Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers (spoiler-frei) [Kritik]

Shins

Moderator
Teammitglied
Hat das einen besonders charakteristischen Look? Welche Filme wurden denn bisher auf 65mm gedreht?
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Gibt eine ganze Menge Filme, die auf 65mm (bzw 70mm, das ist im Prinzip das Gleiche) gedreht wurden, vor allem aber in der Vergangenheit. Kommt aber wohl jetzt wieder auf, wo digitale Bildaufzeichnung in immer höhere Auflösungssphären steigt und 65mm dahingehend mehr mithalten kann als 35mm. Ist also vor allem eher eine Größensache, weil das Negativ eben viel größer ist als beim regulären 35mm-Film oder den Sensoren der normalen Digitalkameras und dahingehend auch in viel größeren Auflösungen gescannt oder proijiziert werden kann. Vom Look her ist das ja eh immer so eine Sache mit Film und Digital, ist darüber hinaus ja aber vor allem Sache des Kameramanns und des Regisseurs. The Hateful Eight sah ja auch ganz anders aus als The Master, die beide auf 65mm gedreht wurden.

Auf Wikipedia gibt es außerdem eine Liste: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_70_mm_films
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Bezüglich Carrie Fishers Ableben...

Bekannt ist bisher ja, dass sie in Episode VIII eine größere Rolle spielen wird und alle ihre Szenen bereits im Kasten waren. In VII war sie ja bloß für die Treffen mit Solo und Rey da, übersah die Schlacht vom Schiff aus. Wahrscheinlich wird sie in Episode 8 einige markante Szenen mit Filmsohn Kylo haben, oder zumindest weitere mit Rey. Unter Umständen auch mit Luke.

Aber was ist mit Episode 9? Wird Disney womöglich wieder roguen und dieses Mal eine ältere Leia digital zurückholen?

Die Frage ist, ob wir das wollen. Wäre es ein Tribut? Muss diese neue Trilogie mit ihrer Figur zuende geführt werden? Könnten sie es so machen wie bei Fast 7? Oder sollten sie ihr Vermächtnis eher damit ehren, sie nicht aufzuführen?
 

McKenzie

Unchained
Also laut THR wäre ihre Rolle in IX sogar noch größer gewesen, und Trevorrow, Kennedy & Co. beraten deshalb derzeit.

Edit: Wobei "noch größer" natürlich relativ Spekulationsspielraum bietet, nachdem ihr Part in VII ziemlich klein war.
 

McKenzie

Unchained
Schon klar. Aber auch die in VIII soll ja größer sein als die in VII. Sprich, es könnte auch bei jedem Film nur eine Szene dazukommen. Oder es ist ein signifikanter Anstieg.
 

MamoChan

Well-Known Member
Jay schrieb:
Die Frage ist, ob wir das wollen. Wäre es ein Tribut? Muss diese neue Trilogie mit ihrer Figur zuende geführt werden? Könnten sie es so machen wie bei Fast 7? Oder sollten sie ihr Vermächtnis eher damit ehren, sie nicht aufzuführen?

Rogue One habe ich bisher nicht gesehen, darum kann ich mir über die Qualität kein Bild machen. Aber ich überlegte, ob es unbedingt nötig ist, verstorbene Darsteller digital wederauferstehen zu lassen. Und genau das empfinde ich als schwieriges Thema. Einerseits denke ich, man sollte Tote ruhen lassen. Aber auf der anderen Seite hat man schon öfters bereits verstorbene Darsteller nochmals nach ihrem Ableben in einem Film oder Serie auftreten lassen. Manchmal konnte auf diese Weise überhaupt erst ein Film fertiggestellt werden, wie beispielsweise "The Crow" oder "Fast and the Furious 7". Auch gab es einen Auftritt von Marlon Brando in "Superman Returns". Und gerade fällt mir eine ganz wundervolle Szene im
"Girlmore Girls" Reunion ein, als Rory in der letzten Folge in das Arbeitszimmer ihres Onkels tritt und man für den Bruchteil einer Sekunde Edward Hermann dort am Schreibtisch sitzen sieht.

Grundsätzlich kann ich wohl sagen, dass ich dem offen gegenüber stehe. Wenn es darum geht die Geschichte eines Charakters zuende zu erzählen, finde ich es in Ordnung. Es kam schon früher vor, dass Darsteller verstorben sind, und dann kam es durchaus vor, dass die Rolle einfach neu besetzt wurde, beispielsweise Dumbledore in Harry Potter. Wenn jedoch eine Rolle wie Prinzessin Leia seit etwa 40 Jahren mit einer bestimmten Darstellerin verknüpft wurde, und man die Technik dazu hat, ist es ein guter Weg, einen Charakter digital im Film wiederauferstehen zu lassen. Für mich ist es situationsabhängig, ob es wirklich nötig ist oder ob man es tun sollte. Im Falle von Brandon Lee fand ich es eine hervorragende Lösung. Aber es kommt auch auf die Größe der Rolle an.
Wenn man einen Charakter nur wiederbelebt um ihn im Film zu haben, nur um eben diesen Charakter nochmal zu zeigen, halte ich es für nicht richtig. Diese Möglichkeit bereits verstorbene Charaktere digital zu realisieren sollte nicht zum Selbstzweck verkommen. Aber wenn diese Tür einmal aufgestoßen wurde, kann es durchaus sein, dass es öfters vorkommt und irgendwann wird es ganz normal sein, dass verstorbene Darsteller lange nach ihrem Dahinscheiden in Filmen auftreten. Vielleicht wird es irgendwann sogar Teil der Verträge sein. Eine Klausel, in der man sich breitserklärt auch nach dem Tod noch digital in Filme eingefügt zu werden.
 

