch einstampfen muss (was ich ohne Affleck für halbwegs sicher erachten würde). :mellow:
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Es würde dem DCEU keineswegs helfen, Ben Affleck zu verlieren. Affleck ist eine klare Qualität, obwohl es ihm das Script recht schwer gemacht hat.

Muss gestehen, große Zweifel zu haben, ob die für JL anscheinend weit ausgeweitete Art des "Gehört sie zu dir?" Humors zu diesem Batman passt, aber ich bin überzeugt, dass Affleck, selbst wenn er nicht mehr will, professionell genug ist, in seiner Arbeit vor der Kamera sein bestmöglichstes zu geben. Nach dem verheerenden Feedback zu BVS wird er angespornt sein, beim nächsten Mal wesentlich besser anzukommen, und da das zuletzt nicht an ihm selbst lag, wird er den anderen schon die Hölle heißmachen.

Was Nightwing betrifft... vielleicht könnte das ja ein bisschen in die Richtung gehen, die die animierte Batman Beyond Serie damals einschlug.

Ach ja - es mag substanzlos sein, aber es gibt das Gerücht, dass Jared Padalecki (Supernatural) ein Kandidat für die Rolle ist. Halte ich jedoch für unwahrscheinlich, da der Junge schon 34 ist.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
NEWS
Regisseur Chris McKay sagt, für den Nightwing Darsteller verlange er einen äußerst akrobatischen Schauspieler, der bereit ist, alles zu geben.

“He has to. It has to be a full commitment. Every day. It is going to be gruelling from a martial arts, gymnastics and stunt perspective. Also emotionally taxing. It’s going to be real.”

Er schreibt zudem, dass er Robins bzw Nightwings Werdegang in den Comics verfolgt habe und die Figur respektieren werde.

https://twitter.com/buddboetticher
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Regisseur Chris McKay: It’s gonna be a fucking badass action movie with a lot of heart and emotion. It’s gonna be a crazy, fun ride. Whoever gets cast as Nightwing, and any of the other actors around, are gonna go through a fucking boot camp experience because it’s gonna be a lot. I’m not gonna do a lot of CG. It’s gonna be all real shit. It’s gonna be real stuntwork, and they’re gonna need to do all of the stuff on camera and do it credibly. For the cast and the crew, it’s gonna be a visceral experience, and for the audience. It’s not gonna be like a lot of these movies where there’s a lot of CG and flying, and things like that. Everything he does is gonna have to be real. His superpower is being really fucking good, as a human being, at fighting and gymnastics and shit like that, so you’re gonna see that on screen. It’s gonna be fun!

I’m a big comic book fan, and being able to do the story of Nightwing, to do a Dick Grayson story, which is a character that every single person in the world knows, but has never really had a lot of screentime. They make a billion Spider-Man movies and a lot of Batman movies, and they’ve tried The Hulk. When they were making the Tim Burton movies, they were always like, ‘Oh, maybe we’ll do Robin in this now. Maybe we’ll save Robin for Returns. Nope, we’ll save it for the next one.’ With Christopher Nolan, people were like, ‘Is he gonna do Robin?’ When they made Batman v Superman, they were talking about it. I’m a big fan of underdog stories, and he is one of the biggest underdog stories in comics. And he’s a character that I grew up with. I like the arc.
http://www.joblo.com/movie-news/nightwing-director-teases-f-ing-badass-action-movie-174

Badass Action Film, mit Herz und Emotionen, nicht viel CGI sondern soll sich real anfühlen, genau wie seine akrobatischen Fähigkeiten. Klingt ja fast zu gut um Realität zu werden.
 
Auf solche Aussagen sollte man nicht all zu viel geben, das sind halt genau die Dinge, die die Leute hören wollen. Würde mich nicht wundern, wenn der Mann in ein paar Monaten gar nicht mehr am Film beteiligt wäre, weil das Studio was ganz anderes will und am Ende kommt der Film gar nicht. :ugly:
 
Oben