Red Dead Redemption 2 (ist jetzt raus!!)

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Falls euch das was hilft....ich habe auch nur an den Wochenenden gespielt, hatte so in der Woche Zeit für anderes und hab 5 Wochen gebraucht.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Wie geil! Das wäre ein Kaufargument mehr. Habe es gerade ein drittes mal angefangen, nachdem ich zwischendurch noch mal Teil 1 und Undead Nightmare durchgespielt habe. Das wird wieder drei, vier Monate dauern. Vielleicht sollte ich mich endlich mal an Red Dead Online heran wagen.
 

Metroplex

Well-Known Member
Ich habe gar nicht mehr weitergespielt nach etwa 10 Stunden.
Irgendwie ist das alles mehr Arbeit als Spiel.

Momentan bin ich glücklich mit Borderlands 3 :smile:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
@Metroplex
Vergiss einfach die ganzen Sammelaufgaben wie Felsschnitzereien, Zigarettenbilder, etc. Alles, wofür man ewig suchen muss.
Alternativ könntest du natürlich mit Hilfe-Seiten raussuchen, wo die Dinge zu finden sind, direkt hinreiten und sie einsammeln.

Ansonsten würde ich mich einfach auf die Hauptmissionen und Nebenmissionen, bei denen man nichts sammeln muss, konzentrieren.
 

Scofield

Fringe Division
Wie geil! Das wäre ein Kaufargument mehr. Habe es gerade ein drittes mal angefangen, nachdem ich zwischendurch noch mal Teil 1 und Undead Nightmare durchgespielt habe. Das wird wieder drei, vier Monate dauern. Vielleicht sollte ich mich endlich mal an Red Dead Online heran wagen.
Das Kenne ich. Habe mir vor 2 Monaten eine PS4 PRO zugelegt weil ich RDR nochmal mit besserer Optik zoggen wollte. Hatte beim ersten Durchgang 92% und beim zweiten bin ich nun bei 43% angelangt. Dann hab ich mit einem Kumpel RDR Online angefangen und irgendwie sind wir nur noch am suchten.

Ich hasse GTA ONLINE soooo sehr , aber RDR Online macht mir echt viel Spaß. Sind mittlerweile Level 70+ und machen jeden Tag die Dailys + die neuen Berufe wie Händler und Schatzsucher.

Angeblich wird es Crossplay geben dass mein sein Charakter auf Ps4 und PC spielen kann (WIe beim neuen MW). Bin echt gespannt.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Ansonsten würde ich mich einfach auf die Hauptmissionen und Nebenmissionen, bei denen man nichts sammeln muss, konzentrieren.
So hab ich es auch gemacht und so hat es mir am meisten Spaß bereitet. Einfach Mission after Mission und man taucht voll in die Story ein. Klar hin und wieder muss man mal essen oder sich um sein Pferd kümmern aber das dauert 2 Minuten und dann war es das auch schon wieder.

Mittlerweile reite ich auch mal aus, gehe jagen, mache ein paar Kopfgeldjäger Missionen, die ich damals ausgelassen habe oder gehe online stumpf ballern. So schön vielseitig.
 

Mr.Anderson

Kleriker
So hatte ich mir das anfangs auch gedacht. Mir haben Spiele bei denen man sammeln und zu viele Gegenstände kombinieren muss, nie wirklich Spaß gemacht. Ich war nie ein Open World Fan. Allein das man essen muss, das Pferd füttern und pflegen... boah nerv! Natürlich habe ich mich darauf eingelassen und bin voll reingekippt. Und was ich vorher gelesen habe, dass das ganze getüdel mit dem Pferd eine Verbindung zwischen dem Spieler und dem Gaul erschaffen soll trifft voll auf mich zu. Mein Pferd ist mein Kumpel. Da können noch so viele Kugeln um die Ohren pfeifen, wenn mein Horsi am Boden liegt wird es wiederbelebt und nicht zurückgelassen. Ansonsten habe ich meine erste Runde extrem ausgedehnt und meistens nur gejagt, geangelt, gesammelt, Geheimnisse entdeckt, Schätze gesucht, gecraftet, usw. Mir machen die ruhigen Stunden genauso viel Spaß (wenn nicht mehr) wie die Actionsequenzen. Während ich das hier schreibe läuft sogar der Soundtrack zu dem Spiel. :squint:

Ich wäre schon längst (Red Dead) online, wenn ich Bock drauf hätte alle paar Minuten von einem Sniper einen Kopfschuss einzufangen. Frage an die Online-Spieler. Wie ist das eigentlich bei RDO? Kommt man da auch zu seinen eigenen Angelegenheiten oder muss man sich ständig gegen Mitspieler verteidigen?

