Star Trek 14

jimbo

ehemals jak12345
So hat Tarantino wenigstens mal Blockbusterluft geschnuppert und ich kann an das Thema einen Haken setzten.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Wer sagt, dass das n Blockbuster wird?

Vielleicht spielt das ja in der Bar einer verlassenen Raumstation. Die 7 köpfige Crew eines kleinen Sternenflottenschiffs sucht dort Zuflucht, nachdem ihr Schiff schwer beschädigt worden ist. Neben einem Ferengi Barman treffen sie dort auf einen grimmig aussehenden Klingonen, eine kleine Gruppe Cardassianer, einer kleinen Gruppe Romulaner, einen meditierenden Vulkanier und einer Bajoranierin. Die Athmosphäre ist zum zerreißen gespannt. Jede Sekunde könnte eine Schießerei losgehen.

Ähnlichkeiten zu anderen Werken sind rein zufällig.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Ich freu mich schon auf Christoph Waltz als romulanischer irgendwas mit Jäger. Kopfgeld und Juden hatten wir, nun... :check:
Und Sam Jackson als Klingone. Ganz bestimmt.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Diego de la Vega schrieb:
Ich freu mich schon auf Christoph Waltz als romulanischer irgendwas mit Jäger. Kopfgeld und Juden hatten wir, nun... :check:
Waltz wird ein Romulaner und Samuel L. Jackson wird Andorianer mit blauer Haut und Antennen. :biggrin:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich schätz, dass Paramount grübelt, und meint, dass Trek eigentlich ein 700 Mio+ pro Film Franchise ist, der wegen falscher kreativer Entscheidungen zuletzt zwischen 300 und 450 Mio rumdümpelte.

Ich glaub das sogar. Ich glaubs, dass ein 700 Mio Star Trek möglich wäre*. Und ich glaube, dass eine Wegorientierung von den vielen kommenden Star Treks und den Avataren Sinn ergibt.

Ob ein harter, blutiger Star Trek allerdings die richtige Entscheidung ist? Und wie attraktiv ist ein Tarantino Trek, wenn er nur Konzept und Story beisteuert, aber nicht schreibt oder dreht?

*ich glaube aber grundsätzlich, dass sich das grundsätzliche Star Trek Konzept grundsätzlich nicht für totalen Mainstreamerfolg anbietet. Bleibt man bei den Wurzeln und orientiert sich an maßgeblichen Folgen wie The City On The Edge Of Forever (Raumschiff Enterprise 1x28) , wird ein Megaeinspiel grundsätzlich verfehlt werden. Und das müsste man akzeptieren.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Ich glaube er wird das Drehbuch mit seinen Dialogen polieren und dann auch inszenieren wollen. Die Sache mit Drehbuch nach seiner Idee durch Smith wird vom Studio kommen, um Zeit zu sparen und ihn direkt nach dem anderen Film dran setzen zu können.
 

jimbo

ehemals jak12345
Star Trek hatte doch auch immer einiges an Effekten und war daher eher teuer. Also Blockbuster sollte von mir nur bedeuten, dass es ein ziemlich teurer Film wird.
Django Unchained ist mit 100 Mio. Tarantinos bisher teuerster Film, ich wette Star Trek wird teurer.

May 8, 2009 Star Trek $140,000,000 Budget
May 16, 2013 Star Trek Into Darkness $190,000,000 Budget
Jul 22, 2016 Star Trek Beyond $185,000,000 Budget
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Jackson ist natürlich der Captain des Föderationsschiffs, der bei der ganzen Geschichte alle seine Männer verliert und selbst schwer verletzt wird (oder vielleicht sogar draufgeht.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Patrick Stewart: “People are always saying to me, ‘Will you be Jean-Luc Picard again?’ And I cannot think that would be possible, but there are ways in which something like that might come about.

But one of my dreams is to work with Tarantino. I admire his work so much, and to be in a Tarantino film would give me so much satisfaction. So, if he is going to direct something to do with Star Trek and there was the possibility of dear old Jean-Luc showing up again and doing that for Mr Tarantino, I would embrace it.

The one thing that characterizes all of his movies is that frame by frame, it always challenges, always demands your attention, always demands a very kind of open and generous response to what he does. I also love his sense of humor as a filmmaker. So yes, he would be my first choice.”
http://www.darkhorizons.com/stewart-open-to-picard-return-for-tarantino/

Falls Tarantino einen gewissen Captain Jean-Luc Picard braucht, Patrick Stewart wäre demnach mehr als bereit.

Wer wäre dafür?
 

Rantman

Active Member
Captain my Captain, aber sowas von!!!!!

Bitte set im echten Star Trek Universum, mit Picard, Sisko, Janeway. Das wäre mega geil.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Ich denke sie bleiben bei der jetzigen Crew (vielleicht mit Cameo eines zeitreisenden Picard :wink: ) und es wird ein Trek das in einem blutigen Kriegsszenario spielt. Damit könnte man Trek und ein R-Rating vereinen. Das er sich auf "Yesterdays Enterprise" bezogen hat, unterstreicht das. Taratino hat schon bei CSI gezeigt, dass er sich einem etablierten Narativ unterordnen kann und trotzdem seine Eigenheiten einstreuen kann, welche ihn als Filmemacher auszeichnen. Bisher sehe ich keinen Grund das es sich anders entwickeln sollte.
 

