Spider-Man 3: Home Alone (2021er MCU Homecoming 3)

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
...
btw. Könnte man jetzt nicht im MCU Miles Morales einführen? Der Charakter ist ja noch recht jung und die Rechte dürften ja kaum bei Sony liegen. Das wäre cool. Ich mag den Kleinen!
Wie wäre dann der (geniale) animierte Spider-Man möglich gewesen? Sony hat die Rechte an ihm. Definitiv.
Ob Marvel auch, möglich, aber bei Mr. Quecksilber und Schwester war das anders. Die sind zuerst bei den Avengers aufgetreten, und waren daher trotz Mutanten-Ursprung nicht rein bei Fox. Miles ist da eher ein reines Spider-Produkt.

Meine Frage hier wäre nun, wie das MCU mit dem Abgang umgeht? So für den Fall es bleibt final dabei. Spinne totschweigen oder zwischen den Filmen totschlagen?

Marvel hat Peter zuletzt immerhin als den Frontrunner als neuer "Iron Man" und Held der ersten Reihe bei den Avengers etabliert. Und nun PUFF? Und das nach dem Ende von Far from Home. :facepalm:

Sony hat ja offenbar Holland (und vermutlich den Rest vom Cast wo man die Rechte an den zugrunde liegenden Figuren hat) an Bord und könnte nun mehr oder weniger einfach weiter machen?! Nur halt ohne jegliche Namen vom Rest zu nennen. Billig, aber klingt irgendwie machbar. Und dann Venom V. Spider-Man: Dawn of the Spider-Verse. :shrug:

Marvel könnte natürlich ähnlich verfahren und abwarten. Man könnte Sony machen lassen, und hoffen man kommt später wieder zueinander.
Oder was ich eher vermuten würde, ihn trotzig als (Spider-)Kid rausschreiben, welches mit dem Druck nicht klar kam und davon geschwungen ist als es hart wurde und seine Identität offenbar wurde. Oder halt in einem Nebensatz als hops gegangen erklären. Aber alles Müll und nicht gerade ideal für Fans.
 

Raphiw

Godfather of drool
Das Sony die Rechte an Ned und Co. hat, kann ich mir nicht zu 100 Prozent vorstellen. Das sind sicherlich geteilte Rechte.

Was die Charaktere betrifft an denen Sony die Rechte hat, so sind es alle direkt mit Spiderman verbundene Charaktere, was inetwa 900 Figuren sind. Ich bin der festen Überzeugung das Sony noch mal zurück rudert, sobald sie den Trend des nächsten Spideys sehen. Wenn der weniger als Homecoming macht (was bei der Anzahl an Marvelfans die ihn nicht nur kinotechnisch, sondern auch verbal als unnötig betiteln werden, nicht unwahrscheinlich ist), dann kommen sie zurück.

Andernfalls, ja, dann sollte man ihn in New York als Spinne aus der Nachbarschaft belassen und totschweigen. Dann war es ein schöner Trip mit Holland und Sony, der jetzt ohne sie wie früher fortgesetzt wird, was ja auch wunderbar funktionierte. Dann ist Spidey der neue Norton Hulk: Der über den niemand spricht.
 

Marv

Active Member
Hui, habe da auf eine Einigung gehofft. Wünsche Sony aber auch dass sie da einen guten Deal landen konnten.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Sehe es wie Gronzilla.
Um so mehr Möglichkeiten Marvel mit seinen Figuren hat, umso besser.
 

Gray_Fox

Member
Neben einem dritten Spidey Teil und dem Auftauchen in einem weiteren MCU Film werden Tom Holland und Sony ihr eigenes Spider-man Universum erschaffen, ohne Bezug zum MCU.

Könnte für den Zuschauer verwirrend sein, sollten sich die Universen zu stark voneinander unterschieden.
Auch muss man abwarten, wie Tom Holland damit umgehen wird.
4x im MCU und dann noch Sony Filme könnten zu viel, aber auch lukrativ sein.
 

Raphiw

Godfather of drool
Noch sehe ich die Chance einer sinnvollen Einbindung von venom ins mcu. Quasi erwachsenere streifen, die in Verbindung mit Holland mcu gerecht sind und sonst alleinstehend einen erwachsenen Ton anschlagen.

Es gab vor kurzem Mal das Gerücht das Disney die Spidey Rechte für 7 Milliarde von Sony zurück kaufen möchte. Hat jemand was dazu gehört?
 

Gray_Fox

Member
Wäre natürlich eine nette Einmalzahlung, aber Sony hat sonst keine großen Marken mehr und wird auch langfristig denken müssen.
 
Oben