PlayStation 5 / Xbox Project Scarlett / Nintendo Switch Nachfolger - die nächste Generation 2020

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Glaub wird dann mal Zeit, einen Thread für die nächste Konsolengeneration zu öffnen.

Gibt jetzt Gerüchte laut Garrett, dass bereits Probefassungen der neuen Playstation 5 an Entwickler verteilt worden seien - und dass das Ding im Winter kommen soll.

http://www.pcgameshardware.de/Playstation-5-Konsolen-265878/News/8-Zen-Cores-Navi-GPU-1253913/

Eine neue Xbox ist schon in der Mache, aber die haben ja aktuell ganz andere Probleme... zu wenig Exklusivtitel. Die PS4 hat sich über 60 Mio Mal verkauft, die Xbox 1 aber nur knapp 20 Mio Mal. Die müssen erstmal dafür sorgen, dass die nächste Generation bessere Titel bekommt, ganz gleich, wie die Technik ausfällt.

Zwischen der WiiU und der Switch lagen 5 Jahre. Da die Switch jetzt erst ein Jahr alt ist, wirds bestimmt noch dauern, bis Nintendo was Neues bringt.
 

Garrett

Meisterdieb
Ich wäre schon sehr überrascht wenn es vor Weihnachten 2019 eine neue Playstation geben sollte, schließlich erschien die PS4 Pro erst vor ca. 1 1/2 Jahren. Xbox One X auch erst vor etwa 5 Monaten. Ich persönlich sehe noch derzeit keine Notwendigkeit für eine neue Generation, ob das Sony und MS genauso sehen? :wink:
 

Metroplex

Active Member
Bitte nicht schon wieder eine neue xBox, meine xBox One X ist ja noch fast neu :ugly:
Wenn ich jedes Jahr meine Konsole updaten muss, dann kann ich gleich wieder auf PC umsteigen.
 

Måbruk

Active Member
Wäre überrascht, wenn Sony und Gates nicht den portablen Konsolen Trend aka Switch, irgendwie kopieren würden. Allerdings haben die natürlich ein Hauptproblem, deren Spiele sind sehr aufwendig und fordern ein potente Hardware, da wirds mit Protabel schwierig. Nintendo hat sich dagegen schon immer eher inhaltlich ausgedrückt.
Aber dann werden die Teile von Sony und Microsoft halt größer, dicker und schwerer, dafür wird das Display auch größer und die Leute sitzen zukünftig mit riesigen 55" Tablets auf dem Schoß, irgendwo in Parks, auf der Bank.
 

Cimmerier

Active Member
Glaube nicht, dass sich Sony zeitnah noch einmal an einer portablen Konsole versucht. Mit der PlayStation haben sie aktuell einen satten Platzhirsch, dessen Stärke man auch in der kommenden Generation noch ausweiten kann. PSP und Vita konnten gegen Nintendos Handhelds keinen Stich sehen. Bei MS wäre es noch denkbar, aber so richtig glaube ich da nicht dran. Meinetwegen können sie sich allgemein mit der neuen Generation noch etwas Zeit lassen. Nicht zuviel, aber wenn 2020 was Neues kommt, würde mir das auch genügen.
 

Metroplex

Active Member
Ne, bitte nicht portabel. Also ich sehe in den Bussen und Zügen niemanden Switch spielen, ich sehe den Bedarf dafür einfach nicht. Alle haben ihr Smartphone dabei, und wenn man wirklich den Tag über nicht ohne Zocken auskommt, dann kann man ja auch das benutzen.

Edit: Eine Switch hätte ich mir btw schon lange gekauft, wenn es eine vielleicht 100 Euro billigere, nicht portable Version dafür geben würde.
Aber warum soll ich so viel Geld für ein Feature bezahlen welches ich nicht nutze?
 

Cimmerier

Active Member
Der USP ist ja nicht nur für das mobile Zocken beim täglichen Pendeln. Sondern auch zu Hause, auf der Couch, im Bett, in der Küche und sonst wo. Ich kann schon verstehen, wenn das nicht jedermanns Ding ist, aber nach einer nicht portablen Version zu rufen, macht in meinen Augen gar keinen Sinn. Genauso wenig, wie man bei der PS4 nach einer mobilen Variante ruft. Bei mir passt die Konsole einfach hervorragend rein, weil ich einfach mal kurz zwischendrin spielen kann. Ich muss nicht den Fernseher anwerfen und mich auf die Couch pflanzen.
 

