Star Trek - Discovery

CPL386

Well-Known Member
und vor allem die letzte Episode war ja mal wirklich für die Katz.
Aber mit viel zu wenig Screentime für Grudge! :ugly:
Hätte sicherlich einiges aufgewertet :hae:
Ich schaue ja auch weiter und bleibe irgendwie auch gespannt, wie es da denn weiter gehen soll und ob sie es noch schaffen werden da mal etwas zu kreieren, was mir gefällt.
Immerhin konnte mich Star Trek: Enterprise, soweit ich mich erinnere, nicht so lange halten.
Der Anfang der 3. Staffel war doch interessant!
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Wobei es am meisten Rotz und Wasser noch immer von den Leuten gibt, denen die Serie seit der ersten Folge nicht gefällt. Verstehe auch nicht, weshalb man sich das anschaut, wenn man von vornherein nicht warm damit wurde. Aber gut, Zuschauerzahlen sind eben Zuschauerzahlen und wenn mir die Serie gefällt, können gerne auch alle anderen regelmäßig einschalten, um sich über die jeweiligen Folgen gehässig zu äußern. So lange eingeschaltet wird, läuft die Serie eben weiter und das ist das, was für mich zählt. Ich will definitiv mehr davon, freue mich auf Staffel vier, Staffel zwei von Picard, mehr von den Lower Decks, auf Strange New Worlds, die Sektion 31 Serie und hoffentlich noch viel mehr.
LLAP!
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Ich habe das Video noch nicht gesehen, da mir noch ein guter Teil von Staffel 3 fehlt. Aber generell sind die Videos von Marco Risch sehr empfehlenswert.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Wobei es am meisten Rotz und Wasser noch immer von den Leuten gibt, denen die Serie seit der ersten Folge nicht gefällt. Verstehe auch nicht, weshalb man sich das anschaut, wenn man von vornherein nicht warm damit wurde. Aber gut, Zuschauerzahlen sind eben Zuschauerzahlen und wenn mir die Serie gefällt, können gerne auch alle anderen regelmäßig einschalten, um sich über die jeweiligen Folgen gehässig zu äußern. So lange eingeschaltet wird, läuft die Serie eben weiter und das ist das, was für mich zählt. Ich will definitiv mehr davon, freue mich auf Staffel vier, Staffel zwei von Picard, mehr von den Lower Decks, auf Strange New Worlds, die Sektion 31 Serie und hoffentlich noch viel mehr.
LLAP!
Ich schaue es trotzdem gern. Es ist nicht alles schlecht und manche Dinge sind sogar richtig gut. Mir haben Lower Decks und Captain Pike sehr gefallen! Ich freue mich auf Strange New Worlds und bin bei Discovery neugierig, ob sie die üblichen drei Staffeln brauchen, um ihren Weg zu finden. So wie es auch bei anderen Star Trek Serien der Fall war. Ich schalte nicht mit dem Gedanken ein gehässig zu sein. Ich will unterhalten werden und ich will es mögen aber umso mehr enttäuscht es mich, wenn solche "faulen" Dinge (Überpräsenz von Michael) oder offensichtliche Patzer (Fahrstuhlschacht/Football Stadion) passieren. Das ist einfach vermeidbar und stört in einem ansonsten unterhaltsamen Programm.

Allerdings habe ich bei Picard keine wirklichen Erwartungen mehr. Da bin ich ehrlich. :/
 

Lunas

Well-Known Member
Ich bin ehrlich gesagt sehr froh keine "Emotionale" Bindung mit Star Trek in irgeneiner Form zu haben, so kann ich mich auf jede neue Folge freuen weil ich einfach SciFi liebe. Wäre es jetzt Stagate würde es mir wohl ein wenig schwerer fallen.
Die Staffel 3 hatte natürlich auch einige Käsige Episoden bzw Momente trotzdem überwiegt für mich die Freude an dem Unentdeckten, der unendlichen Weite des Universums mit all seinen Möglichkeiten. Und darum liebe ich eben SciFi, das ist so zu sagen mein Kompromiss.
Also her mit Staffel 4
 

