Terminator: Dark Fate (neuer Teil 3, kommt 2019) ~ James Cameron, Arnold Schwarzenegger und Linda Ha

McKenzie

Unchained
Ich warte eigentlich nur darauf, dass Cameron und Scott gemeinsam Aliens vs. Blue Smurfs Teil I-VI ankündigen. Alle Back-to-Back gedreht zwischen 2027 und 2035.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Dr Knobel schrieb:
ich habe das immer als Freundschaftsdienst Arnold gegenüber abgetan. Vielleicht fand er die Story ja aber auch wirklich toll und es haperte an der Umsetzung. Ganz davon ab, dass ich den Ansatz des Films sehr mag und den grundsätzlich bei allen Schwächen auch besser finde als die Masse.
Und: Nur, weil Cameron da wieder die Rechte hat, bedeutet das ja nicht gleichzeitig, dass da was tolles bei rumkommen muss. Das mag vielleicht nicht jeder gerne hören, aber George Lucas vertraute seinerzeit bei den Prequels auch anfangs jeder, das Ergebnis ist bekannt. Wir haben seit Jahren nichts von Cameron gesehen und die Idee mit den zig Avatars stößt hier ja auch nicht auf Begeisterung. Vielleicht verzettelt er sich sowohl da als auch mit seinen neuen Ideen für Terminator. Da muss man wohl abwarten.
Aber faktisch ist es doch so, dass Cameron durch den Rückzieher von Paramount noch eher die Rechte zurück erhält. Aber dafür muss er ja wie gesagt nicht als Regisseur einspringen.
Ja, ja, und ja. Wobei man da sicherlich nie genau wissen wird, ob es ein Freundschaftsdienst war und so weiter.
Aber - mit Blick auf Camerons Film-Karriere - kann ich mir auch nicht so recht vorstellen, dass er da jemand anderen ranlässt (wenn er die Rechte zurück hat). Zwar möglich (vor allem mit Blick auf sein Riesen-Avatar-Projekt), aber ich kann mir kaum vorstellen, dass er da nicht zumindest eine kleine Portion Herzblut reinsteckt. Immerhin hat er das Franchise gegründet und die ersten beiden Teile inszeniert und (mit-)geschrieben. Da wird seine Rolle sicher größer ausfallen als "nur Produzent".
Bislang hat Cameron jedenfalls mein größtes Vertrauen. Der weiß und wußte bislang immer, was er tat und hat mich da noch nicht enttäuscht. Wenn er die Rechte zurückerhält, wird er damit sicherlich auch was gutes anfangen können. Steht für mich außer Frage.

@McKenzie: Wollte gerade einen Rant loslassen, aber ist es nicht wert. :thumbdown:
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Verstehe mich nicht falsch: Grundsätzlich ist es erst einmal gut, dass Cameron da - in welcher Art und Weise auch immer - da Hand anlegt. Mir reicht das nur nicht, um jetzt schon zu sagen: Das passt. Dafür fehlen mir viel zu viele Mosaiksteine: Welche Rolle wird er spielen? Was haben sie inhaltlich vor? Wer wird Regie führen? Und bis dahin bleibe ich da erst einmal halbwegs neutral.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Dr Knobel schrieb:
Verstehe mich nicht falsch: Grundsätzlich ist es erst einmal gut, dass Cameron da - in welcher Art und Weise auch immer - da Hand anlegt. Mir reicht das nur nicht, um jetzt schon zu sagen: Das passt. Dafür fehlen mir viel zu viele Mosaiksteine: Welche Rolle wird er spielen? Was haben sie inhaltlich vor? Wer wird Regie führen? Und bis dahin bleibe ich da erst einmal halbwegs neutral.
Ich glaube, wir verstehen uns da schon ganz gut. :smile:
Die gleichen Fragen stelle ich mir ja auch. Unterschied ist bloß, dass ich da etwas positiver als "neutral" gestimmt bin. :smile:
Aber das Resultat bleibt so lange offen, bis der nächste Film gesichtet wird. :biggrin:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Dr Knobel schrieb:
Cameron wird da strukturell den Weg vorgeben und dafür sorgen, dass sich das in die von ihm gewünschte Richtung entwickelt. Aber dafür muss er ja nicht auf dem Regiestuhl Platz nehmen.
Gerade nach Deadpool und Logan macht eine Rückkehr zum härteren Terminator des ersten Films Sinn.
Yo, und wen er da eventuell auch mit ihm Auge haben könnte: Kollege Ridley Scott. Der nach Alien 3, 4 und AVP 1, 2 einen der erfolgreichsten Horrorfilme und 5. Teile hingelegt hat, dem jetzt noch x weitere folgen sollen.

