Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers (spoiler-frei) [Kritik]

Deathrider

The Dude
Verstehe nicht, wie man Whedons Stil als für Star Wars unpassend bezeichnen könnte. Ich würde das was er tut vielleicht sogar als näher an der originalen Trilogie bezeichnen als das was Abrams zu tun pflegt.

Whedon darf/kann/soll es gerne tun. Siehe Firefly / Serenity. Nuff said.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Ganz ehrlich, Joss Whedon hat so viel Star Wars im Blut, da wäre es eine Schande nie einen Film aus dem Universum von ihm zu sehen zu bekommen.
Und was immer an dem aktuellem Gerücht dran sein mag, soviel steht fest: Joss Whedon war schon mal fast der Regisseur. Und zwar von Episode 7. Er musste sich nur entscheiden, ob er Avengers 2 abgibt, in den er aber schon viel Arbeit gesteckt hatte. Und das viel ihm schwer, sehr schwer wenn man sich Interviews mit ihm von damals ins Gedächtnis ruft.

Zu der Zeit hatten bereits viele in Gerüchten gestanden, JJ hatte bereits abgewunken, und Joss Whedon rutschte genau wie u.a. Brad Bird, Rian Johnson und Matthew Vaughn in die Liste. Alle sagten ab. Bird wegen Tomorrowland (genau wie bei Whedon bei Avengers 2 bereits in voller Planung), Vaughn angeblich wegen der Freigabe (Stichwort: Gewaltgrad in der neuen Trilogie) und Johnson wollte zu dem Zeitpunkt nur eigene Sachen machen. :smile:
Nun macht Johnson Nummer 8. Und JJ hat 7 im Kasten. :thumbsup:
Warum also nicht auf einen Mann zurückgreifen, der die Reihe liebt, ganz sicher einen solchen Film stemmen kann, und dafür bekannt ist, beliebte Charaktere in den ewigen Ruhestand zu schicken. Und zwar auf emotional mitnehmende Art. Stichwort: Ich bin ein Blatt im Wind, seht wie ich dahingleite. :crying:
Und wenn es nicht bereits in 8 geschieht (spätestens), dann wird mindestens ein gewisser Schmuggler wohl eins mit der Macht werden. Und wer weiß wer noch.

Ich wäre jedenfalls pro Joss Whedon. Und es könnte sicherlich schlechtere Konstellationen geben, als eine Star Wars-Trilogie von J. J. Abrams, Rian Johnson und Joss Whedon.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Whedon hat zuletzt 2 sehr unterhaltsame Big-Budget Fantasy-Actionfilme vorgelegt. Das reicht mir erstmal als Bewerbung. Ist ja auch nicht so das ein Regisseur seine Stil nicht anpassen/ weiterentwickeln könnte.
Also ja, Whedon for Star Wars!
 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
Uh, das mit Vaughn war mir nicht bekannt. Disney soll ihn einfach einen der Spin-off Filme drehen lassen. Entweder über Boba Fett oder die 501. :biggrin:
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Diego de la Vega schrieb:
Stichwort: Ich bin ein Blatt im Wind, seht wie ich dahingleite. :crying:
Okay, okay, mich hast du überzeugt. Jetzt weine ich...also, fast :crying: :squint:

Aber verdammt, jetzt will ich auch einen Brad Bird-Film im "Star Wars"-Universum. Vaughn muss nicht, kann aber auch gerne geschehen.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Dr. Serizawa schrieb:
Uh, das mit Vaughn war mir nicht bekannt. Disney soll ihn einfach einen der Spin-off Filme drehen lassen. Entweder über Boba Fett oder die 501. :biggrin:
#LernenMitDiego. :ugly:
Das hoffe ich auch. Da kann ja ruhig mal eine etwas weniger Kinderfreundliche-Freigabe dabei sein. Wenn es zur Story passt, wäre ich ja sowas von dabei.
 

jimbo

ehemals jak12345
Ich wette es kommen noch so viele Star Wars Filme, da kann dann jeder mal ran.

Auch fände ich einen Bobo Fett Film von Joe Johnson wie die Schließung eines Reises.
 

Deathrider

The Dude
Die "Schließung eines Reises"?

Du sollst doch nicht einfach neue Wörter erfinden Jak! Du bist nicht William Shakespeare. :ugly:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Nach dem gigantischen Erfolg von seinem Jurassic World soll Colin Trevorrow angeblich der Regisseur von Star Wars: Episode 9 sein. Soll heute offiziell auf der Comic-Con vorgestellt werden, und bis dahin ist es als Gerücht von Umberto Gonzalez bei heroichollywood.com einzustufen.

Anmerkung: Das ist das zweite Mal, dass Colin Trevorrow mit Star Wars in Verbindung gebracht wird, denn bevor JJ die Arbeit an Teil 7 begann, kam Gerüchten zufolge auch Trevorrow in Frage und war demnach gar der Wunschkandidat von George Lucas.

Was haltet ihr von der Wahl?

Update

Colin Trevorrow ist bestätigt als Regisseur von Episode IX

q: comingsoon
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Mit einem richtig, richtig guten Drehbuch und einem besseren Editor darf er da gerne ran. Die Regie war ja nicht das Problem von "Jurassic World", also nicht das größte... :tongue:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
War ja irgendwo abzusehen, dass Trevorrow jetzt für andere Franchises abgeworben wird.

Star Wars von ihm kann ich mir gut vorstellen.

Bis Episode 9 ist ja auch noch ein Weilchen, der käm ja erst 2019. Bis dahin kann er erstmal noch zwei weitere Jurassic Worlds drehen.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Ich fände die Berufung von Colin Trevorrow ja etwas rückschrittlich. So gefühlt. Ich mein nach Namen wie JJ, Rian Johnson, Gareth Edwards und Lord und Miller ist es nur Colin Trevorrow, welcher das bisher angekündigte Kapitel Star Wars ins Kino bringt. :unsure:
 
Oben