CPL386

Well-Known Member
Wobei es am meisten Rotz und Wasser noch immer von den Leuten gibt, denen die Serie seit der ersten Folge nicht gefällt. Verstehe auch nicht, weshalb man sich das anschaut, wenn man von vornherein nicht warm damit wurde.
Also manche schauen es weiter, in der Hoffnung, dass es wieder "Star Trek" wird. Wäre ja nicht das erste Mal, dass eine Star Trek Serie ein paar Staffeln braucht um in Schwung zu kommen und einen passenden Weg / Story zu finden.
Es ist ja auch ganz nette Sci-Fi und wenn da nicht Star Trek draufstehen würde, hätten wohl weit weniger damit ihre Probleme.
Die anderen, die nur herum haten... Die verstehe ich ja auch nicht. Denen muss langweilig sein.
Im Grunde eigentlich sehr traurig.
 

Scofield

Fringe Division
Habe nun die vor 2-3 Tagen die 1 Staffel mal angefangen und direkt die ganze Staffel durchgezogen.

Eigentlich gefällt mir "Discovery" bis jetzt ganz gut. Es ist echt ein wenig Seltsam dass eine Star Trek Story in einem so brutalen Universum spielt aber es ist nun auch nicht wirklich schlimm. In der derzeitigen Zeit sind gute Sci Fi Serien wirklich eine Rarität und Discovery trifft für mich all die richtigen Punkte die ich in Sci-FI Serien mag.

Bin echt gespannt ob die Serie sich noch in der 2 und 3 Staffel steigern kann.f
 

Mr.Anderson

Kleriker
Es gibt einen ersten Trailer zu Staffel 4, der aber merkwürdigerweise auf vielen Seiten schon wieder verschwunden ist. Auf der verlinkten Seite ist er noch drauf:

Season 4 Trailer

Die vierte Staffel wird im Trailer für 2021 angekündigt.

Großer Pluspunkt: Sie haben die ätzenden grauen Uniformen verbannt und wieder Farbe einziehen lassen. Sieht für mich aus wie eine Mischung aus TOS und B5 Uniform. Gefällt mir deutlich besser!
 
Zuletzt bearbeitet:

El Duderino

Well-Known Member
Die Discovery muss ins tiefe All vordringen um eine Anomalie zu untersuchen, von der niemand weiß, woher sie kommt.

Das klingt irgendwie nach der Story Beschreibung von Staffel 2 bis 4. :wink:

Zuerst seltsame Signale(Staffel 2), dann wird der Ursache des Brands nachgegangen(Staffel 3) und nun eine Gravitationsanomalie(Staffel 4).

Die Uniformen sind wirklich sehr schick, hier hat man sich eindeutig an die Ursprünge orientiert. Zwischen zwei Staffeln brauch ich immer eine Weile um das gesehene zu verdauen, deswegen bin ich jetzt noch kaum angefixt, kommt aber bestimmt wieder, wenn die Serie Ende des Jahres startet.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Hab von Staffel 3 nichts gesehen. I'm done with this.
Fast mein gesamter Freundeskreis hat mittendrin abgebrochen. Ihnen ging das ständige Geflenne auf den Sack und das es immer um Michael geht. Sie ist halt einfach nicht interessant genug.

"Together!" = Michael macht alles.
 
Zuletzt bearbeitet:

skyjaker

Well-Known Member
Habe Staffel 3 nach 2 Episoden abgebrochen. Für mich ist Discovery tot.

Meine Hoffnung liegt auf der Pike-Serie. Hier hat man wenigstens einen sympatischen Captain.
 

Scofield

Fringe Division
Habe vor kurzem ja Star Trek Discovery angefangen und bin nun bei S02E06.
Holy Shit bleibt die Serie so gut ?

Bin total überrascht was ich dort von Folge zu Folge erlebe.
Die Effekte sind TOP NOTCH , die Atmosphäre ist wirklich gelungen und die einzelnen Kulissen sowie die allgemein Optik ist Kino Reif.
Es fühlt sich nicht nach einer 08/15 Star Trek Serie an. Gerade auf einem 65 Zoll OLED TV hat man das gefühl dass man einen neuen 100 Million Star Trek Ableger Film schaut. Das ist echt mal eine Leistung. Kenne ich sonst nur von HBO Serien.

