Operation Red Sea (2018) - China ACTION !

Ormau

Member
Operation Red Sea - Laufzeit: 137 Minuten !

Ein Brachiales Action Feuerwerk über ein Sondereinsatzkommando das im Nahen Osten, Geiseln befreien soll.
Spielt also im Hier und Jetzt.

Da ich ungern Trailer sehe, habe ich mich mal auf die AMAZON Bewertung verlassen und wurde nicht enttäuscht.

Ich stehe sonnst mehr auf die Koreanischen Filme, da mir die Chinesen und Japaner zu viel CGI abgespacetes Zeug produzieren. Aber das Ding hier sollte auf jedenfall viel beachtung finden !!!

9/10 Himmelfahrtskommandos
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Wieviel Hurra-Patriotismus hat der FIlm denn zu bieten? Anders als bei Hong-Kong-Produktionen, bin ich bei Filmen vom chinesichen Festland mittlerweile genauso vorsichtig, wie bei US-Produktionen, wenn es um die Rechtfertigung und Darstellung der Einsätze geht (z.B. "American Sniper", "Lone Survivor" etc.).

Ist der Film wenigstens so over-the-top, dass man ihm den Patriotismus wenigstens noch nachsehen kann? Mir hat zum Beispiel "Wolf Warrior 2" als Kino-Erfahrung sehr viel Spaß gemacht, weil der sich wie ein 80er-Jahre Chuck Norris - FIlm anfühlte, der allerdings 2017 mit einem chinesischen Cast und ordentlich Budget gedreht wurde. Sowas kann man da noch halbwegs ertragen, auch wenn der Film auch seine "Momente" hat.​
 

Ormau

Member
Nunja... ist es nicht schon Patriotisch, wenn man für sein Land in den Krieg zieht ? Egal ob es nun eine Elite Einheit ist.

Wenn andere über Patriotismus meckern, verdreh ich nur die Augen. :shrug: Das schreckt mich halt nicht ab. Von daher achte ich auch zu wenig drauf und kann es schlecht beurteilen.

Ist eigentlich Captain America oder Iron Man ... ein Patriotisten Film ? :check:
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Ormau schrieb:
Nunja... ist es nicht schon Patriotisch, wenn man für sein Land in den Krieg zieht ? Egal ob es nun eine Elite Einheit ist.
Ich sprach ja auch bewusst von Hurra-Pariotismus, welcher ja deutlich weniger differenziert daherkommt, als einfach nur patriotisch zu sein bzw. für sein Land zu kämpfen. Es geht dabei halt um die völlige Blindheit gegenüber etwaiger Fehler oder Verbrechen der eigenen Seite.​

Ormau schrieb:
Wenn andere über Patriotismus meckern, verdreh ich nur die Augen. :shrug: Das schreckt mich halt nicht ab. Von daher achte ich auch zu wenig drauf und kann es schlecht beurteilen.
War für mich lange Zeit auch kein Problem, aber wenn dIe Welt gerade eben so ist, wie sie ist, fallen mir so patriotische Power-Fantasien dann doch eher negativ auf, weshalb ich da - wie gesagt - etwas vorsichtig bin, weil mir das echt etwas sauer aufstößt, wenn ein Film im Jahr 2018 zu extrem daherkommt.​

Ormau schrieb:
Ist eigentlich Captain America oder Iron Man ... ein Patriotisten Film ? :check:
Wie man's nimmt! "Captain America" tritt nicht zwangsläufig für die USA ein, sondern für die "amerikanischen Werte". In den Comics hat er sich ja mal aufgrund der Handlungen der Regierung aktiv gegen den Namen und die Rolle von "Captain America" entschieden, weil er eben nicht nur ein Amerika-liebender Überpatriot ist. Bei "Iron Man" sieht es wiederum etwas anders aus, da er mit seinen Rüstungsbetrieben oftmals aktiv gegen Kommunisten und Terroristen gekämpft hat, was eben eher zum patriotischen Konzept passt als "Captain America". Er ist halt ein amerikanischer Großunternehmer, auch wenn die "MCU"-Version eher einen Elon Musk ähnlichen Charakter vorzieht, was natürlich auch mit allerlei schwierigem Ballast daherkommt.​
 

Ormau

Member
"Hurra-Pariotismus" - "Dinge die ihr heute gelernt habt"
Ja sorry, ist doch glatt an mir vorbei gegangen das es da auch noch unterschiede gibt. :w00t:

Hmm.. ja es ist halt ne Rettungsmission und ich hab wiegesagt nicht so sehr darauf geachtet und mich von der Action blenden lassen. Ungeachtet dessen ist es ein richtig guter Kriegsfilm der ernsten Sorte.
 

Ormau

Member
Woodstock schrieb:
Auch wenn du ungern Trailer schaust, könntest du sie vielleicht trotzdem posten. :smile:
Da hast du natürlich recht, und ich dacht mir dann auch.."hmm, hätt ich doch machen können". Aber dann habt ihr ne andere Ausgangslage als ich und evtl das beste "bereitsgesehen". Das konnte ich nicht riskieren... euch zu verleiten. :biggrin:


Also: FILM Ansehen, dann können wir ja weiter Diskutieren :tongue:
 
Oben