Dr Knobel schrieb:
Nur, weil Cameron da wieder die Rechte hat, bedeutet das ja nicht gleichzeitig, dass da was tolles bei rumkommen muss.
Jo. Siehe den von Cameron produzierten Sanctum oder das Spider-Man Script von Cameron. Nicht alles was er anfasst, wird zu Gold.

Aber immerhin ist Camerons ungefähre Beteiligung schon mal interessanter als eine völlig distanzierte Remake-Idee von gänzlich unbeteiligten. Das hätte auch sein können.

Irrsinnige Vermutung: vielleicht hat James Cameron ja seine kommende Avatar Quadrilogie verschoben, weil er zuvor erst Terminator 2 Teil 2 drehen will. :plemplem:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
NEWS
Schwarzenegger ist nicht fertig mit der Rolle und freut sich auf den nächsten Film. Denn nur weil Paramount nicht will, da gäbe es 15 weitere Studios.

“I’m looking forward to doing another Terminator movie, yes.”

I don’t want to call it, like, fake news, like the president calls it, but I think people just write things – I have no idea why. Just because Paramount doesn’t want to pick up the Terminator franchise, you have 15 other studios willing to do it – that doesn’t mean the Terminator franchise is finished, right?

It just means they are on their way to negotiate with another studio, but I can’t give you the details of that. They’ll announce that. But, yes, the Terminator franchise is never finished. And remember that after 2018, James Cameron is getting it back, and then it will continue on!”
http://www.darkhorizons.com/schwarzenegger-not-done-with-terminator/

Nachdem James Cameron die Rechte in 2018 zurück habe, gehe es weiter!
 

MadMax

Active Member
Diego de la Vega schrieb:
NEWS
Schwarzenegger ist nicht fertig mit der Rolle und freut sich auf den nächsten Film. Denn nur weil Paramount nicht will, da gäbe es 15 weitere Studios.

“I’m looking forward to doing another Terminator movie, yes.”

I don’t want to call it, like, fake news, like the president calls it, but I think people just write things – I have no idea why. Just because Paramount doesn’t want to pick up the Terminator franchise, you have 15 other studios willing to do it – that doesn’t mean the Terminator franchise is finished, right?

It just means they are on their way to negotiate with another studio, but I can’t give you the details of that. They’ll announce that. But, yes, the Terminator franchise is never finished. And remember that after 2018, James Cameron is getting it back, and then it will continue on!”
http://www.darkhorizons.com/schwarzenegger-not-done-with-terminator/

Nachdem James Cameron die Rechte in 2018 zurück habe, gehe es weiter!
Ganz ehrlich: Cameron soll die ganze Sache zu Ende bringen und uns T-3 gemäß Opening-Scene T:2 geben. Ergo, das herbeigesehnte Zukunftssetting. Von mir aus darf Arnold in einer Nebenrolle noch einmal mitspielen.
Dann beendet bitte dieses jahrelang andauernde Drama und lasst das Franchise ruhen. Zumindest für eine gute Zeit lang. bevor man sich dann wieder an ein "Reboot" setzt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Diego, darf ich dich knuddeln? Weil du solltest geknuddelt werden. Das wollte ich diese Woche lesen.