Ausserdem ist mir aufgefallen dass gerade in den ersten 5 Episoden der 2 Staffel die Qualität einen riesen Sprung nach vorn gemacht hat im vergleich zur 1 Season. Jede einzelne Folge könnte ein Mid Season Finale sein.
Immer wieder spannend und tolle Episoden Storys die aber letztendlich alles zusammen gehören.
Dazu Bohannon als Pike eine absolute Bereicherung zur Serie.

Wirklich Krass. Hätte niemals damit gerechnet dass die Serie bei mir so gut ankommt.
Gerade in der heutigen Zeit ist eine SCI-FI Serie mit guter Optik und Handlung ein Segen.

Discovery hat auf jedenfall einen neuen Fan gefunden. Alleine schon für die düstere Optik der Galaxy und der Förderation.
 

Noermel

Well-Known Member
Habe vor kurzem ja Star Trek Discovery angefangen und bin nun bei S02E06.
Holy Shit bleibt die Serie so gut ?

Bin total überrascht was ich dort von Folge zu Folge erlebe.
Die Effekte sind TOP NOTCH , die Atmosphäre ist wirklich gelungen und die einzelnen Kulissen sowie die allgemein Optik ist Kino Reif.
Es fühlt sich nicht nach einer 08/15 Star Trek Serie an. Gerade auf einem 65 Zoll OLED TV hat man das gefühl dass man einen neuen 100 Million Star Trek Ableger Film schaut. Das ist echt mal eine Leistung. Kenne ich sonst nur von HBO Serien.

Ausserdem ist mir aufgefallen dass gerade in den ersten 5 Episoden der 2 Staffel die Qualität einen riesen Sprung nach vorn gemacht hat im vergleich zur 1 Season. Jede einzelne Folge könnte ein Mid Season Finale sein.
Immer wieder spannend und tolle Episoden Storys die aber letztendlich alles zusammen gehören.
Dazu Bohannon als Pike eine absolute Bereicherung zur Serie.

Wirklich Krass. Hätte niemals damit gerechnet dass die Serie bei mir so gut ankommt.
Gerade in der heutigen Zeit ist eine SCI-FI Serie mit guter Optik und Handlung ein Segen.

Discovery hat auf jedenfall einen neuen Fan gefunden. Alleine schon für die düstere Optik der Galaxy und der Förderation.
Da hats einer begriffen :thumbsup:

Bohannan ? Du meinst Anson Mount.

Speziell Folge 8 hatte ich mir bezüglich Pike nur in Theorie so aus Spaß erträumt und dann kam es wirklich so. Diese Verbindung. Epic das hat so keine andere Serie vorher geschafft.

Folge 12 dagegen hat ein der verstörensten Szenen der ganze Star Trek Welt überhaupt. Junge junge.
 

Mr.Anderson

Kleriker
@Noermel

Anson Mount ist Bohannan. Wenn du das nicht weißt, hast du leider eine grenzgeniale Serie verpasst.

@Scofield

Die erste Staffel fand ich okay, die zweite gefiel mir ganz gut. Die dritte... ich bin gespannt, ob du nach der dritten Staffel auch noch so euphorisch bist. Ich wünsche dir auf jeden Fall Spaß damit.
 

Scofield

Fringe Division
Hmm ihr macht mir alle Angst.
Höre ja nur schlechte Sachen über die 3 Staffel.
Gut dann geniesse ich halt jede einzelne Folge von Season 2 um so mehr.
Ausserdem ist die Pike - Spock Spin Off Serie auch schon am drehen. Also selbst wenn Discovery schlecht wird , könnte die neue Serie noch mal eine Shippe rauflegen. Allgemein bin ich sehr glücklich dass der neue "Star Trek im TV" Chef solche Serien wie Discovery und Picard uns liefert.

Star Trek könnte eine echt gute Zukunft haben.

@Noermel @Mr.Anderson
Anderson hat es richtig gesagt. Es wird immer Bohannon sein. Völlig egal was Anson sein leben lang machen wird.
Bohannon ist einfach legendär und war wohl mit die beste Serie der letzten 15 Jahre.
 
Oben