Stirb Langsam 4.0 [Kritik]

Mestizo

Got Balls of Steel
Original von batgadget
[...]
capote wird sich den film vllt trotzdem angeschaut haben, weil es eben ein die hard film ist. die müssen einfach gut sein. so war es leider nicht seiner meinung nach.
[...]

Wäre mal interessant zu wissen, wie Capote die anderen drei Teil gefallen haben...
 

killerbunny!

New Member
Also der Trailer hat mich diesmal genau auf den Film eingestellt. Wußte, was zu erwarten war. Die kurzen Ausschnitte der Actionszenen haben gezeigt, dass es ein Spektakel wird und der Film hat aufgrund dieser Prämise genau das geliefert !!!
 

Esum

Batman
Teammitglied
Ich war gestern drin und er hat mir sehr gut gefallen
da hier schon viele ihre kritiken rein geschrieben haben, mache ich eine kurz Fassung

Postiv:
- John Mc Claine
- Der junge an seiner Seite (name vergessen :ugly:)
- Timothy Olyphant
- Action :biggrin:

Negativ:
- viel unrealistische Action (was mir bei DEM Film aber nicht so negativ aufstößt)
- kurzer showdown


Habe mich gestern abend im Film brechtig amüsiert :biggrin:
leider ist nicht so das richtige DIE HARD feeling aufgekommen.

8,5/10
 

3isKaLt

Strahlender Psycho
Komm grad aus dem Kino... BAMM war der mächtig.

Klar, teilweise übertriebene Action-Szenen, aber was solls.
Ich geh nicht in so ein Action-Highlight, wenn ich mir einen dramatischen Kunstfilm erwarte. :biggrin:

Die Sprüche waren mal echt genial. Wenn nicht gerade Action angesagt war,
dann sorgten die diversen, genial-platzierten Sprüche für Unterhaltung. :grins:

Kurzgesagt: Ein echter Action-Blockbuster :top:

10/10
 
1

1985

Guest
Hab ihn mir nun auch endlich angeschaut und bin hellauf begeistert.
Ich hab viel erwartet und hab noch mehr bekommen.
Ich kann fast keinen einzigen Kritikpunkt nachvollziehen die hier genannt worden sind.


1) Bruce Willis
Absolut der McClane den wir kennen, absolute Top Leistung, gibts nichts dran auszusetzen. Harte Action, coole Sprüche und vor allen Dingen merkt man McClane an, dass er ziemlich genervt ist. Besser hätt man die Rolle nicht spielen können.

2) Justin Long
Auf jeden Fall die Entdeckung des Films. Ich hatte im Vorfeld ne Menge Befürchtungen gehabt, weil es nunmal schwer ist gegen einen Samuel Jackson anzukommen, aber er hat seine Rolle bestens gespielt. Ich bin ogar fast geneigt in besser zu finden als Jackson, denn der "Hackerboy" macht im Film eine ganz klare Wandlung durch.
Von "Ich hab total Schiss" über "Resignation" zu "Ich kann doch mal mithelfen" bis er schließlich dann doch zum Helden wird.

3) Timothy Olyphant
Hier natürlich die einzige Schwachstelle im Film. Olyphant hat nichts mit den beiden Gruber Brüdern aus Teil 1 und 3 gemeinsam, ist weder cool noch extrem intelligent. Aber die beiden besten Bösewichte in der Welt des Actionfilms zu überbieten ist natürlich auch nicht so einfach möglich und daher wäre es nicht fair an ihnen zu messen. Denn wenn man Olyphant mit den Bösewichtern aus anderen Actionfilmen vergleicht kommt er doch noch sehr gut weg und kann in seiner Rolle überzeugen.
Im Endeffekt also nicht überragend aber zufriedenstellend.

4) Die "Asia-Karate-Tucke"
Ich kann nicht verstehn dass sie hier als Sexsymbol hingestellt wird. Man sieht niergends ihre Brüste, ihren Po, also im Prinzip keinerlei Rundungen. Statt dessen wird sie klar als böse Gegenspielerin aufgebaut, die McClane kurzzeitig Parolie bieten kann. Für meinen Geschmack hätte sie aber ruhig etwas länger da bleiben können, hätte sie gern länger gesehn.

