The Batman (DCEU) ~ Robert Pattinson ist the neue Batman

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich bin auch skeptisch. Bei einem 10 oder mehr Stunden dauernden Videospiel kann man sehr gut (und gerne) 6 und mehr Gegner bringen. Bei einem einzigen Film kommen da schnell welche zu kurz. Bin dennoch erstmal gespannt. Außerdem kann das auch gut heißen, dass neben Catwoman und Pinguin als Hauptgegner noch Falcone, Hugo Strange und 1, 2 andere in kurzen Szenen auftauchen, so dass eigentlich nur zwei Gegner wirklich eine Rolle spielen und einen oder zwei für Teil 2 angeteast werden.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Ich hoffe hier ja weiterhin darauf, dass man sich mal an einer The Long Halloween-esken Geschichte versucht. Da gabs auch viele Bösewichte auf einmal, die halt immer mal wieder in größeren und kleineren Rollen auftreten. Ähnlich kann ich mir das in einem Film durchaus vorstellen. Allgemein möchte ich vielleicht auch einfach The Long Halloween als große Live-Action-Verfilmung sehen. :biggrin:
 

Presko

Well-Known Member
Ja gut, diese Erwähnung der Gegneranzahl wirkt etwas absurd. Andererseits hängt es immer davon ab, wie diese in die Story eingebunden sind. Wenn sie halt einfach, als Nebenfiguren bzw. als Personal innerhalb dieser Welt kurz auftauchen, warum nicht. Da kann man viele Figuren ansatzweise unterbringen, die Frage ist dann eher, welche der Figuren spielen eine Rolle bzw. wie rund sind die Figuren ob mit wenig oder mehr Screentime in die Welt eingeflochten.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
NEWS

Nun da Robert Pattinson als Bruce Wayne/Batman feststeht, gibt es ein paar mehr Hintergrundinfos zum Casting aber auch zum Film.
Zum einen waren wohl wirklich Nicholas Hoult und Robert Pattinson die beiden einzigen Darsteller, die ernsthaft für die Rolle angedacht waren. Matt Reeves soll sogar schon beim Schreiben Robert Pattinsom im Hinterkopf gehabt haben.
Wie bereits erwähnt waren beide in der Woche vom 20. Mai für Kostümtests nochmals beim Vorsprechen und schließlich ging dann eben die Rolle an Robert Pattinson. Bestimmt auch nicht einfach für Nicholas Hoult, von dem Matt Reeves scheinbar auch beeindruckt war.

In diesem Zuge wurde nun auch nochmal betont, dass der Film keine Origin-Story erzählen soll.

In The Batman, Bruce Wayne/Batman is “around 30 years old”, but “the story is neither another rehashing of his origin nor the tale of a seasoned crimefighter ruling Gotham City. He is Bruce Wayne still trying to find his footing on his way to becoming the genius detective.”
Der Comic 'Batman: Year One' wird deshalb mal wieder als Vorlage in den Ring geworfen.

Quelle
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
News

Neben dem Pinguin und Catwoman werden auch der Riddler, der Mad Hatter, Two-Face und Firefly dabei sein.
Und der Riddler scheint der Hauptbösewicht zu sein.

Q: CBM

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber mit einer derartigen A-Riege hätte ich jetzt nicht gerechnet.
 

skyjaker

Active Member
Ich gehe davon aus, dass die alle nur Cameos haben werden. Vielleicht zum Testen, ob sie bei den Fans ankommen. Ridder (als Hauptgegner) und Catwoman (Loveinterest) werden sicher im Fokus stehen.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Ein ganzer Haufen an Villains klingt erstmal nicht unbedingt gut aber es kommt natürlich einzig und allein auf die Umsetzung an. Denke auch der Großteil bekommt nur kleine Auftritte. Evtl. auch nur kurzes Anteasen für weitere Teile.
 

Phreek

temporär mal "Schatz"
Das Projekt wird immer interessanter.
Ich hoffe ja einfach auf einen guten "kleinen" Detektivfilm.
 

Raphiw

Godfather of drool
Ich hoffe so sehr auf ein detektivisches Kammerspiel in Arkham. Ich glaube da kann was grandioses auslf uns zukommen.
 
Oben