Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Na dann können wir ja nun alle beruhigt sein, dass Dan Fogler verspricht, dass Teil 3 wieder mehr wie der erste sein soll.

I can say I read the [Fantastic Beasts 3] script and the character development is really lovely and it’s very similar to the feel of the first movie, which I think is great," he confirmed, adding that the plan is for this next film to continue building up to the war between Grindelwald's forces and the rest of the Wizarding World (made up of heroes like Albus Dumbledore and Newt Scamander).
"It’s leading toward this massive war with the backdrop of World War II, so you can just imagine epic battle scenes are coming," he concluded.

Quelle

Also ich finde es ja wirklich reizvoll, wenn diese Zaubererwelt auch mit in den historischen Rahmen ineinanderfließt. Nur sehe ich das nun nicht als Argument, dass Teil 3 nun wieder mehr wie der erste Film sein wird.
Davon ab spielte ja der zweite Teil 1927, was bedeutet es müsste ja nochmals einen größeren Zeitsprung bis zum Krieg geben bzw. er spricht hier dann womöglich vom fünften Film, wenn es den Plan noch gibt, wo es dann 1945 zum entscheidenden Duell zwischen Dumbledore und Grindelwald kommt.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Die Dreharbeiten haben wohl diesen Monat begonnen und erste Sets verraten wohl, dass es in diesem Teil nach Berlin gehen wird, was natürlich um die 1930er-Zeit offensichtlich sein könnte, inwiefern da vielleicht ein Grindelwald (Johnny Depp) involviert sein könnte.


Hier wird die Lage, etwas beschwichtigend, vom Franchise knapp zusammengefasst.
Glück hat Warner Bros. ja bei der Castingwahl nicht unbedingt gehabt, wenn man überlegt, welche negative Presse, zu Recht oder Unrecht, in den letzten Monaten zu Johnny Depp, Ezra Miller und vor allen Dingen J.K. Rowling - ok sie wurde nicht gecastet - zu lesen war.

Ob es wirklich für November 2021 reicht? Mal sehen.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Sie sollten den Franchise komplett absägen und beenden. Nicht die Potter-Welt als Ganzes, aber die Fantastic Beasts. Damit sollte Schluss sein. Gibt so viele andere Möglichkeiten, aus der Potter-Welt finanziellen Gewinn und (Potzblitz!) vielleicht sogar gute Filme herauszuschlagen.
 

Puni

Well-Known Member
Frag mich echt immer wieder erstaunt, wer sich wirklich auf den Müll freut. Gut, ich glaube Rowling ist nicht mehr (alleine?) fürs Drehbuch verantwortlich, aber das lässt die Vorgängerfilme auch nicht verschwinden.

Gegen Phantastic Beasts sind die Hobbite und auch viele untergangene Blockbuster wie Mortal Engines, jeder Film mit The Rock etc. verdammte Meisterwerke. Ist für mich nach wie vor der absolute Bodensatz des Blockbusterkino.
 

HurriMcDurr

Well-Known Member
Ich konnte im ersten zumindest in Ansätzen erkennen, was er hätte sein können wenn man aus ihm nicht ne epische 5-teilige HP-Prequelserie hätte machen wollen. Der zweite war von vorne bis hinten garstiger Blödsinn. Ich schätze, der Hobbit-Vergleich passt damit auch aus meiner Warte ganz gut... 100% Zustimmung außerdem zu Joels Post.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich glaube nicht, dass Depp ein Schläger ist.

Ganz schwache Aktion von WB, auch wenn mir der Beasts Franchise völlig egalstenst ist. Depp war noch das beste an 2.
Stimme auch zu, dass die 2 maßlos belanglos sind. Nichts legitimiert noch 3 davon. Einstampfen und eine Young Snape Serie drehen.

Jetzt müssen sie aber Farrell zurückholen oder? Oder übernimmt Christopher Plummer wieder?
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Es wurden wohl auch schon Szenen mit ihm für Teil 3 gedreht, aber die wird man wohl nun neu drehen. Man hat wohl schon jemand Neues im Auge. Da dürfte man wohl bald was offizielles hören.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Nach allem was ich in den letzten 20 Jahren hintenrum über Johnny Depp gehört hab, kann ich mir das einfach nicht vorstellen. Er mag Drogenprobleme haben und geistig bei Anfang 20 stecken geblieben sein, aber der dürfte genau so gefährlich sein wie beispielsweise Tom Hanks.
 

Puni

Well-Known Member
Mein Mathelehrer früher hätte dazu gesagt: "Glauben kann ich in der Kirche!"

Finde solche Aussagen auch etwas schwierig, letztlich weiß man doch nie, was in den Köpfen der Menschen vorgeht. Wenn dann noch Alkohol oder Koks ins Spiel kommt erst recht nicht.
 

Cartman

Well-Known Member
Mein Mathelehrer früher hätte dazu gesagt: "Glauben kann ich in der Kirche!"

Finde solche Aussagen auch etwas schwierig, letztlich weiß man doch nie, was in den Köpfen der Menschen vorgeht. Wenn dann noch Alkohol oder Koks ins Spiel kommt erst recht nicht.

Darf ich fragen, wer dein Mathelehrer gewesen ist? Meiner hatte nämlich genau das selbe zu mir gesagt. :biggrin:
 

Puni

Well-Known Member
Ja sonderlich originell ist der nicht gerade, und davon ab hör ich ihn wenn dann eh meist nur von Arschlöchern. :biggrin:
 

freeek

Well-Known Member
Nach allem was ich in den letzten 20 Jahren hintenrum über Johnny Depp gehört hab, kann ich mir das einfach nicht vorstellen. Er mag Drogenprobleme haben und geistig bei Anfang 20 stecken geblieben sein, aber der dürfte genau so gefährlich sein wie beispielsweise Tom Hanks.

Ich tendiere auch eher zu dieser Sichtweise, natürlich weiß keiner außer ihm und Amber Heard was da genau abgegangen ist. Aber es gibt von ihr Audioaufnahmen wo sie die von ihr ausgegangene Gewalt praktisch zugibt und ihn verhöhnt, weil ihrer Meinung nach ihm sowieso niemand glauben würde einfach weil er ein Mann ist. Es gibt auch auch ein Video von ihrem Verhör und ihr ganzes Verhalten schreit da jetzt auch nicht gerade, dass sie ein Opfer ist. Und dann wären da noch die Tatsache, dass Heard vor Jahren bereits einmal wegen häuslicher Gewalt gegenüber ihrer Exfreundin verhaftet wurde, während Depps Expartnerinnen, inklusive Wynona Rider, alle gesagt haben, dass er ihnen gegenüber niemals gewalttätig war.
Warner Brothers müssten zumindest so konsequent sein, dass sie Heard jetzt auch aus Aquaman 2 entfernen.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Ob es war ist oder nicht kann man einfach nicht sagen, wenn man die Person nicht privat kennt. Glauben bringt einen da auch nicht weiter. Ich kann aus meiner persönlichen Erfahrung heraus sagen das ich schon einen Menschen kennengelernt habe der in seiner Beziehung auch gewalttätig war und es nie nach außen gezeigt hat und bei dem es auch keiner vermutet hätte. Auch wenn man die Person näher kannte. Solche Leute können sowas gut verstecken. Ich gehe Mal so weit zu sagen das Schauspieler das wahrscheinlich noch besser verstecken könnten. Es kann natürlich aber auch einfach eine Lüge sein.
Jedenfalls finde ich es schade. Ich mochte ihn als Grindelwald.
 
Oben