5) Lucy
Hier kann ich auch nicht versteh, wie jemand ihr vorwerfen kann, unzerstörbar zu sein. Lucy hat nicht eine einzige Actionszene, muss nix einstecken, also wo liegt das Problem? Ich für meinen Teil fand ihre Rolle gut, man merkt eindeutig das McClane Blut in ihren Adern und so sorgt sie doch einige Male für Erheiterung, meiner Meinung nach sogar für den besten Spruch im Film.

6) Kevin Smith
Hat nicht viel zu tun, spielt seine Nebenrolle aber ordentlich. Nicht zuletzt schaut er in einer Szene absichtlich mit dem typischen Silent Bob Gesichtsausdruck, was ich echt lustig fand.

7) Der Chef der Guten, ka wie der heißt
Ist einem ehrlich gesagt egal und spielt auch keine große Rolle, daher irrelevant.

Alle anderen ebenso

Nun zum Film:

A) Action
Action wird geboten von Anfang bis Ende. Von typischen Handgreiflichkeiten bis hin zu absolut bombastischen Szenen. Leider sah man von letzteren so ziemlich alle im Trailer, was ich ein wenig Schade fand. Zuviel CGI fand ich überhaupt nicht und selbst die Jet Szene fand ich nicht im geringsten negativ. Was soll daran so schlim gewesen sein? Ich fands geil. Schließlich sind wir in nem Action Film, da will man soetwas sehen. Immer das gleiche wäre langweilig. 10/10 Actionpunkten

B) Spannung
Man fiebert mit McClane mit, man bangt um den Armen Hackerboy und man hofft um Lucy. Kurz um: Absolut mitreißend. 9/10

C) Humor
Ich hab in diesem Film wohl mehr gelacht als bei Shrek 3 Spidy 3 und Fluch 3 zusammen. Ich hatte befürchtet dass die Sprüche auf die Dauer auf die nerven gehen, aber im Gegenteil waren sie sehr gut plaziert und insbesondere war es erfrischend dass nicht nur McClane Sprüche ablassen durfte sondern jeder mal durfte.
8/10

D) Story
Wir sind hier in nem Actionfilm, natürlich darf man da keine Oscarreife Geschichte erwarten. Aber für einen Actionfilm ist die Story sehr gut gelungen. Klar ist sie der Story aus Teil 3 abgekupfert, aber da der dritte mein Lieblingsteil ist, finde ich das nicht schlimm.
Viele bemängelten, dass das Die Hard typische Feeling vom eingepfercht sein fehlt.
Das finde ich ganz und gar nicht.
Was macht das typische Feeling aus?
McCLane ist auf sich allein gestellt und muss es mit der ganzen Horde Bösewichte aufnehmen. Genau das ist auch in diesem Teil der Fall.
Mitten in einem Land das ins Chaos stürzt, Menschen in Panik, die komplette Infrastruktur ist zerstört... krasser gehts doch nicht mehr. Einige werden es mir wohl bestätigen, dass man sich manchmal am einsamsten fühlt, wenn man sich mitten in einer Horde Menschen befindet. Und auch heir im Film stimmte das Feeling absolut.
7/10

Das macht nun also
10+9+8+7= 34/40
Für die tolle Optik, die tolle Musik und einem grandiosen Bruce Willis gibts 3 extra Punkte, macht also 37/40 oder anders ausgedrückt:

9,25/10 Gesamtpunkte

Zum Vergleich:

Die Hard 1: 9,5 / 10 (Einfach das Original, genial und packend)
Die Hard 2: 6 / 10 (Der Versuch alles besser zu machen als beim Ersten ist misslungen, insbesondere die Gegner waren sehr blass)
Die Hard 3: 9,9 / 10 (Der coolste Gegner den es je in einem Film gegeben hat, einziger Minuspunkt ist das Ende des Films. Da hätte man lieber das alternative Ende nehmen sollen, das war besser)
Die Hard 4: 9,25 / 10 (Coole Action, Coole Sprüche, einzig der Bösewicht kann nicht ganz mit Teil 1 und 3 mithalten)


Morgen gehts dann nochmal rein :wink:
 

marcl

New Member
also jungs, sich wegen einem film diese nette community auseinanderreisen zu lassen, kann jawohl nicht euer ernst sein :sad:

ich war grad drin. und was ich hier so gelesen hab kann ich mailo und ash zustimmen.

