Spoiled: Alien 6: Covenant (Prometheus 2)

Woodstock

Z-King Zombies
Er sollte vielleicht wieder Kritiken lesen. Er hat mal in einem Interview behauptet, dass er die Filme nur noch für sich macht und keine Kritiken mehr liest. Das macht ihn auf diesem Auge natürlich blind.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Wie seht ihr das eigentlich mit AVP - Kanon, oder nicht? Und wenn nicht, was ist mit Predator 2. Kanon, oder nicht?

Wenigstens sind wir auch im zweiten Prequel Ridleys irrsinnigem Vorschlag entgangen, dass Jesus Christus auch ein Engineer war.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Theoretisch ist nicht mal Prometheus richtig canon. David behauptet den Xenomorph erfunden zu haben, dabei gibt es ein großes Bild eines Xenomorphs am Eingang von der Hölle. David hat das wohl vergessen.

Ach, das war doch alles Mist! Mir reichts mit der Reihe, da darf doch jeder mal machen was er will und am Schluss ist es nicht besser als eine Fanfiction Sammlung!

AvP und Predator und jeder Alien nach 1 sind jetzt Fanfictions. Alien 1 wohl auch... :facepalm:
 

Timon der Misanthrop

Well-Known Member
Laut Scott zählen nur die Filme bei denen er selbst Regie geführt hat. Was aber wirklich canon ist sollte wohl jeder für sich selbst entscheiden. Für mich bleiben die Alien-Teile eine Trilogie, diesen Prequel-Mist der vorne und hinten nicht zusammenpasst kann sich Scott sonst wohin stecken.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Timon der Misanthrop schrieb:
Laut Scott zählen nur die Filme bei denen er selbst Regie geführt hat. Was aber wirklich canon ist sollte wohl jeder für sich selbst entscheiden.
Ja genau so funktioniert das aber leider nicht. :squint:
 

Timon der Misanthrop

Well-Known Member
Woodstock schrieb:
Timon der Misanthrop schrieb:
Laut Scott zählen nur die Filme bei denen er selbst Regie geführt hat. Was aber wirklich canon ist sollte wohl jeder für sich selbst entscheiden.
Ja genau so funktioniert das aber leider nicht. :squint:
Wieso nicht? Als ob Scott alleine entscheiden könnte was Canon ist oder nicht. Der kann labern was er will, das macht die anderen Filme und das Universum das aufgebaut wurde nicht ungeschehen. Übrigens hatte der Drehbuchautor des ersten Films, Dan O`Bannon, als Backstory für das Alien und den Space-Jockey ganz andere Ideen im Kopf.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Woodstock schrieb:
Neutral:
-Wo sie in Prometheus die Berufe der Personen genannt haben und sie danach absolut schrecklich umgesetzt haben, so das man sich am Liebsten noch im Kino erschießen wollte, haben sie es hier gleich komplett gelassen. Von keinem wusste man so richtig was ihre Profession ist. Gerade mal von denjenigen die eine militärische Ausbilung haben wurde es halbwegs ersichtlich.
-Warum überhaupt Franco casten wenn du ihn gleich umbringst. Mach aus ihm den ersten Offizier, dann hätte er wenigstens was zu tun gehabt.



Positiv:
-Katherine Waterston hat mir gefallen. Süß und trotzdem badass.
-McBride hat toll gespielt aber... (rest bei negativ).
-Nicht Soldaten bauen Mist und dadurch sterben Menschen (Szene im Lander) fand ich ehrlich gesagt sogar nachvollziehbar.
-Größtenteils das Design.
-Der Anfang war stark. Ungefähr bis zum ersten Alien, dann wars Banane.
-Gore ist immer gut.

Negativ:
-So viel aus den Promos ist nicht drin. So viele Trailerszenen sind nicht drin! Das ganze Zwischenspiel der Crew vor dem Cryoschlaf, was mich so neugierig gemacht hat, IST NICHT DRIN! Dafür ist alles gehetzt und generisch, warum? :headbash: :headbash: :facepalm:

-WARUM WECHSELT ER DEN KURS?! WARUM?! ES GAB KEINEN GRUND DAZU! DIE GESAMTE PRÄMISSE DES FILMS BASIERT AUF EINER EINZIGEN DUMMEN ENTSCHEIDUNG EINES IDIOTEN! Der Film gibt einen Beruf klar vor (Captain) und das Erste was er tut ist ihn beschissen darzustellen! HIMMEL!

-Der Funkspruch ist nur im Raumanzug zu hören, die Erklärung ist Bockmist!

-Fassbenders David war erst gruselig, dann bedrohlich und dann wurde er zum Cartoonschurken und damit lächerlich. Die Wende war ab da sonnenklar, wo er sich die Haare geschnitten hat...

-Warum sind Davids Haare gewachsen? Wie? Warum auch für den Plot? Er schneidet sich sofort die Haare, womit sein Plan absolut offensichtlich wird! Wenn man ihm die gleiche Frisur verpasst hätte, hätte es da wenigstens einen kleinen Überraschungsmoment gegeben.