Måbruk

Active Member
Sehe ich auch so, unterwegs spiele ich quasi gar nicht, es muss ja auch spielfreie Zeiten geben, man muss ja nicht bei der jeder Gelegenheit zocken. Aber auf dem Sofa, Balkon, im Bett oder auf Reisen ist die Switch absolut genial.
Ganz ehrlich, ich besitze die Switch seit 4-5 Monaten, ich habe das Teil noch nie am TV gespielt. :shrug:
 

Raphiw

Godfather of drool
Nintendo hat sich schon geäußert das sie mit der Switch eine längere Lebensdauer anstreben. Zumindest länger als bei der WiiU. Die Wii hatte 6 Jahre auf dem Buckel und ich denke mindestens die gleiche Zeit streben sie auch an. In wie weit sich in der Zeit neue Trends entwickeln, lässt sich nur schwer sagen. VR? Tragbar? Wird die Switch eine Supportkonsole zur nächsten Spielekonsole?

Ich bin in erster Linie gespannt, ob Sony bei seinem Format Bluray bleibt. Ich fände es ja klasse wenn die XBox von Sony gegessen wird, sodass wir nur noch eine Highendkonsole mit zwei Controllervarianten haben. Alle bekannten Marken auf einem Gerät ohne Abstriche. Die nächste Konsole kann ich mir gut als richtiges und ausgereiftes Home-Multimedia Center vorstellen.

Ich kann mir aber auch gut vorstellen das die nächste X-Box ein Plug and Play-PC wird, der auch auf den Nutzen im Wohnzimmer angepasst ist. Den Smarthome Trend werden die beiden Heimkonsolenhersteller sicher auch nicht außer acht lassen. Vielleicht eine On-Board Alexa...?

Ich denke aber es dauert doch noch etwas länger als es scheint.
 

Metroplex

Active Member
Raphiw schrieb:
Ich fände es ja klasse wenn die XBox von Sony gegessen wird, sodass wir nur noch eine Highendkonsole mit zwei Controllervarianten haben. Alle bekannten Marken auf einem Gerät ohne Abstriche. Die nächste Konsole kann ich mir gut als richtiges und ausgereiftes Home-Multimedia Center vorstellen.
Und diese eine, konkurenzlose Konsole kostet dann 1000 Euro und ist ihr Geld nicht wert, aber weil es keine Alternative gibt braucht sie das ja nicht zu kratzen.

Und WENN SCHON, dann kauft Microsoft die Playstation, so wie ich das in Erinnerung habe ist Sony eh total verschuldet. Microsoft dürfte da eher die finanziellen Mittel haben.
 

Raphiw

Godfather of drool
Naja, zusammen haben sich X1 und PS4 etwa 100 Mio mal verkauft, wobei 75% der Einheiten Sony sind. Rein vom Marketing Standpunkt aus scheint Sony International größere Popularität zu genießen. Es wäre dumm eine Konsole unter dem Namen XBox zu bringen. Wobei natürlich auch so etwas wie eine Playbox denkbar wäre. Aber doch, ich würde es wohl eher so vermarkten. Vielleicht hier und da ein paar Zugeständnisse, wo Xbox die Nase vorne hat (Controllerergonomie, Kinect...).

Aber mir soll es eigentlich wurscht sein. Ich käme auch nur mit Nintendo aus. :ugly: Bitte nicht hauen. Ich finde es zwar immer lustig zu beobachten wie sich die Fanlager zerfleischen, aber um ehrlich zu sein würde ich lieber darauf verzichten und dafür eine richtig zufriedenstellende Konsole haben.


Mir erschließt sich nur nicht warum die Konsole dann 1000 Euro kosten sollte. Eher würde sie günstiger werden, weil beide Hersteller von den Kapazitäten der anderen profitieren würden. :check:

 

Metroplex

Active Member
Ich meinte nicht dass Playstation sich schlechter verkauft als xBox, aber Sony hat schlicht das Geld nicht, da sie selber verschuldet sind wärend Microsoft traditionell im Geld schwimmt und auch gerne nicht davor zurück schreckt mal kurz die Konkurrenz aufzukaufen.
Oder halt Firmen welche Potential zeigen.