10/10 weil ich 2h lang köstlich unterhalten wurde. einige logik- und realismusfehler kann ich in so einem film vertragen. ich steh aber halt auch einfach auf so filme, bin halt was simpler gestrickt :ugly:

so und jetzt vertragt euch wieder :smile:

p.s.: gibt es jetzt ne fünften teil? weil sonst muss ich ja gleich schon mal die dvd-box vorbestellen :biggrin:
 

Etom

Well-Known Member
Die Community zerreißt sich mittlerweile bei jedem zweiten "Blockbuster" ..
Bald wird hier eine Art "Genfer Konvention" notwendig..
Werd mir den Film sobald wie möglich ansehen und eine passive Meinung abgeben.
 

Wilhelm Scream

New Member
Hab ihn nun auch gesehen und ich muss sagen ich fand ihn auch recht gut. Anfang des Jahres hatte ich ihn unter den Blockbustern (FdK3, Spiderman3) als am schwächsten eingestuft bzw. weniger erwartet als bei den anderen beiden. Aber siehe da nach Sichtung der bisherigen Blockbuster liegt er bei mir nun widererwarten in Front. Endlich mal wieder ein richtiger Actionfilm der zu unterhalten weiß. Über fehlenden Anspruch und Logikfehler sollte man sich bei Blockbustern meiner Ansicht eh nicht beschweren. Da nehmen sich die aktuellen Kandidaten nicht viel, denoch empfinde ich es bei Die Hard 4.0 weniger frappierend als vorallem bei Spinnenman 3, wo die Logik teilweise komplett aussen vorgelassen wurde. Bruce war top, Justin "Mac" Long fand ich auch gut besetzt und Kevin Smith sehe ich sowieso immer gerne auch wenn spricht :wink:

Mein aktueller Blockbusterstand:

Spiderman3 5/10
FdK3 6.5/10
Die Hard4 7.5/10
Transformers ?/10
 

SethGecko09

New Member
Also leute ich fand ihn richtig geil! War am Samstag im Kino und bin begeistert gewesen. Meines erachtens kam er nicht ganz an die anderen 3 Teile ran aber das hab ich auch gar nicht erwartet.

Wahnsinns Action auch wenn manchmal übertrieben (Jet-Szene) interessiert doch keinen... dazu aber immer dieser köstlich trockene Humor von John McClane. Der Fight mit der Asia Braut hat mir sehr gut gefallen. :biggrin:

Justin Long wusste zu gefallen in seiner Hackerrolle. Timothy Olyphant kam zwar nicht an die Grubers ran aber trotzdem ein klasse Schauspieler, wie schon in Deadwood zu sehen war.

Auch das Ende gefiel mir, halt typisch McClane mäßig!!!

Bisher mein Highlight des Jahres mit Spiderman 3

8/10 :top:
 

Deathrider

The Dude
Ich gebe mal bewusst kein Kommentar zur vorangegangenen Diskusion ab und widme mich deswegen ein paar kurzen Sätzen zum Film, der meinen gestrigen Tag hat ausklingen lassen.

Eins vorweg. Ich habe mich gut amüsiert. Aber dass man bei Stirb Langsam 4.0 nicht unbedingt ein Realismusfanatiker sein darf, hat schon der Trailer deutlich gemacht. Da fragt man sich schon welche Geschwindigkeit ein Auto haben muss um 50 meter weit durch die Gegend zu wirbeln, nachdem es eine Kollision hatte. Man fragt sich was das für ein wahnsinniger Pilot ist, der McClane im Film die Hölle heiß macht. Und man ist sich nicht ganz sicher, ob der Mensch, der die Hochgarage und den Bürokomplex, des im Film dargestellten Kraftwerks entworfen hat, in der Klappse sitzt. Da rutscht einem schonmal der Satz "Nee, is klar!" raus.
Egal. Hauptsache es kracht. Zwar aufgrund der FSK/MPAA ein wenig weichgespülter als gewohnt, aber es passiert mehr als genug.
Die Sprüche sind eines Die Hard würdig und die Story passt auch, sowie die Funkduelle. Allerdings sieht man Len Wisemans Stil in jeder Einstellung und in jeder Actionsequenz. Und darin liegt der Hauptgrund, warum das Stirb Langsam-Feeling sich nicht so recht einstellen will.
Justin Long ist ganz in Ordnung. Aber er ist eben kein Samuel Jackson.

