Spider-Man 3: No Way Home (MCU) [Kritik]

Deathrider

The Dude
Heh... so ein Plätzetausch ist keine doofe Idee.

Ich stelle mir grade einen gealterten Tobey Maguire Spidey als Anführer der Avengers im MCU vor.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Also ich bin da ebenso gespannt drauf wie auf den anderen Weltenverschwimmtitel, The Flash. Die dürften beide ziemlich cool werden.

Und ja, ich würds sehr abfeiern, wenn wir Tobey Maguire ernsthaft nochmal in einem Spider-Man Film sehen können.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Der erste Teaser geistert bereits abgefilmt durchs Netz.

Hab ihn gestern gesehen. Wenn das wahr ist: Krass! Wenn's Fake ist: :sad:

Man hat doch einiges gesehen was man sich auch erhofft, aber er war sehr kurz. Über die Google Bildersuche findet man ihn noch. Aber ich würde mich über eine HD Version freuen. Wahrscheinlich sollte der erst mit venom veröffentlicht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Oder werden Opfer des vollen Kalenders.
Gerade konzentriert man sich eben voll auf den nächsten Film im September und dazwischen hat man ja auch noch ETERNALS. Also erstmal noch neue, nicht etablierte Helden und dann darf es weitergehen mit Fanservice-the Movie... überspitzt formuliert. Kenne ja den fertigen Film auch noch nicht. Bin aber ohnehin nicht der größte Fan der Disney/Marvel-Spider-Man-Filme.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich hatte irgendwo gelesen (aber dafür später keine gute Quelle gefunden), dass Kevin Feige gesagt haben soll, dass sie es bei No Way Home erstmals riskieren wollen, ohne Trailer im Kino zu starten.
 

TheRealFlamel

Well-Known Member
Hm, fänd ich einerseits blöd aber andererseits auch echt cool. So wäre mir die verantwortung abgenommen mir keinen Trailer anzuschauen. Den Film sehe ich eh.
Bei Endgame hatten sie ja FAST schon ähnliches gebracht.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Dann sollten sie aber eine No-Trailer Kampagne machen. Vielleicht in Abständen artworks und ähnliches veröffentlichen.
 

skyjaker

Well-Known Member
Ich hatte irgendwo gelesen (aber dafür später keine gute Quelle gefunden), dass Kevin Feige gesagt haben soll, dass sie es bei No Way Home erstmals riskieren wollen, ohne Trailer im Kino zu starten.
Ja, weil man vermeiden will, irgendwas zu spoilern. Ich persönlich glaube aber, dass das eine Fake-Meldung war. Immerhin ist das der größe Film dieses Jahr und man wird den sicher bewerben wollen.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Vermutlich derjenige, der am meisten Geld für das Marketing in die Hand nimmt. Wobei ich davon ausgehe, dass die dahingehend relativ gleichgestellt sind. Würde mich in jedem Fall schwer wundern, wenn wir keinen Trailer sehen sollten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Niemals. Die Trailer sind ja in erster Linie für Nichtnerds, in erster Linie für Leute, die eben nicht schon wissen, dass der Film kommt, für Leute, die noch überzeugt werden müssen. Wer so nerdig ist, dass er mindestens 2 Spider-Man Darsteller beim Namen nennen kann, wird eh in den ersten 2 Wochen dabei sein, egal was da kommt. Die brauchen nur ein Datum, keinen Trailer.

Aber........... kann ja trotzdem sein, dass der Trailer fast nix verrät, bis auf die Tatsache, dass das kein 0815 Spidey ist, sondern da mehr los ist.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Hm, 'What If...?' startet ja demnächst und handelt ja ebenfalls vom Multiversum, was nach Loki aufgeplöppt ist. Vielleicht kommt danach ein Trailer weil irgendwas drauf aufbaut?
 
Oben