Die Konsole wäre teuer, weil es keinen Konkurrenten mehr geben würde. Kannst du dich noch an den Aufschrei erinnern als veröffentlicht wurde dass die xBox One 100$ mehr kosten wird als die Playstation 4? Und als es Gerüchte gab dass man auf der xBox keine gebrauchten Spiele mehr installieren kann? Und als man erfahren hat dass es die xBox One NUR in Kombination mit Kinect zu kaufen geben wird?
Bei all diesen Punkten ist Microsoft nur darum zurück gerudert weil die Leute wohl sonst zur Playstation abgewandert wären.
Kinect wurde fallen gelassen, die Konsole 100$ billiger angeboten und Gebrauchtspiele sind weiterhin erlaubt.
Wenn keine Konkurrenz mehr da ist, fällt der Druck weg. Wo sollen die Leute denn hin wenn ihnen die Konsole zu teuer ist? Die einzige Option ist es keine neue zu kaufen. Wie damals als 3dFX von nVidia aufgekauft und zerstört wurde. Was willst du denn tun, einfach "keine" 3D Karte kaufen?

Konkurrenz belebt das Geschäft und bringt Innovation, man steht immer im Druck etwas zu bringen das DEIN Produkt von der alternative abhebt. Darum sind Monopole ja auch so schädlich für die Wirtschaft.
 

Måbruk

Active Member
Ja, siehe den Internet Explorer. Ohne Firefox und Konsorten gebe es heute ganz sicher kein Edge. Microsoft hatte den Thron übernommen und was dann folgte, war purer Stillstand.
Deswegen versuche ich auch jeden dazu zu bewegen den Firefox zu nutzen. Vielleicht gibt es bessere Browser, aber Firefox ist auch genial und man investiert damit in eine gute Sache! Ich will Mozilla jetzt nicht über den Klee loben, die haben auch Dreck am Stecken, aber im Großen und Ganzen ist das die beste Investition!
Und wenn man die drei großen Konsolenhersteller nimmt, Nintendo, Sony und Microsoft, ganz ehrlich, Sony und Microsoft sind komplett austauschbar - Nintendo nicht! Wenn die Mal von der Bildfläche verschwinden sollten, wäre das wirklich eine Tragödie.
 

Raphiw

Godfather of drool
Nintendo ist tatsächlich nicht austauschbar. Das beweisen sie seit Jahren wieder und wieder.

Ich denke nicht das Sony sich auf einen Kauf einlassen würde. Eher würde es auf eine Kooperation hinauslaufen in diesem fiktiven Szenario. Und ich denke das sich im Kopf des konsumenten auch eine Preisspanne etabliert hat. Vorab würden denke ich alle so reagieren das es einen Aufschrei geben würde, das die Konsole zu teuer ist und letztendlich würden sie dann bei der E3 mit einem preis von um die 699€ "überraschen". Die beiden Konzerne sind sich doch im klaren das sie keine Konsole in einer Standard Variante für 899 raushauen können. Dann nach Weihnachten gibt's auch schon den ersten Preissturz. Ist doch immer wieder das selbe. :wink:


Die einzigen Überraschungen kommen halt nur noch von Nintendo.
 

Metroplex

Active Member
Aber gerade Nintendo ist ein Beispiel dafür dass fehlende Konkurenz das Produkt teurer macht.
Ja, Nintendo ist nicht ersetzbar, sie haben sau starke Eigenmarken welche man nicht bei der Konkurenz bekommt. Und darum werden ihre Konsolen auch nie billiger. Ich wollte mir immer eine Wii U kaufen wenn sie denn mal unter 200 Euro fällt... das ist aber nie passiert. Obwohl sie sich schlecht verkauft hat und doch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hatte.
Auch die Switch kostet noch etwa gleichviel wie zum Release. Vergleich das mal mit der xBox welche man mittlerweile teilweise für 150 Euro in der sogar neueren Version bekommt. Die müssen sich dauernd gegen Sony beweisen, und wenn der eine die Preise senkt, dann zieht der andere sofort mit.
 

Raphiw

Godfather of drool
Die Switch verkauft sich aber immer noch wie geschnitten brot und deshalb gibt es keinen Grund mit dem Preis runter zu gehen :wink:. Außerdem bekommt man sie heute ja auch schon häufiger für 299 statt 329. Und Mal im Ernst, die Konsole ist es wert und Nintendo macht damit auch nicht den dicken reibach. Ich denke sogar das 329 für eine Konsole zum Launch Recht günstig sind. Alte Technik hin oder her, letztendlich hat man nicht nur eine Konsole, sondern eben auch ein Touchpad mit 2 Controllern und einem herausragendem spiele line up.

