Quentin Tarantino's Kill Bill 3: Kill the Bride

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Wie wärs denn einfach in Comicform? Da kann er sich doch austoben und auch The Vega Brothers bringen, ebenso Bounty Law, seinen Star Trek, seinen Freitag den 13. und Double Crow. Vielleicht sogar Sequels zu Django, From Dusk Till Dawn, True Romance, Pulp Fiction und Kill Bill Vol 1.
 

Butch

Active Member
Comics oder im Serien Format. Aus Kill Bill vol3 oder The Vega Brothers könnte man doch auch richtig gut Netflix Serien machen, ich hoffe das wir sowas noch bekommen.
 

Raphiw

Godfather of drool
Manny schrieb:
Aber wie heißt der denn, wo Bill doch tot ist?
Kill Bill....again? Kill the Walking Bill? Kill Zombie Bill?
Da Kill bill ja ein Wortspiel war, kann es auch in einem Film ohne Bill funktionieren.

Ansonsten könnte ich mir auch noch "Bye Bye B.B." oder "the last bill" vorstellen.
 

Driver

Active Member
Butch schrieb:
Comics oder im Serien Format. Aus Kill Bill vol3 oder The Vega Brothers könnte man doch auch richtig gut Netflix Serien machen, ich hoffe das wir sowas noch bekommen.
Tarantino liebt und feiert das Kino daher glaube ich hält er eher nichts von den Streamingdiensten und würde wahrscheinlich dafür auch nichts produzieren zumindest keine (Real)Serie. Vielleicht etwas in Comicform so wie es schon in Kill Bill vorkam.

Das könnte ich mir gut vorstellen.

Zum Thema Titel: Kill Bill könnte man evtl. beibehalten wenn man mit der Zeit spielt. Man zeigt die Ereignisse als Kiddo noch ganz normal als junge Killerin gearbeitet hat, springt dann vor und thematisiert noch einmal kurz den Tod von Bill und zeigt dann wie die Kleine Rache an Ihr nehmen will.

Sprich man könnte sogar den gesamten Deadly Viper Assassination Squad in jüngerer Form zurück bringen. Ein Drehbuch dazu wäre natürlich recht komplex und schwierig aber so könnte er noch Vol. 3 und 4 drehen.
 

Gray_Fox

Member
Driver schrieb:
Tarantino liebt und feiert das Kino daher glaube ich hält er eher nichts von den Streamingdiensten und würde wahrscheinlich dafür auch nichts produzieren zumindest keine (Real)Serie. Vielleicht etwas in Comicform so wie es schon in Kill Bill vorkam.
Hat der nicht schon ein paar Folgen einer Once upon Serie geschrieben?
 

Butch

Active Member
@ driver

link

Vielleicht ist er doch nicht so abgeneigt :wink:

Ich glaube ja das würde perfekt zu Ihm passen, bei einer Serie könnte er sich noch viel mehr mit seinen Figuren beschäftigen ohne zu sehr durch die Laufzeiten ausgebremst zu werden.
 

Driver

Active Member
Ich weiss nicht. Ich finde Netflix und Co. schon toll aber irgendwie möchte ich nicht das jeder große Regisseur jetzt auf den Zug aufspringt. Das Kino sollte ja schon noch etwas Besonderes bleiben.

Klar Streaming ist die Zukunft und das wissen auch die Regisseure nur verliert dadurch das Kino immer mehr an Reiz.

Tarantino ist für mich einfach oldschool und passt daher für mich weniger auf solche Plattformen.(Als Serie)

Aber vielleicht bin ich da etwas zu engstirnig. Natürlich kann man sowohl das Kino als auch die Streamingdienste bedienen.

Revn zum Beispiel hatte sich ja jetzt mit Too Old too die Young ins Serienformat gewagt. Das konnte man lieben oder hassen. Ich war da sehr zwiegespalten. Würde ich eine tolle Serie von Tarantino begrüßen? Auf jedenfall.

Würde Tarantino im Serienformat funktionieren? Das ist wieder eine ganz andere Frage.

Ergänzung: Natürlich sind seine Filme schon in Kapitel eingeteilt daher könnte ich mir eine Serie schon vorstellen die die Figuren richtig ausarbeitet und sich damit viel Zeit lässt. Es ist mehr der Nostalgie bzw. Kinofaktor der mir eben da verloren geht.

Mit Tarantino verbinde ich eben das altmodische Kino und den damit verbundenen Flair.
 

Gray_Fox

Member
Netflix gibt denen wohl durchaus Freiheiten und genügend Geld.
Teils erheblich als von den Studios.
Und besser so, als wenn wir keine neuen Filme oder nur 08/15 Zeug bekommen.
 

Driver

Active Member
Gray_Fox schrieb:
Netflix gibt denen wohl durchaus Freiheiten und genügend Geld.
Teils erheblich als von den Studios.
Und besser so, als wenn wir keine neuen Filme oder nur 08/15 Zeug bekommen.
Naja wer sagt das wir keine neuen Filme mehr bekommen? Das Netflix und Co. das sehr gut handeln können bezweifelt keiner.

Ich hätte nichts dagegen wenn Tarantino die Filme die er noch machen will ins Kino bringt und dann Serien macht.

Aber sein Kinokapitel sollte er zuerst abschließen.
 

Puni

Active Member
Gerade Tarantino dürfte es doch nicht so schwer haben, das nötige Budget für seine Filme zu kriegen, das ja meistens auch nicht so groß ist. Warum sollte er dann zu Netflix gehen, nur weil die auch Geld haben und ihm Freiheiten geben? Und Netflix hat sich bisher mit seinen Eigenproduktionen nicht gerade mit Ruhm bekleckert, besonders im Filmbereich schreckt "Netflix Original" mittlerweile mehr ab, als dass es anzieht.

Davon mal ab bin ich absolut gegen eine Kill Bill Fortsetzung, die hier im Thread genannten Ideen sind ausnahmslos alle wirklich furchtbar. :biggrin:
 

Gray_Fox

Member
War generell gesprochen, weswegen ich auch von "denen" sprach.
The Irishman ist z.B. ein solches Beispiel.
Martin Scorsese ist einer der besten Regisseure, der auch reichlich Geld in die Kassen spült, aber keiner wollte den Film finanzieren.
Bis eben Netflix kam und wohl noch ein paar Millionen on Top legte.
Ist jetzt das aktuellste und prominenteste Beispiel, das mir gerade einfiel.
So was wie Love, Death & Robots würde man normal im Free TV vermutlich auch nicht finden.
 

Driver

Active Member
Puni schrieb:
Davon mal ab bin ich absolut gegen eine Kill Bill Fortsetzung, die hier im Thread genannten Ideen sind ausnahmslos alle wirklich furchtbar. :biggrin:
Naja eine bessere Idee? Klar eine Fortsetzung ist schwierig. Dennoch hätte ich schon ganz gerne irgendwann mal Copperheads Daughter VS. Kiddo gesehen. :biggrin:
 
Oben