Suspiria (remake) ~ Dakota Johnson, Moretz, Swinton, Radiohead [Kritik]

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Meine Zuneigung zu Radiohead dürfte bekannt sein. Die geht so weit, dass ich selbst Yorkes Soloalbum im Regal stehen habe und für hörenswert halte. Aber er Johnny Greenwoods Gespür für Filmscores hat - na warten wir mal ab. Es ist auf jeden Fall schon einmal eine Ansage. Goblins Supiria Soundtrack ist nicht einfach ein Soundtrack; und wenn doch, dann gibt es wenige Filme, die derart tief und untrennbar mit ihrer so dominant auftretenden Musik verbunden sind.

Ich finde die Idee eines Suspiria Remakes noch immer etwas eigenartig, zumindest in dem Sinne, dass es keinen Sinn macht, diese relativ gesehen recht flache Story neu gewandet noch einmal zu erzählen. Wenn es aber den Namen "Suspiria" braucht, damit ein Luca Guadagnino einen verhältnismäßig hochbudgetierten, top besetzten und stilistisch maßlosen Horror-Irrsinn produziert bekommt, könnte ich mich damit anfreunden. Erste Bewegtbilder (mit Musik) dürften ausschlaggebend sein.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Poster vom legendären Titeldesigner Dan Perri (Taxi Driver, Raging Bull, Star Wars) und die Beschreibung einer (anscheinend sehr verstörenden) Szene aus dem Film gibt es hier
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Die Meinungen gehen ja sehr auseinander. Nachdem was ich so lese, sollte man eher ein langsames, selbstverliebtes Drama mit Horrorelementen als einen aufgebretzelten Horrorschocker erwarten.

Bin weiterhin sehr neugierig. Neugieriger als auf The Nun. Allerdings wenn ich jetzt schnell ne Prio Liste machen müsste, würd ich sagen

Halloween 2018
Suspiria
Mandy
The Nun

So ungefähr.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
:nene: Wer vergisst denn hier die Filme zu verschieben?

Auch diese Woche gestartet.
Es wird tunlichst empfohlen den im O-Ton zuschauen, wenn auch im Original schon viel Deutsch gesprochen wird. Mal sehen wann ich den noch zeitlich einbauen kann.
Eigentlich ja ein Muss...
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Hatte mich sehr gefreut auf den Film, aber wie ich gerade feststellen muss, läuft der hier nirgends im Kino. :confused: So ein Scheiß.
 

Paddywise

The last man
Hab den vor nem Monat in ner Pv sehen dürfen. Man hätte 20 - 30 Minuten raus schneiden können weil kaum was passiert. Atmosphärisch war der aber gut.

Tilda Swinton war natürlich in ihrer Doppelrolle besser als Dakota Johnson aber das war zu erwarten.

Hoffen wir mal das er sein Prequel spendiert bekommt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Fun Fact: ich hatte vor ein paar Tagen Albträume von diesem Film.

Dabei hab ich den noch gar nicht gesehen.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Läuft hier (""hier"") leider nur 1x am Tag und das auch noch zu ungünstigen Zeiten. Aber Sonntagabend werde ich den Versuch starten.
 

Måbruk

Dungeon Crawler
Ja heute Abend dann also.... :tongue:
Bin gespannt, kenne nicht das Original und hasse Remakes, also die perfekte Konstellation. :biggrin:
 

Måbruk

Dungeon Crawler
Jo, der kann was! Mag jetzt objektiv betrachtet an einigen Stellen etwas zu lang sein, zieht einen aber dermaßen in das Szenario rein, dass es zumindest mir zu keiner Zeit auch nur ansatzweise langweilig vorkam. Das Setting ist grandios gewählt und umgesetzt, atmosphärisch hat der Film nicht nur auf surrealer und der Horror Ebene einiges zu bieten, auch das geteilte Berlin wird überzeugend vermittelt. Das Suspiria Remake spart nicht an Härte, tolle Bilder und Intensität, der Regisseur versteht sein Handwerk!
Beim Showdown hat mir nicht alles gefallen, teilweise wirkt es etwas albern und findet sich wohl irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn ein - wahrscheinlich in Beidem. Da ich das Original nicht kenne, kann ich keinen Vergleich ziehen, wer aber surrealen Horror mag, der sich viel Zeit nimmt, eine intensive Atmosphäre vermittelt und ein tolles Setting zu bieten hat, findet hier ein ganz besonders Werk vor. 7/10

Meine Reihenfolge sehe dann übrigens so aus, wobei die letzten beiden Filme mit den ersten Beiden so gar nicht vergleichbar sind:

Mandy 8/10
Suspiria 7/10
Halloween 2018
The Nun
 
Zuletzt bearbeitet:

Paddywise

The last man
Der Film spaltet aber auch. Und ist nicht gerade für die große Maße.

Aber ich mochte diese unangenehme Atmosphäre die der Film aufgebaut hat.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Auch gesehen. Meine Güte, so ein großer und großartiger Film. Aber ich kann jeden verstehen, der damit nicht viel anfangen kann. Ich brauchte auch ein paar Tage, um das alles einigermaßen zu sortieren. Die beiden Studenten hinter mir im Kino schienen am Ende eher "wtf war das denn?" Musste/Durfte/Konnte ihr Gespräch am Anfang mithören, wo sich der eine über "so viel Scheiß im Kino [...] nur Superhelden und Harry Potter Zeug" beschwerte, aber auch keine Ahnung hatte, was sonst noch lief. Auf Anspruch habe er keine Lust, meinte er. (Wie bringt man ihm das jetzt Folgende bei, dachte ich mir.) Sein Kollege stimmte zu und erwähnte dann allen Ernstes (positiv gemeint) den chinesischen Vierstünder "An Elephant sitting down". Zusätzlich empfanden beide die Sparkassen Werbung zur Altersvorsorge für die Frau als "feministische Scheiße". :shrug: Die Gespräche fremder Menschen überhören; dafür gibt es Kino. :clap:

Jedenfalls: 6 Akte und einen Epilog gibt es im Film. 6 Absätze und ein Fazit habe ich zu bieten...

BG Kritik: Suspiria (Joel)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben