Retribution: Liam Neeson darf in Berlin nicht aussteigen...

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Liam Neeson hat in den letzten Jahren quasi sein eigenes Genre entwickelt. Unter der Regie von Jaume Collet-Serra wird er immer wieder durch seine Action-Thriller-Szenarien geschickt, um den Bösewichten zu entkommen. Scheinbar hat man davon noch nicht genug und macht eine sehr skurrile Variante eines Remakes von einem Remake.

I don't know who you are. I don't know what you want. If you are looking for ransom, I can tell you I don't have money. But what I do have are a very particular set of skills; skills I have acquired over a very long career. Skills that make me a nightmare for people like you. If you let my daughter go now, that'll be the end of it. I will not look for you, I will not pursue you. But if you don't, I will look for you, I will find you, and I will kill you....
Es war nicht nur eine Drohung von Liam Neesons Figur Bryan Mills in Pierre Morels TAKEN (96 Hours, 2008) an die Entführer seiner Tochter, sondern eine kleine Vorausschau auf das, was da in den nächsten Jahren in seiner Filmografie so kommen wird. Nach dem Tod seiner Frau, Natasha Richardson, suchte Liam Neeson förmlich nach Ablenkung in solchen Actionrollen und fand 2011 bei UNKNOWN IDENTITY, ebenfalls übrigens in Berlin gedreht, mit Jaume Collet-Serra einen treuen Filmemacher, der ihn in den nächsten Jahren immer wieder in der Hauptrolle besetzen sollte.

Bei RETRIBUTION wird Collet-Serra wohl nur produzieren, er befindet sich gerade selbst in der Vor-Produktion von DCs BLACK ADAM, nachdem er erst kürzlich ebenfalls mit Dwayne Johnson bereits JUNGLE CRUISE fertiggestellt hatte. Die Regie wird hier der Ungar Nimród Antal (PREDATORS (2010)) übernehmen. Liam Neeson spielt in dem Film einen Familienvater und erfolgreichen Geschäftsmann, der morgens mit seinen Kindern in sein Auto steigt und einen Anruf erhält, dass eine Bombe im Auto gezündet wird, sollte er nicht bestimmten Anweisungen folgen. Es handelt sich hierbei um ein Remake des spanischen Films EL DESCONOCIDO (Anruf unbekannt) aus dem Jahr 2015. Kurios wird es nun aber, da bereits Christian Alvart 2018 ein Remake des Films mit Wotan Wilke Möhring in der Hauprolle gedreht hat. In Berlin.

Die Dreharbeiten für diese Version sollen dann im Frühjahr 2021 in Berlin beginnen. Liam Neeson wird übrigens 2022 seinen 70 Geburtstag feiern, zeigt aber weiterhin in seinen Actionthrillerollen keine Ermüdungserscheinungen.

Seid ihr Fan von Liam Neesons jüngster Filmographie? Habt ihr Christian Alvarts Remake gesehen?

Deadline.com
 
Oben