McKenzie

Unchained
Ich bezweifle sehr, dass Tarantinos großer, letzter, 10ter abschließender Film ein Franchisefilm wird, bei dem er nicht mal das Drehbuch selbst schreibt. Falls doch, wär das überraschend und enttäuschend. Sollte der Vorsatz mit den 10 Filmen eh nur Blabla gewesen sein (was ich zugegeben für sehr wahrscheinlich halte), dann isses mir allerdings wurscht, dann soll er meinetwegen machen.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Clive77 schrieb:
News
Da tut sich etwas mit Warp-Geschwindigkeit hinter den Kulissen. Zuerst war nur von einem Pitch die Rede, jetzt gilt es, einen Schreiberling für Tarantinos Star Trek zu finden, wobei Mark L. Smith der Frontrunner ist (der "The Revenant" geschrieben hat). Das beste mal im Zitat:
Tarantino met for hours in a writers room with Mark L. Smith, Lindsey Beer, and Drew Pearce. They kicked around ideas and one of them will get the job. I’m hearing the frontrunner is Smith, who wrote The Revenant. The film will most certainly go where no Star Trek has gone before: Tarantino has required it to be R rated, and Paramount and Abrams agreed to that condition.
Wird also wirklich R-Rated.
Quelle: Deadline.

Wäre mir zwar nicht sicher, ob da tatsächlich schon alles in trockenen Tüchern ist, aber weit entfernt davon ist man wohl nicht mehr.
Mark L. Smith wurde jetzt als Autor bestätigt. Quelle: Deadline.

Damit kann man glaube ich die Gerüchteküche verlassen. Der nächste Star Trek kommt, Tarantino möchte ihn noch immer inszenieren und das Ding wird R-Rated. Ich bin gespannt. :bibber:
 

Woodstock

Z-King Zombies
Clive77 schrieb:
Clive77 schrieb:
News
Da tut sich etwas mit Warp-Geschwindigkeit hinter den Kulissen. Zuerst war nur von einem Pitch die Rede, jetzt gilt es, einen Schreiberling für Tarantinos Star Trek zu finden, wobei Mark L. Smith der Frontrunner ist (der "The Revenant" geschrieben hat). Das beste mal im Zitat:
Tarantino met for hours in a writers room with Mark L. Smith, Lindsey Beer, and Drew Pearce. They kicked around ideas and one of them will get the job. I’m hearing the frontrunner is Smith, who wrote The Revenant. The film will most certainly go where no Star Trek has gone before: Tarantino has required it to be R rated, and Paramount and Abrams agreed to that condition.
Wird also wirklich R-Rated.
Quelle: Deadline.

Wäre mir zwar nicht sicher, ob da tatsächlich schon alles in trockenen Tüchern ist, aber weit entfernt davon ist man wohl nicht mehr.
Mark L. Smith wurde jetzt als Autor bestätigt. Quelle: Deadline.

Damit kann man glaube ich die Gerüchteküche verlassen. Der nächste Star Trek kommt, Tarantino möchte ihn noch immer inszenieren und das Ding wird R-Rated. Ich bin gespannt. :bibber:
Ich weiß noch immer nicht ob ich euphorisch oder besorgt sein soll. :bibber:

Ach was,ich finds super. :thumbsup:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich bin noch zwiegespalten.

Ein Film im Star Trek Universum mit neuer Crew von Tarantino? Sehr gerne.
Bei einem Star Trek Film mit bekannten Figuren bin ich dagegen skeptisch. Was wenn er die Figuren zeigt, wie sie auf eine Weise agieren, die nicht zu ihnen passt. Z.B. einen Picard, der völlig grundlos jemanden erschießt. Halt auf eine typische Tarantino-Film Charakter Art. Kann mir noch nicht recht vorstellen, dass mir das gefallen würde. :check:
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Was steht denn bislang fest? Tarantino hatte scheinbar eine Idee, fand die aber offensichtlich nicht gut genug, um selbst das Drehbuch zu schreiben oder gar Regie zu führen. So what?
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Geht das an mich? Dann: Erstmal nichs weiter. Wenn Infos zur Handlung und Cast sowie Trailer mich ansprechen, bin ich da natürlich gerne im Kino.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Nope, Manny. :smile: War allgemein gemeint. Egal, wo ich was dazu lese, wird das alles - grob ausgedrückt - als Tarantinos Star Trek Film abgehandelt. Ich sehe das halt nicht so. Bislang ist es für mich nach wie vor eine Blase, die Gründe, die zu dieser Blase aus Studiosicht führten, habe ich ja schon einmal angesprochen. Stand meines Wissens hat sich Tarantino nicht wirklich klar geäußert, was seine Rolle da ist. Er führt nicht Regie, er schreibt nicht das Drehbuch. Bislang ist sein Einfluss für mich fast nicht existent. Darauf wollte ich nur hinaus.
Bis ich das Ding als QT-Projekt ansehe, muss noch viel, sehr viel Überzeugungsarbeit geleistet werden.
 
Oben