-Daniels war die einzige halbwegs intelligente Figur aber sie fragt nicht, warum Walter seine Hand nicht austauscht... HALLO?! Es wurde mehrfach erklärt, dass er das kann aber er tut es nicht, da er nicht Walter ist. DAS IST SO VERDAMMT EINDEUTIG! :facepalm:

-Der Captain hat keinerlei Grund David zu trauen, ihm wird sein Horrorkabinet in Gänze vorgestellt, sein Team wurde von jeglicher Lebensform auf diesem Planeten bisher nur angegriffen und umgebracht und trotzdem schaut er in dieses Ei. Er geht so nahe ran, dass ich beinahe geschrieen hätte "JA LECK DOCH GLEICH DRAN!" und dann kommt halt der Facehugger. Das ganze Kino hat gelacht!

-Die Duschszene hat überhaupt nicht in diesen Film gepasst. Schande! Einfach nur dumm! Kino hat gelacht.

-Das Serum ist evolutionsfreudig = Wir haben keine Ahnung wie dieses Kontinuitätschaos aus Prometheus erklären sollen, Deal with it!

-Gehe nicht zu weit weg! Geht so weit weg, dass sie niemand schreien hört. Wäscht sich mit Wasser von dem sie nicht weiß was drin rumschwimmt. Sie hat keine Ahnung woher die Infektion kommt und so weiter.

-Warum überhaupt Helme tragen? Achja, weil sonst der Film nicht funktioniert. Fick dich Scott!

-Die Leute rennen mit M4 Gewehren und Berettas im Jahre 2100 irgendwas rum. Das wäre als ob die Standradwaffen der Armeen heutzutage noch Karabinern wären. Selbst in den 80ern hat man für sowas neue Waffenmodell erschaffen, aber nein, da musste man ja hier billig sein.

-Sowieso siehe Technikkontinuität. Früher brauchte man Bewegungsmelder, jetzt ist alles fest im Schiff. Was zählt jetzt noch? Das ist ja schlimmer als X-Men!

-McBride war gegen Ende absolut ohne Reaktion als er die gewaltige Stadt gesehen hat, von dem ihm niemand berichtet hat oder als das Alien das erste mal aufgetaucht ist.

Joa, damit sei alles gesagt, auch wenn ich einen Punkt bei deiner Positiv Liste streiche.

Eh...was zum Teufel war das?
Grundgütiger, war das ein Haufen Bockmist... da hat ja einfach mal gar nichts funktioniert. Da konnten diesesmal auch keine hübschen Designs und Gore und was weiß ich nicht alles an Blendern täuschen.
Prometheus hat bei dem ganzen Dummquatsch noch unterhalten aber hier hab ich nichtmal das gehabt.
 

MadMax

Well-Known Member
Woodstock schrieb:
David behauptet den Xenomorph erfunden zu haben, dabei gibt es ein großes Bild eines Xenomorphs am Eingang von der Hölle. David hat das wohl vergessen.

Ein Android, der sich für gottgleich hält und im "Rogue-Modus" agiert, redet halt viel. Wobei, genau genommen hat er zum Teil dennoch Recht: Die Wesen auf Paradise hat David de facto erschaffen. Das die Engineers jedoch schon lange vorher das "Werk" vollbrachten steht da eher im geringsten Widerspruch. Also wenn der Film nur diese Art von Sorgen hätte, wäre er ja gelungen.....
 

Danny O

Well-Known Member
MadMax schrieb:
Das die Engineers jedoch schon lange vorher das "Werk" vollbrachten steht da eher im geringsten Widerspruch.


Er hat sie nicht ohne Grund gekillt mit seinem "Gott Komplex" , ist wohl eine Sicherung durchgebrannt wie bei Ash der Android aus Alien 1 von wegen High Tech ehr Größenwahn :plemplem:
 

Timon der Misanthrop

Well-Known Member
Vielleicht weil sie so coole Dance Moves draufhaben? Siehe den tanzenden Chestburster. Alleine für diese und die Flötenszene muss man Scotts Zurechnungsfähigkeit anzweifeln.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Woodstock schrieb:
Jedes Alien ist gestorben. Warum findet David sie so toll?
Das ist eine Sache die sogar noch einleuchtet, wenn man sich bspw. Ashs Reaktion zum Alien bzw. Facehugger anschaut.
Er ist besessen davon, den perfekten Organismus zu erschaffen, nachdem er selbst bereits seinen Schöpfer übertroffen hat.

Macht alles aber nicht besser.
 