Warum die U nicht günstiger würde kann ich mir nur so erklären das daß man ab einem gewissen Punkt vor der Entscheidung stand das man entweder günstig die Reste verkauft oder mit der entwicklung der Switch so zufrieden was das man mit ihr einen grandiosen Verkaufsstart hinlegen wollte. Hätten mehr Menschen sich vor kurzem erst eine U gekauft, würde man sich sicher keine Switch zulegen. Man hat sich wohl für diesen Weg entschieden. Scheint ja gut zu laufen 15 Mio Einheiten im ersten Jahr und die popularität steigt.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Raphiw schrieb:
Die Switch verkauft sich aber immer noch wie geschnitten brot und deshalb gibt es keinen Grund mit dem Preis runter zu gehen . Außerdem bekommt man sie heute ja auch schon häufiger für 299 statt 329. Und Mal im Ernst, die Konsole ist es wert und Nintendo macht damit auch nicht den dicken reibach. Ich denke sogar das 329 für eine Konsole zum Launch Recht günstig sind. Alte Technik hin oder her, letztendlich hat man nicht nur eine Konsole, sondern eben auch ein Touchpad mit 2 Controllern und einem herausragendem spiele line up.
Hhmmm.....ich hab da mal bei Amazon überflogen, was es da so gibt und finde da vielleicht 4, 5 Titel (Super Mario Odyssee, Super Mario Kart 8, Breath of the Wild und Baphomets Fluch 5), die überhaupt Interesse bei mir wecken. Wenn's dabei bleibt, sind 300 Euro recht viel, finde ich. Für die PS3 habe ich über 30 Spiele zu Hause. Da haben sich die 500 Euro (oder wieviel ich seinerzeit bezahlt habe) doch weit mehr gelohnt.
 

Raphiw

Godfather of drool
Nicht vergessen, das die Switch gerade mal ein Jahr auf dem Buckel hat und die PS4 im Oktober schon 5 Jahre. :wink:
Hinzu kommt das es für die Entwickler eine ganz andere Herausforderung ist hierfür etwas Interessantes zu entwickeln. Herausforderung im positiven Sinne, denn über die Mobilität und die Joycons entstehen ganz neue und andere Möglichkeiten.

Ich habe bisher in meiner Sammlung:

1 Zelda
2 Mario Odyssee
3 Mario Kart
4 Splatoon 2
5 Mario und Rabbids
6 1,2 Switch
7 Overcooked

Das sind 7 Titel von denen 6 Exklusiv sind und einer zugegebenermaßen eine Spielesammlung ist. Baphomet würde ich mir auch kaufen, wenn ich es nicht schon auf der PS4 hätte. Ansonsten ist da aber auch noch Xenoblade als hochkarätig zu betrachten, auch wenn es nicht unbedingt mein Genre ist.

Ich freue mich aber jetzt auch schon auf Nintendo Labo, Bayonetta 3, Metroid Prime 4, Pokemon, Yoshi und Smash Brothers.

Ich würde sagen das damit schon mal ein ordentliches Line-up steht und das in nur 2 Jahren... Hut ab. Ich beschwere mich auch nicht über die U Ports, die ich jetzt so nachholen kann. Da kommt ja bald noch Hyrule Warriors und Donkey Kong ist für mich auch nicht uninteressant. Außerdem steht ja noch die E3 an. Bin gespannt was da noch alles enthüllt wird. Als Nintendo Fan gibt es im Moment jedenfalls nichts zu meckern. :-)

Edit:
Hab Kirby ganz vergessen, denn das soll ja auch ordentlich Spaß machen.
 

Cimmerier

Active Member
Geschmäcker sind halt verschieden. Ich hab im ersten Jahr auch keine dreißig Spiele für die PS4 zu Hause gehabt. Mittlerweile sind es weit über 50. Bei der Switch komme ich jetzt auch schon auf 13 Titel. Kommt halt einfach komplett darauf an, was man erwartet und gerne spielt. Für mich hätte sich die Konsole schon gelohnt, wenn ich nur Mario und Zelda gezockt hätte.
 
Oben