Dr.Faustus

Active Member
McKenzie schrieb:
Also laut THR wäre ihre Rolle in IX sogar noch größer gewesen, und Trevorrow, Kennedy & Co. beraten deshalb derzeit.

Edit: Wobei "noch größer" natürlich relativ Spekulationsspielraum bietet, nachdem ihr Part in VII ziemlich klein war.
McKenzie schrieb:
Also laut THR wäre ihre Rolle in IX sogar noch größer gewesen, und Trevorrow, Kennedy & Co. beraten deshalb derzeit.

Edit: Wobei "noch größer" natürlich relativ Spekulationsspielraum bietet, nachdem ihr Part in VII ziemlich klein war.
Ich glaube mit solchen Aussagen haben sie sich keinen gefallen getan. Am einfachsten wäre es gewesen, man hätte nicht zu der Größe ihrer Rolle in 8 oder 9 gesagt und hätte sie dann gut rausschreiben können, in welcher Form auch immer. Zumal man jetzt weiß, dass sie höchstwahrscheinlich 8 überleben wird. Man kann wohl anzweifeln, dass sie jetzt, wo Episode 8 (fast) abgedreht ist, da noch Dinge verändern.

Zum Thema digitales realisieren von verstorben Schauspielern, kann ich dieses Video empfehlen. Behandelt das Thema kurz und prägnant.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Auch trotz der Info bin ich dafür das Drehbuch umzuschreiben und nur am Anfang kurz zu erwähnen, dass sie von einer Mission nicht zurück gekommen ist.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
NEWS
Lucasfilm sagen, sie werden Carrie Fisher kein weiteres mal digital zurückholen. Dh keine weiteren Szenen einer jungen Prinzessin Leia und keine digitalisierte Generälin Leia für Episode IX.

"We don’t normally respond to fan or press speculation, but there is a rumor circulating that we would like to address. We want to assure our fans that Lucasfilm has no plans to digitally recreate Carrie Fisher’s performance as Princess or General Leia Organa."

http://www.comingsoon.net/movies/news/803419-lucasfilm-has-no-plans-to-digitally-recreate-carrie-fisher#/slide/1
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Hhmmm ich weiß nicht. Episode IX war schon lange geplant. Der Film wäre die eine Ausnahme, die mir einfiele, bei der ich das OK fände.
 

Butch

Active Member
Wenn es gut aussehen würde, hätte ich da auch nichts gegen, sieht es aber nicht! Also bitte eine andere Lösung finden. Gute Entscheidung.
 

Metroplex

Well-Known Member
Ich wäre auch dafür gewesen.
Jetzt einfach den Film umzuschreiben welcher eigentlich schon längst von Anfang bis Schluss durchgeplant war schafft nur wieder Probleme.
 

MadMax

Active Member
Metroplex schrieb:
Ich wäre auch dafür gewesen.
Jetzt einfach den Film umzuschreiben welcher eigentlich schon längst von Anfang bis Schluss durchgeplant war schafft nur wieder Probleme.
Vor allem frage ich mich, wie man Leia jetzt "sauber" rausschreiben will? Leia wird in Episode 9 ein weitaus wichtige und größere Rolle haben (auch im Bezug auf das Ende).

Also, wie wird man das wohl angehen?

Ich sage mal frei raus, dass man eine neue Darstellerin finden wird müssen, wenn man den Faktor CGI nicht erwägt. So einfach ist das.

Leia wird man aus Episode 9 nicht mehr raus bekommen. Und Episode 8 ist soweit ich weiß im Kasten und schon in Post-Production.

Meine Meinung daher: Die besetzen die Rolle NEU oder Sie machens mit CGI. Rausschreiben ist mM nach nicht mehr möglich.
 

Butch

Active Member
Wisst ihr alle eigentlich so viel mehr als Ich?
Woher wollt ihr denn Wissen das man nun die ganze Story umbauen muss? Ich hab zwar auch gelesen das Fishers Rolle in den weiteren Teilen größer sein soll/sollte aber das heißt doch nicht das Leia zur Hauptfigur aufegebaut werden sollte. Ich glaub wenn Mark Hamill gestorben wär hätte man jetzt ein viel größeres Problem.
Denen wird schon eine passende Lösung einfallen, das Problem ohne künstliche CGI Fisher zu lösen.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Vielleicht stirbt ja Luke in Episode 8, und in 9 sollte eigentlich Mutter gegen den Sohn ran. Epic.
Nun zieht sie sich eben aus Trauer und Schuld zwischen den Episoden ins Exil in Yodas alte Junggesellenbude im Sumpf zurück. Nicht ganz so episch, aber nun gut.
 

TheUKfella

Active Member
Also den CGI Tarkin und auch die einzelnen Rot-Staffel Flieger die man aus Ep. 4 kennt fand ich schon sehr geil. Die Sekundenszene mit einer jungen CGI Carrie Fisher war auch cool. Aber ich finde es schon richtig, dass man Carrie Fisher nicht mehr animiert zurückholt. Ich weiss noch nicht einmal wieso. Aber es würde sich falsch anfühlen sie wieder zu animieren.
 
Oben