Versuche mich noch an Teil 1, aber irgendwie will es mich nicht packen.
Das Problem hatte ich dieses mal auch. Vor acht, neun Jahren war das Spiel der Hammer für mich, aber nach zwei Runden RDD2 war es einfach nicht mehr so gut wie in meiner Erinnerung. Klar, die Geschichte ist immer noch gut. In dem Fall ist es ganz gut, dass man sich hier wirklich auf die Hauptmissionen konzentrieren kann, weil alles andere nicht wirklich nötig ist. Geld braucht man nicht wirklich. Dadurch kommt man schnell durch. Undead Nightmare hatte ich in knapp unter 20 Stunden durch. Bei RDD1 war es natürlich etwas länger. War aber mal wieder nett, vor allem weil man hier auch ein paar alte Gesichter aus Teil 2 wieder trifft... meistens zwischen die Augen.
 

Beckham23

Active Member
Jetzt wird mir auch klar, warum die vom Social Club zu diesem Launcher umgestiegen sind...

Naja, soll´nse ihren Mist behalten - wieder Geld gespart, das ich vielleicht für RDR 2 ausgegeben hätte. Always On Spiele am PC als Solospieler - für mich niemals!
Aber wem wundert´s, die Spieleindustrie wird immer verrückter - bestes und neuestes Beispiel: Ghost Recon Breakpoint - was hat Ubi Soft nur aus Ghost Recon gemacht??? Grausam!!! Ich wünsche mir die gute alte Spielezeit zurück, wo alles noch so einfach war.

Das einzige Spiel das mich in nächster Zeit interessiert ist Cyberpunk 2077 - ich HOFFE wirklich, daß sich die Entwickler treu a la Witcher 3 bleiben und nicht so einen Firlefanz wie andere Entwickler heutzutage (siehe Rockstar, siehe Ubi Soft) mit ihren Spielen machen.

Becks
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Find ich cool, weil wieso nicht. Ist auch blödsinn, dass RDR 1 nie für PC gekommen ist. Glaub, die haben ja sonst auch alles portiert.

Lustig nach wie vor, dass die Bully hier bei uns Canis Canem irgendwas nennen mussten, weil Bully Herbig ein Problem damit hatte.
 

Deathrider

The Dude
Darum geht´s doch gar nicht. Ich geht darum, daß die Entwickler den Spieler mit so einem Schwachsinn gängeln und so an sich binden - nicht mit mir.

Becks
Also die Kundenbindung hast Du dadurch dass 95% der Spiele über Steam gespielt werden sowieso schon. Mit dem Family-Sharing via Steam hast Du zudem auch Onlinezwang, allerdings mit massivem Benefit. Verstehe nicht was daran so neu und schrecklich sein soll. Die Frage von Brawl ist daher in meinen Augen schon berechtigt, nämlich im Hinblick darauf was daran für dich Gängelei ist.

Wenn man sich ansieht wie Offline/Online-Spiel und deren Übergang in GTA5 gehandhabt wird, kann ich mir gut vorstellen dass man das für RDR2 auch einfach noch flüssiger gestalten will und man deswegen einen eigenen Launcher benutzt. Aber das ist auch nur Spekulation.

Wo ich ein Problem sehe, ist wenn der Launcher und damit das DRM-Verfahren so verbuggt oder so restriktiv ist, dass Du Schwierigkeiten hast ein legitim gekauftes Spiel zu spielen. Das ist ärgerlich und unnötig, hatte ich aber schon seit vielen Jahren nicht mehr.
Und ja, für alles noch zig eigene einzelne Launcher zusätzlich zu Steam und Co im Hintergrund laufen und sich selbst updaten zu haben ist (grade mit einer langsamen Internetleitung) extrem nervig. Mehr aber in Flatreatezeiten auch nicht.
Angst vor Spionage? Legitim. Aber mit der Fülle von bereits jetzt garantiert auf deinem PC befindlichen Launchern und Programmen (vom Betriebssystem und Router, sowie einzelnen Bauteilen im Rechner ganz zu schweigen) die alle unentwegt nach Hause telefonieren, sind wir sowieso komplett gläsern. Den Spruch "Ich habe nichts zu verbergen" finde ich nach wie vor Banane. Aber ob ein neuer Launcher was dran ändert, wage ich zu bezweifeln. Wenn Du dich nicht wie der Unabomber in die Wildnis absetzen willst, bleibt dir nur die IT-Sicherheitsexpertise (die nicht jeder hat) oder der Versuch so wenig Angriffsfläche wie möglich zu bieten (also gut zu überlegen was Du am PC undund Handy machst).