Schön, dass Arnie noch dran glaubt - auch wenn das nix zu bedeuten haben muss.
 

MadMax

Active Member
Diego de la Vega schrieb:
Dagegen spricht der Teil von Arnolds Aussage: But, yes, the Terminator franchise is never finished.

:biggrin:
Doch, es ist "gefinished". Das war es schon mit Teil 3. Und daran hat Arnold auch eine Menge "Schuld".

Aktuell sollte sich der gute Arnold eher auf seine Karriere konzentrieren und Dinge anpacken, die mehr Erfolg versprechen (könnten) als der nächste peinliche Aufguss von "Terminator".
So rosig waren seine bisherigen Comeback-Rollen ja nicht gerade (mit Ausnahme von "Maggie", da war er gut)
 

Constance

Active Member
Man sollte nicht vergessen, dass Cameron und Arnie gut befreundet sind und wenn Arnie sagt man solle sich erinnern, dass 2018 die Rechte an Cameron zurückfallen, dann sagt er das nicht ohne Grund. Ne Hauptrolle braucht Arnie nicht mehr, ein Zukunftssetting funktioniert auch mit ihm per Nebenrollen und das Geschehen darf sich gerne um ein kleines Ensemble drehen. Gerade in diesem düsteren 2029 Setting gibt es so viele gut machbare Sachen. Ein Survival-Horror-Endzeit-Drama wäre doch toll, mit einer starken Anti-Kriegsflagge zum Hochhalten. :>
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Yes, bitte mehr davon. MEHR.

Wär das dufte, würd Cameron den selbst drehen.
 

Butch

Active Member
Das wären wohl die sensationellsten fettesten Filmnews aller Zeiten.
Cameron macht T6(T3)!!!!!
Da würden die Sektkorken bei mir knallen.
Passiert aber nicht... :sad:
 

Metroplex

Active Member
Vielleicht kündigt er ja plötzlich T6 - 17 an, wobei der erste Teil erst in 18 Jahren erscheinen (und nochmal 5x verschoben) wird :tongue:

Ernsthaft: Mir egal wer's macht, hauptsache Arnie spielt mit.

Edit: Gerne auch digital wenn's in echt nicht mehr geht.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Dunno.
Also inzwischen geb ich sogar mehr auf die Meinung von Arni, als die irren Ideen von Cameron... :ugly:
Ich will nicht seinen Einfluss in der Filmgeschichte verneinen, aber was er in den letzten Jahren in sich gegeben hat, ohne etwas vorzuweisen und dann immer größere Projekte anzukündigen und ach die ganze Eskalation seiner Ideen ist so wahnsinnig...
Das kann ich nicht mehr ernst nehmen.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Welche irren Ideen?
Das James Cameron nicht mit einer einfachen Fortsetzung zu AVATAR um die Ecke kommen wird war klar. Vielleicht hat er sich nun etwas übernommen, aber zumindest wird es seine vier, fünf Filme am Ende veröffentlichen können und nicht wie andere, die auch groß sechs Teile ankündingen und dann Bauklotze staunen beim Einspiel des ersten Teils.
Nimmt man mal die inhaltlichen Schwäche bei AVATAR zur Seite, was auch im Bereich des Blockbusters ein fragwürdiger Vorwurf ist, nur weil auch der Letzte erkannt oder gelesen hat, dass es Paralleln zu Pocahontas gibt - Strukturen der Heldenreise sind spätestens seit STAR WARS in jedem zweiten Blockbuster klar zu erkennen, aber niemand stört es - so hat er auch abseits des 3-D einen unterhaltsamen großen Film bewerkstelligt. Ob sich das nun über mehrere Teile trägt und nicht was ganz anderes oder noch ein Terminator-Film von ihm spannender (gewesen) wäre, bleibt jedem selbst überlassen, aber James Cameron würde ich da keinen Vorwurf machen. Er hat da seine Nische gefunden und tobt sich nochmals aus.
 
Oben