Timon der Misanthrop

Well-Known Member
Wird ja im ersten Teil ganz gut von Ash erklärt. Allerdings ist die Kreatur in Covenant weit von einem perfekten Organismus entfernt, kommt dort eher rüber wie ein 0815-Monster. Auch dass Scott es so zurechtgebogen hat dass ein durchgeknallter Androide die Aliens erschaffen hat passt mir ganz und gar nicht und schadet mMn dem Mythos. Da hatten Giger und O`Bannon weit passendere und interessantere Ideen.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Muss auch ganz ehrlich sagen dass ich Covenant für mich nicht mehr als Teil der Reihe ansehe.
Alien 1-4 und gerne aus Unterhaltungsgründen noch Prometheus, aber Covenant ist einfach purer Dummquatsch was Canon und Erklärung angeht.

Und aus reiner Neugier, weil jetzt kann es nicht mehr schlimmer kommen, soll Blomkamp sein Ding drehen und gut is.
 

Timon der Misanthrop

Well-Known Member
Ich würde mir da keine allzu großen Hoffnungen machen. Laut den letzten Interviews mit Blomkamp ist ein fünfter Teil eher unwahrscheinlich. Zumindest nicht solange Scott das Sagen hat.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Scott wird einfach den hier gemacht haben:
http://replygif.net/i/1099.gif

Gestern nochmal kurz in Prometheus reingesehen. Das Wandbild mit dem Alien wird zweimal angeleuchtet und betrachtet - einmal von Shaw, einmal von ihrem Mann. David kniet währenddessen bei den Ampullen um sich was von dem lebendigen Glibber abzufüllen. Gut möglich also, dass David das Wandbild gar nicht wahrgenommen hat.

Gut möglich, dass wir in Covenant also bloß wie David glauben sollen, dass er das Alien entwickelt hat. Er mag das Ergebnis erreichen, vielleicht sind Deacon und Neomorph sogar seine ganz eigenen Kreationen, doch das Alien gabs halt schon mal.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
So ich habe mir auch mal seit Samstag ein paar Gedanken gemacht und überlegt, wie man ein paar Dinge im Film abändern könnte, damit es etwas runder und logischer bzw. nachvollziehbarer wird.

Angefangen beim dummen Funkspruch:
Lasst die Covenant ganz normal den Funkspruch empfangen, nachdem die Segel bspw. wieder repariert worden sind. Der Quatsch mit dem Anzug bzw. Helm war vollkommen unnötig und unlogisch, der "Spannungsaufbau" war absurder Mist und hat nicht funktioniert.
Gleichzeitig sollte direkt gesagt werden, dass die Nachricht von Shaw gekommen ist. Das hätte sich positiv auf die Entscheidung auswirken können, den Kurs zu ändern, denn anscheinend war die Prometheus ein berühmtes Projekt auf der Erde und Shaw eine bekannte Person.
Man hätte es eher nachvollziehen können, wenn sich die Crew dafür entschieden hätte, das Geheimnis der Prometheus zu lüften, als einfach auf 'nem random Planeten zu parken.

Die erste Infektion:
Die war gut. Nachvollziehbar inszeniert und wirkte glaubhaft. Die zweite Infektion eines Crewmitglieds im Engineer-Schiff war Bullshit. Der Typ hat auf den Pilz geschaut und sieht zu, wie die Sporen herauskommen. Dann saugt er sie regelrecht auf und sagt noch "Leute! Schaut euch das an!".
Unsinn, weglassen.
Wenn man ihn hätte einfach nur killen wollen, dann hätte man das so oder so beim Neomorph Angriff bei Nacht passieren lassen können. Und da der zweite Neomorph vom Xenomorph getötet wurde, das aber geschnitten wurde, wäre das auch kein Problem gewesen, nur einen Neomorph zu haben.

Davids Haare:
Vollkommen unsinnig. Er hätte von Anfang an aussehen müssen wie Walther, damit sein Plan nicht all zu offensichtlich gewesen wäre.

Den Xenomorph aus dem Film streichen:
Ein Neomorph hätte genügt, da der zweite eh geschnitten worden ist hätte man sämtliche Szenen des Xenomorphs mit dem Neomorph zeigen können.
Den Captain hätte man ebenfalls vom Neomorph killen lassen können, während er nach Rosenthal(?) schaut. Dann auch direkt mit der Pferdeszene weg.
Hinzukommt, dass man Davids Experimente entweder streichen sollte, oder eben nur zum Ergebnis des Neomorphs hätte kommen lassen sollen, aber ohne sein Einwirken. Er sollte nur Beobachten, nicht Eingreifen.

Neomorph auf die Covenant bringen:
Ähnlich wie der Xenomorph auf die Covenant kommt, hätte ein Neomorph oder zur Not auch David Lope infizieren können.
Ergebnis wäre das gleiche nur mit dem Neomorph auf der Covenant und nicht dem Xenomorph.


Ich glaube, dass mich der Xenomorph und die erzwungene Erschaffung durch David am meisten an dem Film stören, gefolgt von absurd dummen Handlungen und Details.
Aber das sind so Punkte die man hätte ändern können, ohne die Story groß zu verändern, aber mit einem mMn positiveren Ergebnis.
 
Oben