Ready Player One ~ Steven Spielbergs VR Epos mit Jason, Chucky etc

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Wenn es nach Warner Bros. geht, braucht Christopher Nolan nicht mehr weiter nach einem neuen Projekt zu suchen, denn man hat ihm die Regie bei der Verfilmung von Ernest Clines "Ready Player One" angeboten. Das Drehbuch stammt von Zak Penn (u.a. X-Men 2, Der unglaubliche Hulk).
http://collider.com/ready-player-one-christopher-nolan/

Inhalt laut Amazon.de: Im Jahr 2044 hat die reale Welt für Wade Watts nicht mehr viel zu bieten. Daher flieht er - wie die meisten Menschen - in das virtuelle Utopia von OASIS. Hier kann man leben, spielen und sich verlieben, ohne von der bedrückenden Realität abgelenkt zu werden. Da entdeckt Wade in einem Online-Game den ersten Hinweis auf einen unsagbar wertvollen Schatz, den der verstorbene Schöpfer von OASIS in seiner Cyber-Welt versteckt hat. Plötzlich ist Wade eine Berühmtheit, aber er gerät auch in das Visier eines Killerkommandos - in OASIS und in der Realität. Wade weiß, dass er diese mörderische Hetzjagd nur überleben kann, wenn er das Spiel bis zu seinem ungewissen Ende spielt!

Passendes Material? Jemand das Buch gelesen?


Edit: Klingt mMn nach sehr machbar aber auch sehr typisch für Nolan.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Habe das Buch nicht gelesen. Hört sich generell nicht uninteressant an. Aber ob Nolan der Richtige (bzw. das das Richtige für Nolan) ist, weiß ich nicht so recht.
 

Dr. Akula

Active Member
Klingt für mich wie ein Mash-Up von Gamer und Surrogates. Fand beide nicht besonders toll.

Aber mit Nolan würde das sicherlich anders aussehen. Und Möglichkeiten für den Nolanschen Twist sind sicherlich auch vorhanden.
Denke allerdings das er sich zusammen mit seinem Bruder wieder einer eigenen Geschichte annimmt.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
So wie es aussieht, hat man einen Regisseur in niemand geringerem als Steven Spielberg gefunden.

Quelle


Der lädt sich gerade auch ein Projekt nach dem anderen auf.
 

MamoChan

Active Member
Wow, das ist mal eine Nachricht. :smile: Ich glaube, Steven Spielberg ist für dieses Projekt eine tolle Wahl. Das Buch fand ich wirklich toll und habe mich schon damals gefragt, wie davon wohl eine Verfilmung aussehen könnte.
Zwar könnte ich Christopher Nolan die düsteren deprimierenden Szenen in der Wirklichkeit gut zutrauen, aber für die beschriebene epische virtuelle Realität, ist mir sein Stil nicht verspielt genug. Die Nolan-Filme sind mir persönlich einfach zu kalt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Niedlich, talentiert und verdient.

Ich werd mir das Buch nächste Woche mal zulegen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Spielberg wird sicher nicht amused sein, dass ihm Busenfreundin Kathleen Kennedy Star Wars Ep 8 auf den gleichen Starttag gesetzt hat. :tongue:
 
Oben