Predator 5: Skulls ~ vom Cloverfield 2 Regisseur

Timon der Misanthrop

Well-Known Member
Ein Predator der in der Vergangenheit spielt wäre mal was neues. So ein aufeinandertreffen gegen Samurai, Ritter oder Piraten würde mich stark interessieren. In Teil zwei wurde ja angedeutet, dass die Predatoren die Erde schon sehr lange besuchen. Wäre froh wenn man die Story in diese Richtung weiterspinnt.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Predator vs. Samurai im Schnee. :ugly:

....nein verdammt. Je mehr ich darüber nachdenke, desto besser wird's.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Hab eben noch eine Doku gesehen über die "Polarstern" das deutsche Forschungsschiff, welches monatelang im arktischen Eis war.
Man stelle sich vor Daniel Brühl und Vicky Krieps als Wissenschaftler, Michael Shannon als Kapitän und Pedro Pascal als der Security-Chef.
Gefährliche Öffnungen im Eis, Schneestürme und eines Nachts fällt etwas vom Himmel.

Mooment...wenn dafür Geld da ist, könnte man den Produzent*Inne nicht noch das Treatment einer gewissen Lovecraft-Adaption zuschieben?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Predator vs Cthulhu auf den Bergen des Wahnsinn? :ugly:

Ja, würd auch gern einen historischen Predator sehen. Gerade gegen Samurai oder Ritter bietet sich doch automatisch an. Könnte ein bisschen wie Outlander werden.
 

Bobo85

Well-Known Member
Ich hab hier so oft was von Berge des Wahnsinns gelesen. Und war deswegen bei dem Thema immer euphorisch.
Ich hab mir das Hörbuch angehört und war schon irgendwie enttäuscht. Hab es mehr zum einschlafen benutzt als wirklich mit 100% Aufmerksamkeit angehört.

Hm hätte Lust auf Predators im 2. Weltkrieg. ( Nur grade so mein Gedanke: Da können die Burschen mal zeigen wie sie sich in Unterzahl und unterbewaffnet schlagen. Dogfights.
Predators im Vietnam Krieg wäre auch spannend. Wie die sich wohl in Vietnam geschlagen hätten? Ninja attestiere ich wie den Viet Cong eine gewisse Intelligenz im Kampf und erwarte da einige clevere Ideen ihrerseits.
Piraten wären auch super. Predators die irgendwie ungesehen sich von und auf Schiffe schleichen müssen. Oder auf einem Schiff untertauchen müssen, aber man hört und sieht sie doch ein bisschen und könnte gut ins Thema Seemansgarn oder Geistergeschichten eingeflochten werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Ich hab hier so oft was von Berge des Wahnsinns gelesen. Und war deswegen bei dem Thema immer euphorisch.
Ich hab mir das Hörbuch angehört und war schon irgendwie enttäuscht. Hab es mehr zum einschlafen benutzt als wirklich mit 100% Aufmerksamkeit angehört.

Da liegt der Fehler. Da musst du dich bei Minusgraden in eine Gletscherspalte legen, damit das funktioniert...

Spaß beiseite, das Buch lebt sehr von seiner Atmosphäre und der Imagination der Leser*Innen. Klar, dass es da nicht jede/n direkt überzeugen kann als Buch.
 

Bobo85

Well-Known Member
Hab schon öfter gehört, dass Lovecraft (fast?) nie das Unbekannte genauer beschreibt. Kann mich da an keine Beschreib erinnern, aber vllt hab ich genau die 2 oder 3 Sätze, die sie beschreiben, verpasst.
 

Lunas

Well-Known Member
Das einzige was ich mir von Berge des Wahnsinns gemerkt habe waren die exakten Abmessungen von jedem Loch und jeder Mauer....
War extrem spannend.
 

Timon der Misanthrop

Well-Known Member
Wobei eine Umsetzung sicher nicht nur an der Kohle gescheitert ist. Gab es da nicht sogar kreative Differenzen?

"At the Mountains of Madness" ist übrigens nicht die einzige Geschichte von Lovecraft, die eine Verfilmung verdient hätte. Der war seiner Zeit zweifellos voraus
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ritter fände ich weniger interessant, aber Samurai und Piraten wären schon cool.

Edit zu Mountain of Madness: Andere Geschichten von Lovecraft gefielen mir ehrlich gesagt besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Schatten über Innsmouth ist top. Das hätt ich gern von jemanden wie Refn verfilmt gesehen.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Angeblich soll der Film tatsächlich in der Vergangenheit spielen und zwar in Amerika zu einer Zeit bevor die ersten Siedler den Ureinwohnern ihr Land stahlen. Hauptigur soll angeblich eine Comanche sein, die sich gegen gendertypische Zwänge auflehnt und eine Kriegerin werden will.

Quelle: screenrant.com
 

Deathrider

The Dude
Angeblich soll der Film tatsächlich in der Vergangenheit spielen und zwar in Amerika zu einer Zeit bevor die ersten Siedler den Ureinwohnern ihr Land stahlen. Hauptigur soll angeblich eine Comanche sein, die sich gegen gendertypische Zwänge auflehnt und eine Kriegerin werden will.

Quelle: screenrant.com
Der Moment wenn Du nicht mehr unterscheiden kannst, ob das Gerücht glaubwürdig oder nach alt-right-Getrolle klingt.
Ich bin maximal verwirrt.

So ein aufeinandertreffen gegen Samurai, Ritter oder Piraten würde mich stark interessieren.
Welche Epoche soll das denn sein, wenn sich diese Gruppen über den Weg laufen?
Predator gegen Piraten lasse ich mir allerdings gefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Revolvermann

Well-Known Member
Ich glaube das Wort "Gender" ist einfach verbrannt. Warum auch immer. Muss zugeben, dass ich erst ein (also männlicher) Comanche gelesen habe, der eine Kriegerin werden will und dachte, okaaayy.
Aber es ist sozusagen einfach eine Comanchin, die sich nicht einer klassische Rollenverteilung ergibt.
Was ja nun weder neu, noch irgendwie schockierend ist. Erinnert mich so spontan erstmal an Sachen wie Mulan.
Das Konzept in der Epoche ect. finde ich eigentlich ganz spannend.
Menschen ohne Schusswaffen gegen Killeralien.
Klingt gut.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Was hälst du denn an dem Begriff 'verbrannt'?
Sollte es zu diesem Film so kommen, stören sich ja nur die daran, die denken sie müssten es die ganze Zeit hervorheben, dass hier eine Frau als Hauptfigur zu sehen ist und das ja jeder, nicht nur sie, betont. Dabei ist das ja nicht das Problem, sondern ganz alleine sie selbst.

Wäre auf jedenfall mal ein spannendes Szenario, wobei dann die Frage wäre, ob die Predator oder der eine, wirklich komplett zerstört wird oder flüchtet, damit nichts von seiner Technologie zurückbleibt. Das würde ja ansonsten unter Umständen etwas die Entwicklung von Technik auf der Erde beeinflussen.
 
Oben