Spider-Man 3: Home Alone (2021er MCU Homecoming 3)

Revolvermann

Well-Known Member
Also ist das hochtrabende "Du bist jetzt ein Avenger" usw. nun nichts mehr wert innerhalb der Storyline? Holland wird als Spidy zurückkehren aber darf selbstverständlich die MCU Figuren nicht mal erwähnen. Das wird seltsam.
 

Raphiw

Godfather of drool
Das glaube ich erst wenn Tom Holland sich dazu geäußert hat. Der Film hat eine Milliarde eingespielt und kommt jetzt mit 4 Minuten extra Actionszenen nochmal ins Kino. Ich denke nicht das Sony von Holland ablassen wird und spätestens wenn sie merken wie viel schlechter ein von Sony produzierter Film abseits des mcus aufgenommen wird, werden sie einknicken. Ich sehe jetzt schon die digitalen Fackeln auflodern...

...und in diesem Fall stört es mich nicht. Bei Gunn und Disney scheint es ja auch was gebracht zu haben. Ob Marvel auch weiterhin Sony die Rechte der Avengers für das frisch aufgekaufte isomaniac Studio gibt ist jetzt auch fragwürdig.
 

Gray_Fox

Member
Wie kann ein Konzern nur so raffgierig sein?
5 % ohne Risiko von 1 Milliarde erscheinen recht gut und Spidey war ohne Frage eine Bereicherung des MCU und gehört einfach dazu.
Aber Disney ist leider richtig schlimm.
Die diktieren Lego die Preise, setzen Kinoketten unter Druck und nun so was.
Echt schade.

Sony wird es wohl verkraften, da Spidey generell recht gut läuft und man auch ohne Kevin Feige gute Filme hinbekommen hat.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Sieh's doch mal andersrum. Marvel/Disney bietet 50/50 bei den Kosten, aber eben auch an den Einnahmen. Und das für eine Figur, die ja eigentlich von ihnen (Marvel) kommt. Klingt für mich weit fairer als 5%. Und Sony ist so gierig und sagt nein.
 

Gray_Fox

Member
Die Übernahme der Hälfte der Kosten stehen in keinem Verhältnis zu den Einnahmen.
Gerade da kein Spider-man Film seit 17 Jahren ein Flop war.
Es ist einfach ein schlechter Deal, den Disney angeboten hat.
 

Metroplex

Well-Known Member
Ich hab grad auf IGN gelesen dass die Verhandlungen entgegen der Berichte noch nicht komplett gescheitert sind... mal schauen.
Vielleicht versucht man ja auch nur das Publikum zu schrecken um die Reaktionen zu testen wie gut das denn ankommt wenn der Deal scheitert.
 

Envincar

der mecKercheF
Wenn Sony einen guten SpiderMan hinbekommt und Venom, Carnage und co integriert. Der Film vlt. sogar etwas düsterer werden würde als unter Marvels Flagge, dann habe ich da nichts gegen.

Wenn Sony es aber verkackt, wovon ich erst einmal ausgehe, da ich bspw. auch Venom nicht sonderlich gut fand, dann sehe ich schwarz.
 

Metroplex

Well-Known Member
Ich denke der Verlierer ist Sony.
Einen Spiderman Einzelfilm auszulassen oder zu verpassen ist kein Beinbruch. Aber MCU Filme müssen alle geschaut werden damit man auch nichts vom grossen Ganzen verpasst. MCU Spiderman ist garantierte Kasse, Einzelfilme laufen eher harzig wie man ja schon mehrmals merken musste.
 

McKenzie

Unchained
Naja die hatten einen funktionierenden Deal, und dann wird Disney gierig. "I've altered the deal, pray I don't alter it any further". Tat ihnen anscheinend nicht gut, Vader in der Familie zu haben.
Natürlich für beide doof, aber Sony kann sich auch nicht alles gefallen lassen. Und aus ihrer Sicht..Far From Home war sehr erfolgreich, wenn die noch Solo-Spidermans nachschieben werden die geschaut werden, fürs erste auch ohne MCU-Cameos.
 

Phreek

temporär mal "Schatz"
Bin gespannt was Deadpool dazu sagen wird :ugly:
Ach ja, wahrscheinlich nichts. Ist ja jetzt auch Disney
 

Raphiw

Godfather of drool
Ich denke man sollte den Teufel mal noch nicht an die Wand malen. Es kann gut sein das sich da noch was tut.
 
Oben