Natürlich ist es schön zu sehen, dass DRM-freie Spiele wie Witcher 3 rauskommen und nicht nur kommerziell erfolgreich, sondern auch noch wenig raubkopiert werden. Aber wenn das für Dich ein ausschlaggebender Faktor ist, fürchte ich dass Dir nur sehr wenige Spiele zum zocken bleiben werden. Viel Spaß dabei, noch drei mal Witcher 3 und danach für die nächsten fünf Jahre nur Cyberpunk zu spielen.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Das Kenne ich. Habe mir vor 2 Monaten eine PS4 PRO zugelegt weil ich RDR nochmal mit besserer Optik zoggen wollte. Hatte beim ersten Durchgang 92% und beim zweiten bin ich nun bei 43% angelangt. Dann hab ich mit einem Kumpel RDR Online angefangen und irgendwie sind wir nur noch am suchten.

Ich hasse GTA ONLINE soooo sehr , aber RDR Online macht mir echt viel Spaß. Sind mittlerweile Level 70+ und machen jeden Tag die Dailys + die neuen Berufe wie Händler und Schatzsucher.

Angeblich wird es Crossplay geben dass mein sein Charakter auf Ps4 und PC spielen kann (WIe beim neuen MW). Bin echt gespannt.

Kurze Zeit später bin ich dann auch online gegangen und musste feststellen, dass es gar nicht so extrem ist wie befürchtet. Man wird nicht alle Naselang über den Haufen geballert. Ist ja auch nicht so einfach, wenn nur 32 Spieler auf der riesigen Map unterwegs sind. Die meisten sind friedlich, die mir auf die Nerven gehen wollen, lernen schnell was dazu und geben meistens Fersengeld. Greift mich einer an, jage ich ihn/sie solange und baller ihn/sie solange weg, bis sie sich lieber wegbeamen. Ich kann nachtragend sein, vor allem wenn jemand auf meine Gaul Arthur (der alte hieß Gavin) schießt!

Bin da wieder voll reingekippt! Momentan mache ich täglich 5-6 Goldbarren nur mit den täglichen Aufgaben. Bin heute bei Tag 27, morgen sind dann die 28 voll und dann wirds wohl wieder bei 1 anfangen. Schön dass man soviel Gold damit einnehmen kann. Wer sich darauf ein bisschen konzentriert brauch nie Kohle auszugeben. Ich gebs zu am Anfang habe ich ein bisschen Startgeld in Gold investiert (100,-) das wird aber auch das letzte mal gewesen sein, dank der täglichen Herausforderungen.

Seit Mitte Oktober bin ich drin und bin soeben auf Level 90 gekommen. ENDLICH EXPLOSIVMUNITION SELBER BASTELN! :thumbsup: Händler und Sammler war ich ziemlich schnell auf Level 20, Kopfgeldjäger ist ein bisschen knackiger, da bin ich heute auf 19 gekommen. Wäre schön wenn es bald noch weitere Berufe gäbe.

Vielleicht läuft man sich online ja mal über den Weg. Dunkle Elfe ist ungefähr zwei Wochen später auch online geganen, nachdem ich sie überzeugen konnte, dass es ganz und gar nicht so ist, wie von uns befürchtet.

.
 

Presko

Well-Known Member
Also das Spiel ist echt Klasse. Grafik, Story, Gameplay - es gibt kaum was auszusetzen - von dem her gönne ich jedem PC-Spieler den Spass :smile:
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ganz ehrlich, keine Ahnung. Bei mir war Assisted Aim voreingestellt. Keine Ahnung ob man das in der Online-Variante überhaupt ausstellen kann.

Vielleicht solltest du deine Frage mal HIER stellen.
 

Scofield

Fringe Division
Seit einem Update gibt es nun Free Aim Lobbys und Controller (Auto Aim) Lobbys. JE nachdem was du im Singleplayer einstellst , kommst du in die richtige Lobby.

Wenn du als Controller Spieler einen Freund nach joinst der in einer Free Aim Lobby ist , bekommst du eine Benachrichtigung dass deine Einstellungen ausser Kraft gesetzt werden. Dann muss man jedes mal zurück in den SP und dort dann wieder auf Auto Aim schalten.
 
Oben