Positiv:
- Interessante Story
- Bruce Willis wieder in Hochform
- Mächtig Action
- Witzige Oneliner

Negativ:
- Kein Zeus, kein Unterhemd und keine Haare... :-(
- Viel CGI und viel Weichspüler. So sieht irgendwie kein Die Hard aus.
- Logik? Realismus? Naja, ist eh nicht gefragt.

Fazit:
7,5/10 fliegende Autos für einen tollen Actionfilm aber für ein mittelprächtiges Die Hard-Sequel (zum Vergleich: die anderen Teile kriegen bei mir 9er Wertungen).
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
McClane mit einem Hackerkid gegen Cyberterroristen? Wer hätte gedacht, das der so gut ankommen würde?

Jedenfalls, all diejenigen, die die Action in Stirb Langsam zu unrealistisch fanden... ich bin gespannt, wie nächsten Monat eure Wertungen zu TRANSFORMERS ausfallen.
 
1

1985

Guest
Original von Jigsaw
McClane mit einem Hackerkid gegen Cyberterroristen? Wer hätte gedacht, das der so gut ankommen würde?

Jedenfalls, all diejenigen, die die Action in Stirb Langsam zu unrealistisch fanden... ich bin gespannt, wie nächsten Monat eure Wertungen zu TRANSFORMERS ausfallen.

hab irgendwo von dir gelesen, dass das Die Hard Franchise ausgestorben ist.

Also wenns nach mir geht kann es ruhig noch 1-2 weitere Filme geben und ich denke dass das vielen anderen auch gefallen wird, schließlich konnte der VIerte bestens unterhalten
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich schrieb, dass man besser keinen fünften mehr machen sollte, weil dieser - folgt man dem Steigerungsprinzip - noch größer werden würde. Quasi McClane rettet die Welt.

Und das muss nicht sein.
 

Garrett

Meisterdieb
Wieso nicht? Stirb langsam 4.0 war ein geiles Kinovergnügen und solange Bruce Willis noch "jung" ist sollen die ruhig nen 5. oder 6. nachschieben :top:
 
1

1985

Guest
man muss ja nicht jedesmal einen drauf setzen


meinetwegen kann beim nächsten stirb langsam teil alles auf nem luxusKreuzer stattfinden

nur weil sich bisher jedesmal die reichweite vergrößert hat, muss im 7ten nicht zwingend das universum drann sein

obwohl... McClane wird eingefroren und 100 Jahre später wieder aufgetaut als eine Außerirdische Rasse den Planeten infiltrieren will...
ne spass bei seite, wie gesagt man muss nciht immer größer machen als den Vorgänger.
Ich persöhnlich find das auch albern dass einige es als Gesetz ansehn, dass eine FOrsetzung größer lauter und komischer sein muss als der Vorgänger.
Es gibt kaum eine FOrtsetzung die besser ist als das Original... woran das wohl liegt?

Die Hard ist wohl eine der wenigen Reihen, bei denen alle Filme bislang wirklich ordentlich waren.
 

Deathrider

The Dude
Original von Jigsaw
Jedenfalls, all diejenigen, die die Action in Stirb Langsam zu unrealistisch fanden... ich bin gespannt, wie nächsten Monat eure Wertungen zu TRANSFORMERS ausfallen.
DAS ist ja wieder was anderes. Das wäre ja so als würde man bei StarWars sagen es sei unrealistisch.. obwohl ich das auch schon gehört habe.. :wink:
 

XeroX

New Member
ich dachte der wird hier voll verissen, ist er also doch gut? dann werd ich da noch mal rein, fand die hard 1-3 schon super.
 
Oben